Alles kostenlos? 6 Gründe dafür, spendabel zu sein

beitragsbild-geld-ausgeben

Du willst erfolgreich sein, aber kein Geld ausgeben? Das wird nicht funktionieren. Warum es ab einem bestimmten Punkt unvermeidlich ist, Kohle anzupacken und womit du sonst bezahlst, erfährst du in diesem Artikel.

Alles kann, nichts kostet?

Das ist leider die Haltung vieler Freelancer. Auf Qualität pochen, aber selbst jeden Cent zweimal umdrehen.

Grundsätzlich ist ja nichts gegen eine gesunde Sparfuchs-Mentalität zu sagen. Auch dieses Magazin läuft über die kostenlose CMS-Variante WordPress. Aber: Das Theme dazu hat durchaus Geld gekostet. Und nicht nur 20 Dollar. Übrigens war mir auch das Foto für diesen Beitrag ein paar Euro wert.

Ich erzähle das nicht, um anzugeben. Ich möchte dich dazu einzuladen, dich mit der Vorstellung zu beschäftigen, dass gute Dinge ruhig etwas kosten dürfen. Nicht nur die eigene Arbeit, sondern auch die anderer Menschen.

6 Gründe, warum du Geld ausgeben solltest

Es ist meine feste Überzeugung, dass Investitionen hin und wieder notwendig sind. Sei es in einen schnellen PC, in ein Coaching oder in die eigene Website. Warum ich das denke, verrate ich dir mit den folgenden 6 Gründen.

1. Wenn du nicht mit Geld bezahlst, dann mit Zeit

Nehmen wir an, du willst einen eigenen Online Shop auf die Beine stellen und in deine mit WordPress gebaute Website integrieren. Das kannst du kostenlos machen, keine Frage. Viel Spaß beim Installieren der Plugins. Ach ja, dein Shop muss natürlich dem deutschen Recht entsprechen. Hierfür brauchst du Rechtstexte, AGB usw.

Da du weder Geld für einen Anwalt noch für einen Webentwickler ausgeben willst, machst du alles allein. Oh, und es stört dich natürlich auch nicht, wenn die Plugins sich untereinander nicht vertragen. Das kann übrigens jederzeit durch ein neues Update passieren. Zunächst aber musst du den Shop überhaupt erst einmal via Baukastensystem mit kostenlosen Plugins zusammenfriemeln. Wenn du so etwas noch nie gemacht hast, wird das Tage dauern.

Du könntest aber auch ein kostenpflichtiges Rundum-Plugin nutzen, das dir viel Zeit und Nerven spart. Oder gleich auf einen Service wie Elopage oder Digistore24 wechseln, der dir die komplette Infrastruktur eines Shops bereitstellt und dafür einen Anteil an deinem Umsatz nimmt. Was auch ein Investment ist.

Was ich damit sagen will: Du bezahlst immer. Entweder mit Geld oder mit Zeit. Oder mit beidem, wenn du nämlich an der falschen Stelle gespart hast und du nach bitteren Erfahrungen letztendlich einsehen musst, dass du ohne finanziellen Aufwand nicht weiterkommst.

2. Du bist authentisch

Im Leben kommt alles zu dir zurück. Auch dein Geiz. Warum sollten Kunden dich gut bezahlen, wenn du selbst jeden im Preis drückst? Das ist nicht authentisch.

Wenn du andere Menschen dagegen gern und freigiebig für ihre Leistungen bezahlst, wird auch das sich herumsprechen. Und deine Erwartung an faire Bezahlung für qualitativ hochwertige Arbeit glaubwürdiger erscheinen lassen.

3. Du wertschätzt die Arbeit anderer

Mal ehrlich: Wir alle wollen gut bezahlt werden. Zeige daher Wertschätzung gegenüber deinen Kollegen und beauftrage sie. Ein starkes Netzwerk lebt auch davon, sich untereinander Aufträge zu vermitteln.

Eine gelungene Zusammenarbeit mit adäquater Bezahlung stärkt zusätzlich die Bande zwischen dir und deinen Networking-Partnern.

4. Du kannst die Ausgaben von der Steuer absetzen

Alle Jahre wieder reichst du die Steuererklärung beim Finanzamt ein. Cool, wenn du dabei Werbungskosten, Bewirtungsbelege, Geschenke etc. geltend machen kannst. Es zahlt sich also auch für dich aus, wenn du deine Spendierhosen anziehst.

5. Du bekommst Qualität

Ich verrate dir jetzt mal ein kleines Geheimnis: Ich habe nicht immer so gedacht. Dass es sinnvoll ist, Geld in die Hand zu nehmen und so. Weil ich zu Beginn meiner Selbstständigkeit wie wahrscheinlich jeder junge Anfänger glaubte, dass ich smart genug bin, alles allein und ohne Ausgaben hinzukriegen.

Das ist aber nicht smart, sondern blöd. Überlege mal, was wirtschaftlicher ist: Deine Unterlagen beim Steuerberater abzugeben oder dich selbst in das deutsche Steuerrecht einzulesen? Was nebenbei bemerkt eines der kompliziertesten der Welt ist.

Ich verrate dir noch etwas: Ich habe mich oft gewunden, Geld auszugeben, zum Beispiel für das Theme, über das Freelance Start läuft. Obwohl ich wusste, dass es absolut notwendig ist. Und ich habe es nie bereut, wenn ich mich dann endlich dazu durchgerungen hatte. Qualität hat ihren Preis und die bekommst du in der Regel auch. Falls nicht, kannst du immer noch von deinem Rückgaberecht Gebrauch machen.

6. Geben macht Spaß

Du kennst den Bibelspruch: Geben ist seliger denn nehmen. Natürlich ist es schön, etwas Kohle auf der Bank zu haben. Aber es macht auch Freude, jemanden zu bezahlen und ein herzliches Danke dafür zurückzubekommen. Bei einer Überweisung werden nicht nur irgendwelche Zahlen von A nach B geschoben. Das ist auch ein symbolischer Akt der Anerkennung.

Wann die Gleichung “kostenlos = clever” aufgeht

Wie immer gibt es auch Ausnahmen für die Regel, dass es sich lohnt, Geld auszugeben. Dann nämlich, wenn du abgezockt wirst oder maßlos mit deinem sauer Verdienten umgehst. Um solche Fehler zu vermeiden, die sich häufig in Spontankäufen äußern, beantworte dir vor jedem Kauf diese drei Fragen:

  • Brauche ich das wirklich?
  • Steht der Preis in einem angemessenen Verhältnis?
  • Gibt es womöglich eine kostenlose, qualitativ vergleichbare Alternative?

Anhand der Antworten wird deine Entscheidung für oder gegen eine Kauf deutlich klarer und weniger impulsgesteuert.

Fazit

Ich habe es schon weiter oben erwähnt: Qualität hat ihren Preis. Und als Freelancer geht es nicht nur darum, diesen nur für sich einzufordern, sondern ihn auch zu bezahlen. So unterstützen wir uns gegenseitig und schaffen ein wirtschaftlich angenehmeres Ökosystem. Denn wer gibt, wird auch bekommen.


wallpaper-1019588
Wunschschrott – Master Of The Flying Guillotine
wallpaper-1019588
Offizielles Raspberry Pi PoE HAT für den Raspberry Pi 3 B+ vorgestellt
wallpaper-1019588
Heimische Kräuter – nicht nur lecker, sondern auch gesund
wallpaper-1019588
Weitere tolle Gartenspiele von Small Foot by Legler & Geburtstags-Verlosung
wallpaper-1019588
Eine Elsässerin im Luzernischen
wallpaper-1019588
Neuseeland hat ein Kartenproblem
wallpaper-1019588
Gerüchteküche: Pokémon Leak der 8. Generation aufgetaucht
wallpaper-1019588
Entwickler Update für Truck Driver veröffentlicht