Am Computer als Künstler arbeiten bzw. zeichnen

Hallo Leser,
der Computer revolutioniert die Welt, unser Leben, unsere Arbeit… oder?! Jedenfalls benutzen wir unsere Kiste so gut wie täglich für die Schule, im Studium oder bei der Arbeit. Aber auch die Welt der Kunst hat der Computer erreicht und diese sofort verändert. Aber welche Geräte tragen »Kunst« mit sich? Wie arbeite ich als Künstler am PC und mit welchen Geräten präsentiere ich mich?
Damals war der Computer wirklich nicht für die Kunst gedacht bzw. geschaffen. Wer zum Teufel hat damals mit Paint Bilder gezeichnet? Kein Mensch, allerhöchstens Kinder, die den Umgang mit der Maus lernen wollten. Zwar wird Paint heute für verschiedene Zwecke genutzt, ist jedoch nicht unbedingt für Künstler geeignet.
Aber nun leben wir in einem Zeitalter, in dem natürlich auch mit dem Computer »Kunst« geschaffen wird. Ich muss gar nicht großartig ausholen, ihr kennt sie bereits. Unter anderem eine ganze Menge kostenloser Tools wie die Wundertüte Gimp, aber auch der Klassiker schlechthin – Photoshop. Dabei wird der Computer in erster Linie nicht für das Zeichnen, sondern vielmehr für das Digitalisieren von Bildern verwendet. Es gibt genügend Foren oder Webseiten, auf denen Bilder hochgeladen und präsentiert werden.
Gehen wir mal einige elektronische Geräte durch ;)
Laptop / Computer
Keine Frage… ist mittlerweile in fast jedem Haushalt fester Bestandteil und gehört schon in die Tagesroutine. Bei einem Laptop habt ihr die kleine Besonderheit, dass ihr ihn überall mitnehmen könnt und auch keinen festen Platz im Zimmer vergeben müsst. Achtet jedoch auch genügend Arbeitsspeicher und eine gute Grafikkarte. Für schnelle Skizzen am Laptop bestens geeignet.
PC-User haben den gleichen Komfort, sind jedoch nicht mobil und können nur vom Arbeitsplatz arbeiten oder zeichnen.
Monitore
So einen tollen Bildschirm braucht man natürlich auch, irgendwie muss man doch seine Werke bestaunen können?! Ihr könnt euch einen großen Monitor kaufen, den ihr ganz einfach an den Laptop anschließt und damit das Bild übertragen könnt. Kein Muss, aber nette Spielerei! Ansonsten ist zu sagen, dass ihr bei Röhrenmonitore den besten Kontrast haben und bei den LCD-Monitore habt ihr einfach mehr Platz zur Verfügung ;) Wer etwas Zeit und das nötige Geld hat, sollte sein Monitor kalibrieren, damit die Farben am Bildschirm auch genauso im Druck herauskommen.
Scanner
Ob es nun Seiten aus dem Skizzenbuch sind, die am PC weiterverarbeitet werden oder ein traditionelles Bild, welches zum Druck verarbeitet werden soll: Ein Scanner ist für die Zeichner wirklich vom großen Nutzen und ist die Ausrüstung eines jeden Computer-Künstlers. Für Vorskizzen ist ein Scanner wirklich sehr zu empfehlen, da man sich so eine Menge Arbeit erspart und sofort die Outlines am PC nachziehen kann.
Grafiktablett
Diese tollen Zeichenbretter erleichtern das Zeichnen am Computer enorm! Es fühlt sich genauso an, als würdet ihr auf Papier zeichnen und habt direkt alles auf dem Bildschirm. Das Beste ist, dass ihr viele Einstellungen vornehmen könnt, sei es Druckpunkte, Stiftspitze, die Deckkraft und vieles mehr. Wer ernsthaft gute und saubere Bilder zeichnen wollt, sollte es in Betracht ziehen, sich so ein Grafiktablett zu kaufen.
Drucker
Letztendlich möchte man für Ausstellungen, privat oder vielleicht für seine Bewerbungsmappe einige Bilder vorzeigen, die am PC entstanden sind. Hier lohnt sich auch der Kauf eines Druckers, die heute nicht mehr teuer sind. Experimentiert hier auch mit verschiedenen Papiersorten, um besondere, wenn nicht sogar einzigartige Effekte zu erzielen.
Wenn man darüber nachdenkt, eigentlich ganz logisch! Aber wie kommt man darauf, dass selbst der Monitor zur Kunst dazugehört? Erst bei lesen wird es einem klar! Seht es als kleine Checkliste für euch, wenn ihr am Computer zeichnet ;)