Alle Jahre wieder kommt der Amazon-Streik

Alle Jahre wieder kommt der Amazon-StreikSeit Jahren bestreikt die Gewerkschaft Ver.di den Online-Handelsriesen Amazon, um zu erreichen, die Arbeitsbedingungen tarifvertraglich zu regeln.

Bestreikt werden aktuell die Standorte Leipzig (Sachsen) und Werne (NRW), und es besteht die Gefahr, dass über Amazon gekaufte Weihnachtsgeschenke nicht mehr vor dem Fest eintreffen. In Werne wird noch bis heute Abend gestreikt, in Leipzig soll der Streik bis zum 24.12. laufen

Ver.di fordert Amazon schon seit über fünf Jahren dazu auf, Tarifverhandlungen entsprechend dem Einzel- und Versandhandel zu führen. Der Weltkonzern Amazon sieht sich aber als Logistiker und verweist auf eine Bezahlung am oberen Ende der in der Logistikbranche üblichen Spanne liege.

Perfide und pervers zum reichsten Mann der Welt

Alle Jahre wieder kommt der Amazon-StreikDie Truppe des mal reichsten, mal zweitreichsten Menschen der Welt und Multi-Milliardärs Jeff Bezos wiederholt diese Statements gebetsmühlenartig seit 2013 alle Jahre wieder – und beutet seine Mitarbeiter und andere Händler, die ihre Ware über die Amazon-Plattform anbieten, mit allen denkbaren Mitteln bis zum Geht-nicht-mehr aus.

Bild: Ver.di 2015

wallpaper-1019588
Die wichtigsten Fragen & Antworten zu Windows 11
wallpaper-1019588
15 schnell wachsende Bäume, denen Sie beim Wachsen zusehen können
wallpaper-1019588
Neues Tablet Chuwi HiPad Air auf dem Markt
wallpaper-1019588
Der Chitwan Nationalpark in Nepal– Der letzte Rückzugsort des Nashorns