Alt-AKW-Betreiber machen mit Laufzeit-Verlängerung satte Profite

"Tatsächlich dürfte eine Laufzeitverlängerung der EnBW und den anderen großen Energieversorgern Eon, RWE und Vattenfall mehr Profite in die Kassen spülen als in der Öffentlichkeit bisher bekannt ist. "Bei einer Laufzeitverlängerung klingelt die Kasse der Atomstromer gleich zweimal", sagt der Grünen-Fraktionsvize Untersteller. Da sind zum einen die öffentlich diskutieren Profite aus dem zusätzlichen Stromverkauf, die sich bei der EnBW laut Berechnungen der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) bei einer zehnjährigen Laufzeitverlängerung – je nach Strompreis – auf 8,4 bis 17,1 Milliarden Euro summieren könnten.

Zusätzlich winken, was bislang in keine bekannte Berechnung eingeflossen ist, Profite aus Rückstellungen. Hintergrund ist, dass EnBW und Co. in den vergangenen Jahren – zum Großteil steuerfrei – Rückstellungen für die Kosten der Stilllegung und des Rückbaus ihrer Atommeiler sowie die Entsorgung radioaktiver Abfälle gebildet haben. Bei der EnBW belaufen sich die Rückstellungen, Stand Ende 2008, auf 4,754 Milliarden Euro. Das Kapital setzt der Konzern gewinnbringend ein. Laut Geschäftsbericht 2009 liegt die Renditeerwartung bei 5,5 Prozent. Im Falle einer Laufzeitverlängerung um zehn Jahre, hat Untersteller ausgerechnet, könnten die Rückstellungen so auf 8,121 Milliarden Euro anwachsen"

Quelle: http://www.badische-zeitung.de/wirtschaft-3/enbw-profitiert-von-laengeren-laufzeiten-doppelt--34049652.html

wallpaper-1019588
Google Pixel 6 Modellreihe erschienen
wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen