Algarve-News: 10. bis 16. Dezember 2017

Rückholaktion für NIKI-Fluggäste gestartet, Ryanair will Weihnachtsstreik abwenden, mehr Touristen zum Jahreswechsel, Herztransplantation bei Salvador Sobral, Bosch investiert in Portugal - das sind die Themen unserer fünf Algarve-News für Kalenderwoche 50 - ergänzt um sechs Kurzmeldungen zur Sicherheitslage - z.B. über einen Hirsch, der einen Landarbeiter tötete.

Algarve-News: Airlines starten NIKI-Rückholaktion

Viele hundert Passagiere sind auch in Portugal von der Einstellung des Flugverkehrs der NIKI Luftfahrt GmbH betroffen. Das verlautet aus Lissaboner Luftfahrtkreisen. Die allermeisten Kunden hatten Algarve-Flüge gebucht. Am Flughafen Faro war NIKI bislang unter der Telefonnummer +351 289 889 406 erreichbar gewesen. Laut Insolvenzverwalter planten knapp 40.000 Kunden bis zum 27. Dezember den Heimflug mit der Airline - darunter rund 15.500 Selbstbucher bei NIKI. Auf ihrer Webseite bittet die Airline Kunden, die ihren Flug über einen Reiseveranstalter gebucht haben, sich an diesen zu wenden, weil er für die Beförderung rechtlich zuständig sei. Die übrigen NIKI-Passagiere sollten sich an die Fluggesellschaften der Lufthansa-Gruppe (Lufthansa, Austrian Airlines, Swiss, Eurowings) sowie an Condor, Germania und TUIfly wenden. Diese organisieren eine Rückholaktion.

Condor: www.condor.com, Tel. +49(0)180 6 767767

Eurowings: www.eurowings.com, Tel. +49 (0)180 6 320 320

Germania: www.flygermania.com, Tel. +49(0)30 610 818 000 aus Deutschland, +41 43 508 3489 aus der Schweiz

Lufthansa, Austrian Airlines, Swiss: www.lufthansa.com, Tel. +49 (0) 69 86 799 799

TUIfly: www.tuifly.com, Tel. +49(0)180 6 000120

TUI teilte mit, man helfe auch solchen Urlaubern, die am Urlaubsziel festsäßen und keine Veranstalterreise über TUI gebucht hätten, sondern lediglich einen Flug direkt bei NIKI. Diese Kunden können einen TUIfly-Ersatzflug für ihren ausgefallenen Rückflug nach Deutschland buchen. Anschließend bekommen sie 50 Prozent des Flugpreises zurückerstattet. Dafür müssen sie bis 31. Januar 2018 die Buchungsbestätigung des ausgefallenen NIKI-Fluges und die Bestätigung des gebuchten TUIfly-Fluges an die E-Mailadresse [email protected] senden. Dies gilt für alle Rückflüge bis einschließlich 31. Dezember 2017.

Wer in der Insolvenzangelegenheit der Niki Luftfahrt GmbH Informationen benötigt, sollte sich auf dieser Internetseite des Insolvenzverwalters informieren.

Algarve-News: Ryanair will Weihnachtsstreik abwenden

Der irische Billigflieger Ryanair hat nun doch Bereitschaft zu Gesprächen mit Pilotengewerkschaftlern signalisiert. Damit soll offenbar ein befürchteter Streik in der Weihnachtswoche abgewendet werden. In einer Erklärung heißt es, Ryanair sei zu Gesprächen mit gewerkschaftlich organisierten Flugzeugführern bereit und rufe diese gleichzeitig zur Absage angedrohter Arbeitskampfmaßnahmen auf. Diese waren von gewerkschaftlich organisierten Piloten in Portugal, Deutschland, Irland, Italien und Spanien für den 20. Dezember erwogen worden, um Verbesserungen bei den Arbeitsbedingungen zu erreichen. Das Unternehmen verlangt jedoch, dass die Gewerkschaften Ryanair-Pilotausschüsse gründen. Es war bislang nicht bereit, Verhandlungen zu führen, die auch Piloten konkurrierender Unternehmen betreffen.

Vom 15. Januar an führt Ryanair neue Gepäckregeln ein. Wer kein Priority Boarding gebucht hat, darf dann zum Beispiel nur noch ein einziges Handgepäckstück mit in die Kabine mitnehmen und muss seinen Rollkoffer am Gate für den kostenlosen Transport im Laderaum des Flugzeugs abgeben. Bislang war generell zusätzlich noch ein weiteres kleines Gepäckstück wie eine Damenhandtasche oder eine Laptop-Tasche erlaubt. Gleichzeitig senkt Ryanair die Gebühr für aufgegebenes Gepäck von 35 auf 25 Euro und erhöht die Gewichtsgrenze von 15 auf 20 Kilogramm. Alle Maßnahmen sollen dazu beitragen, den Einsteigevorgang zu beschleunigen und so Flugverspätungen zu vermindern.

Algarve-News: Mehr Touristen zum Jahreswechsel

Für das Jahreswechsel-Wochenende erwarten die Algarve Hotels mehr Gäste als vor 12 Monaten. Elidérico Viegas, Präsident des Algarve-Hotelierverbands AHETA, rechnet vor allem mit vielen Portugiesen. Wegen des Rückgangs britischer Hotelgäste werde die Vollauslastung aber wohl nicht erreicht. Tourismus-Verbandspräsident Desidério Silva liegen ebenfalls Anzeichen dafür vor, dass für Silvester und Neujahr mehr Buchungen als sonst vorliegen. Bei den deutschen Gästen des Reisekonzerns TUI liegt Portugal bei den Urlaubszielen für Weihnachten und den Jahreswechsel an siebter Stelle, wie das Unternehmen in Hannover mitteilte. Hier die gesamte Rangliste:

Algarve-News: Neues Herz für Salvador Sobral

Rechtzeitig vor Weihnachten hat der Salvador Sobral, Gewinner des diesjährigen Eurovision Song Contest, sein neues Album "Excuse Me Ao Vivo" in den Handel gebracht. Es bietet acht Titel, die bei mehr als 30 Konzerten, die er dieses Jahr gab, live mitgeschnitten wurden. Über eines dieser Konzerte berichteten wir. Der 27-jährige Künstler hat vor wenigen Tagen in Lissabon ein Herz verpflanzt bekommen. Er hat die Operationen laut Bulletin gut überstanden und bekommt schon Physiotherapie. Voraussichtlich bis zum Jahresende muss er noch im Krankenhaus bleiben.

Algarve-News: Bosch investiert in Portugal

Der deutsche Autozulieferer Bosch hat in den vergangenen zwei Jahren allein 48 Millionen Euro in die Erweiterung, Modernisierung und Optimierung der Produktionsprozesse im nordportugiesischen Braga investiert. Das wurde bei einem Besuch von Außenminister Augusto Santos Silva im dortigen Bosch-Werk betont. Portugals Regierung unterstützte die Maßnahmen im Rahmen ihres Anreizsystems für unternehmerische Innovation und unternehmerische Initiative, „Portugal 2020" genannt. In Braga hat der deutsche Konzern derzeit mehr als 3.300 Mitarbeiter. Ferner ist er auch in Aveiro, Lissabon und Ovar vertreten. Insgesamt investierte Bosch seit 2015 in Portugal 275 Millionen Euro in den Ausbau und die Modernisierung seiner Standorte sowie in Forschung und Entwicklung. Schwerpunkte sind Sensoren und Multimedia-Geräte im Bereich Automotive und autonomes Fahren.

Algarve-News: Aus dem Bereich Sicherheit und Ordnung

  • In Albufeira ist ein 47-jähriger Mann schwer verletzt worden, als er nachts bei einem Überfall vom Täter mit einer Glasflasche in den Rücken gestochen worden war. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus von Faro.
  • Die Polizei hat Facebooks-Posts als Falschmeldung bezeichnet, wonach in Faro eine bewaffnete Bande von Ausländern Menschen angegriffen und einen jungen Mann in der Innenstadt getötet haben soll. Es gebe eine solche Gruppe nicht, erklärte die Polizei und verwies auf ihre häufigen Patrouillen im Stadtzentrum. Diesen hätten nichts dergleichen registriert.
  • Ein Hirsch hat im Alentejo einen 62-jährigen Landarbeiter getötet. Wie Polizei und Arbeitssicherheitsbehörde mitteilten, ist der Mann mehreren Knochenbrüchen erlegen. Ein Kollege entdeckte den Getöteten in Herdade da Atalaia in Alcácovas (Viana do Alentejo). In diesem Moment war das bislang unauffällige Tier noch in der Nähe, lief aber dann weg.
  • Ein 11-jähriger Junge aus Vila Real de Santo António ist bei einem Zugunglück in Südfrankreich ums Leben gekommen. Der Sohn einer Frau aus Tavira und eines Mannes aus Faro saß in einem Schulbus, der auf einem beschrankten Bahnübergang 15 Kilometer von Perpignan entfernt von einem Zug erfasst wurde. Vier weitere Tote und 24 Verletzte gehören zu den Opfern. Der Schulbus wurde zerstört, der Zug entgleiste. Die genauen Umstände werden noch untersucht.
  • Die Polizei in Albufeira hat einen Mann und vier Frauen im Alter von 25 bis 35 Jahren wegen Ladendiebstählen festgenommen. Bei ihnen wurden nach Auskunft der Beamten dutzende gestohlener Gegenstände im Wert von 2.000 Euro entdeckt. Sie hatten diese in mit Aluminium ausgekleideten Taschen aus den Geschäften geschmuggelt.
  • In Loulé und Almancil hat die Polizei drei Männer und eine Frau (20 bis 25 Jahre alt) verhaftet. Sie waren in der Nähe von Schulen auf frischer Tat bei Drogen- und Waffenhandel ertappt worden. Im Verlauf von Hausdurchsuchungen wurden auch 186 Dosen Haschisch, ein Laptop und ein Handy beschlagnahmt.

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve-News:

Unser wöchentlicher Rückblick „Algarve-News" enthält fünf Kurzmeldungen. Nach unserer Ansicht sind diese für deutschsprachige Urlauber und Residenten besonders interessant und relevant. Woche für Woche reichern wir diese Algarve-News, die einen schnellen und prägnanten Gesamtüberblick möglich machen sollen, noch um einige Nachrichten aus der Tätigkeit der Sicherheitsbehörden an. Selbstverständlich ist die Auswahl der Algarve-News immer subjektiv.

Diese Links führen zu den Algarve-News der vergangenen Wochen:

Kalenderwoche 49 Kalenderwoche 48 Kalenderwoche 47 Kalenderwoche 46 Kalenderwoche 45 Kalenderwoche 44 Kalenderwoche 43 Kalenderwoche 42 Kalenderwoche 41 Kalenderwoche 40 Kalenderwoche 39 Kalenderwoche 38 Kalenderwoche 37 Kalenderwoche 36 Kalenderwoche 35 Kalenderwoche 34 Kalenderwoche 33 Kalenderwoche 32 Kalenderwoche 31 Kalenderwoche 30 Kalenderwoche 29 Kalenderwoche 28 Kalenderwoche 27

wallpaper-1019588
Durchgelesen – „Eine Frau am Telefon“ v. Carole Fives
wallpaper-1019588
Wenn der Storch kommt
wallpaper-1019588
AIDAnova: Riesiges Heckteil wurde ausgedockt
wallpaper-1019588
Vitalblutanalyse mit Dunkelfeldmikroskopie
wallpaper-1019588
Hoppid, liebe Leser
wallpaper-1019588
Merkels nächster Offenbarungseid nennt sich „Digitalrat“
wallpaper-1019588
Vegan Abnehmen – Die besten Tipps und Tricks!
wallpaper-1019588
Ein Rahmen zur Erinnerung