Alle guten Dinge sind drei – Kürbissuppen

Mit dem Herbst beginnt nun wieder die Zeit in der ich morgens schlechter aus dem Bett komme, die frühe Dunkelheit mich dauermüde macht und ich öfter kalte Füße habe. Also muss etwas zu Essen her, das das Herz erwärmt und Farbe ins Leben bringt. Ein Glück gibt es Kürbis. Obwohl ich ganzjährig versuche das Kommen der dritten und vierten Jahreszeit zu verdrängen, freue ich mich doch auf die Suppenzeit. Mit einem kürzlich neu gekauften Topfset von Silit war es dann auch beschlossen: Ich koche Kürbissuppe und zwar nicht nur eine, sondern drei Varianten davon gleichzeitig.

DSCN5381

Mein Klassiker ist die Kürbissuppe mit Möhren und Kokosmilch. Die zweite Geschmacksrichtung war eine Mischung aus Kürbis mit Mais, verfeinert mit Sahne. Als dritte Suppe kamen Kürbis und Blumenkohl mit saurer Sahne in einen Topf. Für alle drei Suppen habe ich nur einen Hokkaidokürbis genutzt und diesen gedrittelt. Hier also die Rezepte dafür:

1. Kürbis-Möhren-Suppe

Zutaten: 1/3 Kürbis, 2-3 Möhren, Brühe, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Kokosmilch, (ein Schuss O-Saft), Currypulver, Pepperoni/Chili, Muskatnuss, Salz, Pfeffer; Topping: Shrimps, Petersilie

DSCN5388

Zuerst habe ich den Kürbis in daumengroße Stücke geschnitten und gleich auf drei Teller verteilt. Danach wurden die Zwiebeln, der Knoblauch, die Pepperoni und die Möhren geschnippelt. Man kann dabei recht grob schneiden, da zum Schluss sowieso alles püriert wird. Im Wasserkocher erhitzte ich schon mal das Wasser für die Brühe. Am besten schmeckt mir die “Bouillon Pur Delikatesse” von Knorr. In einem größeren Topf habe ich zuerst Zwiebeln und Knoblauch angebraten. Dann kamen der Kürbis und die Möhren hinzu. Damit es noch eine Kürbissuppe bleibt, ist es wichtig darauf zu achten, ein Verhältnis von 2/3 Kürbis und circa 1/3 Karotten zu haben. Als alles gut angebraten war, wurde nach Bedarf Brühe dazu gekippt. Diese Mischung musste ungefähr 15 Minuten köcheln. In der Zwischenzeit konnte ich schon die Zutaten für die nächste Suppe schneiden. Sobald die Suppe bereit war, wurde sie mit einem Stabmixer püriert und wieder auf den Herd gestellt. Dann rührte ich Kokosmilch unter. Diesmal habe ich nur eine viertel Dose genommen, damit der Kürbisgeschmack noch erhalten blieb. Wer mag hätte auch einen Schuss Orangensaft hinzugeben können, um die fruchtige Note zu unterstreichen. Ich hatte dieses Mal vergessen, welchen zu kaufen. Zum Schluss rührte ich das Currypulver, Chilli, Muskatnuss, Salz und Pfeffer nach Belieben ein. Kurz vor dem Essen kamen nun noch die kurz vorher angebratenen Shrimps dazu und als Garnierung ein bisschen Petersilie oder Koriander.

2. Kürbis-Mais-Suppe

Zutaten: 1/3 Kürbis, 1 Dose Mais, 1/2 Paprika, Brühe, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Schlagsahne, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Thymian; Topping: Erdnüsse

DSCN5382

Auch hier wurden die Zwiebel, der Knoblauch und kurz danach die geschnittene Paprika, der abgetropfte Mais und der geschnittene Kürbis angebraten. Dann kam wieder Brühe hinzu. Die Suppe blieb 15 Minuten auf dem Herd bevor sie püriert wurde. Danach fügte ich eine Packung Sahne (ca 150ml) hinzu sowie Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Thymian. Als Topping passten hier gut gesalzene Erdnüsse.

3. Kürbis-Blumenkohl-Suppe

Zutaten: 1/3 Kürbis, Blumenkohl (ca 300gr), Brühe, 1 Zwiebel, 1 EL Ingwer, (saure Sahne), Salz, Pfeffer; Topping: Grillwürstchen

DSCN5386

Meine letzte Suppe bestand wieder aus den gleichen Grundschritten, wie bei den anderen. Da ich Tiefkühlblumenkohl gekauft habe, musste ich diesen vorher noch in heißem Wasser auftauen lassen. Zwiebeln, geschälter Ingwer, Kürbis und Blumenkohl wurden angebraten und mit Brühe aufgegossen. Auch hier püriert man das Ganze dann. Ich habe mal etwas Neues ausprobiert und saure Sahne hinzugeben. Dies führte nicht zum gewünschten Resultat also würde ich nächstes Mal wieder zur normalen Sahne greifen, um die Suppe zu verfeinern. Zum Schluss kam hier ausnahmsweise nur Salz und Pfeffer rein und als Topping gabs Grillwürstchen, die vom Vortag noch übrig geblieben waren.

Fazit:

DSCN5393

Mein Favorit unter den drei Suppen ist eindeutig noch immer der Klassiker mit Möhren und Kokosmilch. Auf Platz 2 steht bei mir die Kürbis-Mais-Suppe und den letzten belegt die Blumenkohlvariante. Dies lag aber hauptsächlich an der sauren Sahne, die das ganze leider zu, naja was soll ich sagen, sauer gemacht hat ;)

Vielleicht kocht ihr die Suppen ja mal nach und erzählt mir von eurem Favoriten oder habt ihr noch andere tolle Rezepte mit Kürbis, die ich unbedingt kennen sollte? Ich bin gespannt!

Guten Appetit!


wallpaper-1019588
Flughafen in Hannover (EDDV, HAJ) gesperrt wegen Auto auf dem Vorfeld!
wallpaper-1019588
Masters letzte Meldungen
wallpaper-1019588
Rafa Nadal spendet eine Million Euro für Sant Llorenç
wallpaper-1019588
Wetter in Mariazell am Nationalfeiertag – 26.10.2018
wallpaper-1019588
Gerolltes Hähnchen Cordon bleu mit Salami [enthält Werbung]
wallpaper-1019588
Trailer: Dark Waters
wallpaper-1019588
Wir bieten einen weiteren Workshop an
wallpaper-1019588
Nieto Chaman