Alles Neu, macht der Quim im Mai!

Nach zehn Tagen hörte der Spuk auf: Quim Torra gibt klein bei und ernennt unbelastete Autonomieminister als Ersatz für die Provokation mit Flücht- und Häftlingen zu Beginn!

Dies war die erklärte Vorraussetzung zur Beendigung der Zentralverwaltung der Autonomie durch die Regierung in Madrid per Artikel 155 der spanischen Verfassung.

Es gibt jetzt für Mariano Rajoy (der im Moment andere Sorgen haben dürfte?) formal und legal keinen Grund mehr den Artikel 155 beizubehalten. Allerdings kann er bei Fehlverhalten, Missbrauch von öffentlichen Mitteln, Untreue und Rebellion gegen Verfassung und Monarchie schnell wieder eingeführt werden.

Nach den eigentümlichen Regeln der CAT-SEP’s werden die Namen der „Ersatzleute“, Damià CalvetLaura BorràsAlba Vergés und Àngels Chacón, die jetzt die Inhaftierten und Flüchtigen ersetzen, keine durch die Decke schiessenden Beliebtheitswerte haben in nächster Zeit, denn sie werden zum schnellen Vergessen der Pseudo-Heiligen der CAT-SEP’s, der „Presos Politics“ beitragen.

Dieser Wechsel war zwar sowohl der erste „Umfaller“ von Quim Torra, allerdings in die richtige Richtung und somit eine Annäherung an die Realität und Vernunft. Teile der CAT-SEP’s, die nach wie vor auf volle Konfrontation mit der spanischen Regierung in Madrid setzen, wie z.B. die CUP, sind am Schäumen vor Wut.

Aber keine Angst, der Probleme und Streitpunkte mit Spanien gibt es noch genug für die CAT-SEP’s, so möchte die neue Autonomieministerin Laura Borràs die Zweisprachigkeit in der SPANISCHEN Autonomie Katalonien ganz abschaffen und AUSSCHLIESSLICH die lokale okzitanische Sprachvariante, das Katalan in seiner Barcelona-Variante, zur EIGENEN UND EINZIGEN Sprache in Katalonien hochjubeln, es allen anderen Regionen Kataloniens, sowie den Balearen und der Comunida Valenciana nach bewährter Art oktroyieren,  sie ihnen aufzwingen!

Damit stellt sie sich zwar gegen die 53%-Mehrheit der Katalanen, die im Alltag nach eigenen CAT-SEP-Erhebungen(!) Castellano, also spanisch sprächen, aber das hat die Sekte noch nie gejuckt aus einer Minderheitenposition heraus Mehrheitsrechte zu fordern, bzw. zu missachten, wie es gerade so passt.

Advertisements

wallpaper-1019588
Was du beim Kauf eines Gaming-PCs beachten solltest
wallpaper-1019588
Abstrakte & realistische Kunst im Westend bei Claudia Botz in München
wallpaper-1019588
Fußball-EM: Letzte Chance Portugal
wallpaper-1019588
Thanksgiving Mandala