Alice in Wonderland - Desserts

Wunderschönen guten Morgen, ihr lieben!
Ist's bei euch auch so grau?
Bei diesem Anblick ist es schwer in eine fröhliche Stimmung zu kommen!
Aber ich hab hier ein bisschen Farbe für euch:
Wie ich bereits ankündigte, liefere ich jetzt die restlichen Details vom Alice im Wunderland- Candy Table ( HIER ).
Ich warne euch lieber vor: es wird ein Mammut-Post! :-)
Alice in Wonderland - Desserts
Das Rezept für den Käsekuchen habe ich vor langer Zeit bei Ina von Cityglamblog entdeckt, und seitdem ist es immer im Einsatz, wenn es schnell gehen soll & ich mir sicher sein möchte, dass es schmeckt.
Man kann nichts falsch machen, er gelingt immer!
Ihr braucht für den Boden:
  • 150 gr Butterkekse/ Vollkornkekse, zerkrümelt
  • 75 gr weiche Butter
Beides zusammen vermischen und auf den Boden einer Springform drücken. Bei 170 ° C 10 min. backen. Am besten die Form einfetten.
Für den Teig:
  • 125 gr Zucker
  • 700 gr Magerquark
  • 400 gr Frischkäse
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • evtl. etwas Zitronenaroma
Alles zusammen vermischen, auf den Boden geben und 40 min. bei 180° C backen. 
Für die Soße habe ich TK- Erdbeeren aufgetaut, püriert und mit Zucker gesüßt. Der Kuchen schmeckt am besten, wenn man ihn die Nacht über ziehen lässt, und ihn dann am nächsten Tag isst. Deswegen backe ich ihn immer einen Tag vorher, so eignet er sich auch sehr gut zum Vorbereiten. 
Da ich nur eine kleine Springform genommen habe, ist noch viel vom Boden und vom Teig übrig geblieben. Den Rest habe ich in Muffinförmchen gefüllt, und die Törtchen später verziert. 
Alice in Wonderland - Desserts
Auch die Fondant- Figuren habe ich 1-2 Tage vorher gemacht, damit sie gut aushärten. Keine Figur davon war schwer, wirklich! Für die Spielkarten habe ich kleine Rechtecke aus Fondant ausgeschnitten, mit Zuckerguss habe ich kleine Streuselherzen aufgeklebt. 
Für die Fliegenpilze und die Teekannen habe ich euch eine Anleitung gemacht:
(Alice liefere ich euch nach, da mir blauer Fondant ausgegangen ist)
Alice in Wonderland - Desserts
1. Ihr braucht zwei kleine Kugeln Fondant, in weiß und rot, durchgeknetet.2. Den weißen Fondant formt ihr zu einem kleinen Kegel, das geht am besten, wenn ihr eine Seiten mit zwei Fingern leicht zusammendrückt. Er sollte gut stehen können.3. Die rote Kugeln formt ihr zu einer Kuppel. Drückt einfach rein und formt mit den Fingern entlang am Rand   eine Kuppel.4. Befeuchtet die Kuppel ganz leicht mit Wasser und setzt sie auf den Stiel.5. Zum Schluss noch kleine Kügelchen aus weißen Fondant rollen und sie auf die Kuppel kleben, wieder mit etwas Wasser. Beim kleben ruhig die Kugeln leicht andrücken. 
Alice in Wonderland - Desserts
Leider sind zwei Fotos unscharf, was ich erst gemerkt habe, als es dunkel wurde. Ich hoffe, ihr erkennt es trotzdem. 
1. Ihr braucht eine Kugel roten Fondant, zwei kleine Stränge, eine kleine Kugel und eine noch kleinere. 2. Die Kugel ist schon der Körper der Teekanne. Rollt den Strang mit den Fingern, die obere Seite muss dünner sein als die untere. Die dickere Seite drückt ihr mit dem Daumen flach.3. Klebt diesen Strang auf die eine Seite der Teekanne, das wird der Hals. Vorne knickt ihr die Spitze leicht nach vorne.4. Jetzt braucht ihr irgendwas rundes, womit ihr den Deckel andeutet. Leicht andrücken, und fertig. 5. Den zweiten Strang macht ihr genauso wie 2. Auf die andere Seite der Teekanne macht ihr ein Kleines Loch. Befeuchtet es mit ein wenig Wasser. Die dünne Seite des Stranges kommt dort hinein, den Rest klebt ihr in einem Bogen auch an die Teekanne, so entsteht der Henkel. 6. Die kleine Kugel drückt ihr leicht platt und klebt sie auf oben auf euren markierten Kreis. Die kleinere Kugel bleibt rund und kommt auf den Deckel rauf. 
Alice in Wonderland - Desserts
Wenn ihr wollt, könnt ihr die Teekanne zum Schluss noch verzieren! Mit diesem Prinzip macht man auch die Teekannen Cake Pops! Der Körper ist dann euer Cake Pop, der Rest (Henkel, Hals und Deckel) wird aus Fondant rangeklebt. 
Alice in Wonderland - Desserts
Das Rezept für die Red Velvet Cake Pops habe ich aus "Klitzekleine Glücklichmacher" von Daniela Klein.
Ihr braucht :
  • 250 gr Butter
  • 200 gr Zucker
  • 1 TL flüssiges Vanilleextrakt
  • 4 Eier
  • 3 EL Milch
  • 200 gr Mehl
  • 100 gr Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • rote Lebensmittelfarbe
  • 1 Prise Salz
Den Ofen auf 175 ° C vorheizen.Butter, Zucker und Vanille cremig rühren.
Eier trennen. Milch und Eier hintereinander zur Butter geben und alles gut verrühren.
Mehl, Stärke, Backpulver und Kakao vermischen und nach und nach zur Buttermischung geben.
Die Eiweiße mit Lebensmittelfarbe und Salz steif schlagen.
Vorsichtig unter den Teig heben. 60 min. backen. 
Falls der Kuchen nicht die gewünschte Farbe hat, einfach zusätzlich Farbe hinzugeben, wenn ihr die Kugeln formt.
Zufrieden bin ich nicht mit der Farbe, da er mich nach wie vor an einen Schokoladenkuchen erinnert, und ich eigentlich ein saftiges rot wollte, so wie man es immer auf den Ami- Blogs sieht. Ich werde weitere Rezepte ausprobieren, oder kennt ihr da eins?
Für das Frosting:
  •  60 gr Butter
  • 120 gr Puderzucker
  • ein Schuss Milch

Cake Pops wie gewohnt formen. 
Ein Teil der Cake Pops habe ich mit roten Candy Melts glasiert.Dazu habe ich aus rotem Fondant noch den Deckel, Hals und Henkel der Teekanne geformt. Wie oben gezeigt. Am besten ist es natürlich, wenn man denselben Ton der Glasur trifft, aber das ist gar nicht so einfach!
Die andere Hälfte habe ich mit weißen Candy Melts glasiert. 
Nachdem die Glasur fest geworden ist, habe ich grüne und weiße Candy Melts vermischt und mit einem Zahnstocher das Gras und die Stiele aufgetragen (hatte nach dem ersten schon keine Lust mehr).
Aus rosa Fondant habe ich Schmetterlinge ausgestochen und kleine rosa Kugeln geformt, ihr könnt natürlich auch rosa Streusel nehmen, falls ihr welche findet.
Die Limo war wirklich nicht so lecker, dass es sich lohnt sie euch vorzustellen! Dann lieber etwas aus dem Supermarkt kaufen und in eine schöne Flasche umfüllen.
Nächstes Mal kommt die Deko!
***
Teil 1- Gesamtbild : HIER

wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Biber – der International Beaver Day 2019
wallpaper-1019588
Wenn Kinder aufstehen
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
Boomerang-Bewerbung – Ich komme wieder zurück
wallpaper-1019588
Die Wolf-Gäng – Das Buch zum Film von Wolfgang Hohlbein
wallpaper-1019588
Perfekte Präsentationen sind Kompositionen aus Inhalt, Darstellung und Darbietung – Prof. Peter Daiser im Interview
wallpaper-1019588
GODDESS Awakening-Circle »FREIHEIT & MUT« im März
wallpaper-1019588
Subjektiver & objektiver Typus