Algarve News: 09. bis 15. August 2021

Algar­ve News und Por­tu­gal News aus KW 32/2021: Wer­bung um Last-Minu­te-Tou­ris­ten | Por­ti­mão: Ster­ne-Küche auf der Stra­ße | Algar­ve-Bahn wird elek­tri­fi­ziert | Ryan­air stellt 300 Mit­ar­bei­ter ein | Noch mehr Geld für Tou­ris­mus | Gefahr durch Küs­ten­ero­si­on | Bier­kon­sum zurück­ge­gan­gen | Nach­rich­ten aus Poli­zei und Jus­tiz - unser Wochen­rück­blick mit inter­es­san­ten Nach­rich­ten!

Algarve: Werbung um „Last-Minute"-Touristen

Mit einer Kam­pa­gne unter dem Mot­to "Will­kom­men zurück" will der Tou­ris­mus­ver­band der Algar­ve Kurz­ent­schlos­se­ne für einen Besuch der Regi­on begeis­tern. Ein Video zeigt die enor­me Viel­falt an Erleb­nis­sen, die man an der Algar­ve mit der Fami­lie oder mit Freun­den machen kann, wobei der Schwer­punkt auf Out­door-Akti­vi­tä­ten wie Rad­fah­ren, Wan­dern, Golf oder Was­ser­sport, gas­tro­no­mi­schen High­lights sowie auf der Schön­heit der Natur­land­schaf­ten liegt. Die Kam­pa­gne läuft auf allen Social Media-Kanä­len und wird schritt­wei­se auf neun ver­schie­de­nen Märk­ten durch­ge­führt: Ver­ei­nig­tes König­reich, Irland, Deutsch­land, Frank­reich, Nie­der­lan­de, Bel­gi­en, Ita­li­en, Schweiz und USA.

Algarve News: 09. bis 15. August 2021

Portimão: Sterne-Küche auf der Straße

Das Fes­ti­val Arre­bi­ta bringt am 21. und 22. August eini­ge der bekann­tes­ten Namen der natio­na­len Gas­tro­no­mie­sze­ne sowie eini­ge der viel­ver­spre­chends­ten jun­gen Köche Por­tu­gals nach Por­ti­mão. Mehr als 30 Köche aus dem gan­zen Land kom­men dann zusam­men, um im his­to­ri­schen Vier­tel der Stadt „dem Meer und den Hügeln der Algar­ve Tri­but zu zol­len", wie es in der offi­zi­el­len Ankün­di­gung heißt. Mit dabei sind unter ande­rem die Algar­ve-Ster­ne­kö­che João Oli­vei­ra (Vis­ta, Por­ti­mão, 1*Michelin) und José Lopes (Bon Bon, 1*Michelin, Car­voei­ro). Eben­falls kochen wer­den Lean­dro Araú­jo und Rui Sequei­ra, die mit dem Cafe­zi­que ( Lou­lé) und dem Ala­me­da ( Faro) zwei der ange­sag­tes­ten Restau­rants an der Algar­ve betrei­ben.
Gekocht wer­den regio­na­le Spe­zia­li­tä­ten, dar­un­ter täg­lich min­des­tens ein Gericht mit Sar­di­nen als Hom­mage an eines der kul­tigs­ten und ältes­ten Fes­te an der Algar­ve, das Sar­di­nen­fest von Por­ti­mão.
Das Fes­ti­val fin­det an bei­den Tagen von 18.30 bis 22.30 rund um den Pra­ça da Repú­b­li­ca (Ala­me­da) statt. Dabei wer­den die Gas­tro­no­men u.a. in allen mög­li­chen Geschäf­ten kochen (Fri­seur­lä­den, Süß­wa­ren­ge­schäf­te, Schreib­wa­ren­lä­den u. a.). Alle Gerich­te kos­ten 6 Euro, der Ein­tritt ist frei.

Algarve News: 09. bis 15. August 2021

Algarve: Eisenbahnabschnitt Tunes-Lagos wird elektrifiziert

Die Arbei­ten für die Elek­tri­fi­zie­rung des 45 Kilo­me­ter lan­gen Eisen­bahn­ab­schnitts Tunes - Lagos auf der Algar­ve-Linie sol­len 2024 abge­schlos­sen sein. Die Inves­ti­tio­nen belau­fen sich auf 30 Mil­lio­nen Euro, teil­te Infra­es­tru­t­uras de Por­tu­gal (IP) jetzt mit. Eine ent­spre­chen­de Aus­schrei­bung wur­de jetzt Diá­rio da Repú­b­li­ca (Amts­blatt der Regie­rung) ver­öf­fent­licht.
Der Auf­trag umfasst die Tie­fer­le­gung der Bahn­stre­cke auf einer Län­ge von ca. 400 Metern, die Sanie­rung der Metall­brü­cken von Por­ti­mão und Vale da Lama, die Instal­la­ti­on einer Ober­lei­tung sowie den Bau einer neu­en Infra­struk­tur für die Signal- und Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­te­me. Geplant sind auch der Abriss, die Sanie­rung oder der Neu­bau von Längs- und Quer­ent­wäs­se­run­gen in den Berei­chen, in denen die Glei­se abge­senkt wer­den, Arbei­ten an Bahn­hofs­ge­bäu­den und Bahn­stei­gen sowie die Sanie­rung von Fuß­gän­ger­über­we­gen.

Neben dem Abschnitt Tunes - Lagos umfasst das Elek­tri­fi­zie­rungs­pro­jekt der Algar­ve-Linie auch den Abschnitt Faro - Vila Real de San­to Antó­nio (56 km), für den der Ver­trag im Juli unter­zeich­net wur­de. Die Aus­schrei­bung für die­se Arbei­ten hat einen geschätz­ten Basis­wert von 23 Mil­lio­nen Euro. Die Gesamt­in­ves­ti­ti­on für die Elek­tri­fi­zie­rung der Algar­ve-Linie beläuft sich auf 70 Mil­lio­nen Euro, die auch die Ent­wick­lung von Stu­di­en und Pro­jek­ten, den Bau eines elek­tri­schen Umspann­werks in Olhão, die Erwei­te­rung eines elek­tri­schen Umspann­werks in Tunes, die Umge­stal­tung des Ener­gie­sys­tems, tech­ni­sche Räu­me und die Umge­stal­tung von Bahn­über­gän­gen umfasst.

Algarve News: 09. bis 15. August 2021

Tipp: „Stür­mi­sche Algar­ve", der vier­te Kri­mi um die fre­che Jour­na­lis­tin Ana­be­la Sil­va und Kom­mis­sar João Almei­da ist fer­tig und erscheint in genau vier Wochen, am 14. Sep­tem­ber. Jetzt vor­be­stel­len: Caro­li­na Con­rad, "Stür­mi­sche Algar­ve", der vier­te Kri­mi-Band um Ana­be­la Sil­va. ISBN-13: 978-3499007569. Auch als eBook.

Algarve News: 09. bis 15. August 2021

Ryanair will 300 Mitarbeiter einstellen

Die Bil­lig­flug­ge­sell­schaft Ryan­air sucht in Por­tu­gal mehr als 300 Mit­ar­bei­tern für ihre Basen in Lis­sa­bon, Por­to, Faro und Pon­ta Del­ga­da, dar­un­ter Pilo­ten, Kabi­nen­per­so­nal und IT-Spe­zia­lis­ten. Die­se Maß­nah­me ist Teil der Inves­ti­tio­nen für den nächs­ten Win­ter in dem Land, in dem sie ihre Flot­te und ihre Flug­rou­ten aus­bau­en wird. Ryan­air hat letz­te Woche außer­dem bekannt gege­ben, dass es ab Novem­ber 2021 300 Mil­lio­nen US-Dol­lar (ca. 253 Mil­lio­nen Euro) in den Flug­ha­fen Lis­sa­bon inves­tie­ren wird. Mit den dann dort sta­tio­nier­ten sie­ben Flug­zeu­ge plant die iri­sche Bil­lig­flug­ge­sell­schaft, 250 Flü­ge pro Woche von der por­tu­gie­si­schen Haupt­stadt aus durch­zu­füh­ren.

Algarve News: 09. bis 15. August 2021

Noch mehr Geld für den Tourismus

Die por­tu­gie­si­sche Regie­rung hat jetzt den Hilfs­fond für klei­ne und kleins­te Tou­ris­mus­un­ter­neh­men um 10 Mil­lio­nen Euro auf­ge­stockt. Ein ent­spre­chen­des Dekret wur­de am ver­gan­ge­nen Mitt­woch ver­öf­fent­licht. Über die 2020 geschaf­fe­ne Unter­stüt­zungs­li­nie wur­den bis­lang bereits 138,5 Mil­lio­nen Euro für 14.219 Unter­neh­men aus­ge­schüt­tet. Ziel ist es, „die wirt­schaft­li­chen Aus­wir­kun­gen der Covid-19-Pan­de­mie auf die Unter­neh­men des Sek­tors zu mini­mie­ren". Die För­der­li­nie ist das Ergeb­nis einer Part­ner­schaft zwi­schen Turis­mo de Por­tu­gal und 12 Kre­dit­in­sti­tu­ten (Aban­ca, Bank­in­ter, BPI, BPG, CCAM, CGD, Euro­bic, Mill­en­ni­um BCP, Mon­t­e­pio, Novo Ban­co, Novo Ban­co dos Aço­res und San­tan­der), die sich die bereit­zu­stel­len­den Mit­tel tei­len.

Algarve News: 09. bis 15. August 2021

Portugal: Gefahr durch Küstenerosion

Der Bericht des Zwi­schen­staat­li­chen Aus­schus­ses für Kli­ma­än­de­run­gen (Inter­go­vern­men­tal Panel on Cli­ma­te Chan­ge) weist den Mit­tel­meer­raum, ein­schließ­lich Por­tu­gal, als eine der durch den Kli­ma­wan­del am stärks­ten gefähr­de­ten Regio­nen der Welt aus. Ein zen­tra­les Pro­blem ist die Küs­ten­ero­si­on. Die Aus­wir­kun­gen des Kli­ma­wan­dels und der Anstieg des durch­schnitt­li­chen Mee­res­spie­gel bedro­hen auch vie­le Gebie­te in Por­tu­gal. An der Algar­ve betrifft das zum Bei­spiel die Ilha de Faro. Eben­so star­ken Anlass zur Sor­ge gibt die Situa­ti­on in den Regio­nen Apra­ia da Cova Gala in Figuei­ra da Foz, Ofir, Cos­ta Nova, Fura­dou­ro, Cos­ta da Capa­ri­ca. Vor­läu­fi­ge Daten aus dem Natio­na­len Fahr­plan für die Anpas­sung 2100, der die Raum­pla­nung für den Kli­ma­wan­del unter­sucht, deu­ten dar­auf hin, dass bis zum Ende des Jahr­hun­derts mehr als 60.000 Men­schen direkt von der Küs­ten­ero­si­on betrof­fen sein wer­den. Die Zahl könn­te jedoch stei­gen, wenn die Bevöl­ke­rungs­dich­te an der Küs­te zunimmt. Exper­ten for­dern jetzt des­halb u.a. die Flu­tung von Strän­den und die Wie­der­auf­fors­tung von Dünen als Gegen­maß­nah­men.

Algarve News: 09. bis 15. August 2021

Portugal: Bierabsatz sinkt, aber Exporte steigen

Der Bier­ab­satz in Por­tu­gal ist im ers­ten Pan­de­mie-Jahr 2020 um 15 Pro­zent gesun­ken, gleich­zei­tig sind die Expor­te um 9 Pro­zent gestie­gen. Das mel­de­te jetzt die Asso­cia­ção Cer­vejei­ros de Por­tu­gal. In dem „wirk­lich aty­pi­schen Jahr" war "die Ent­wick­lung der Bier­pro­duk­ti­on, des Absat­zes und des Ver­brauchs natür­lich rück­läu­fig", so der Bier­ver­band. Danach lag die erreich­te die Gesamt­bier­pro­duk­ti­on im Jahr 2020 659 Mil­lio­nen Liter was einem Rück­gang von 7,3 Pro­zent im Ver­gleich zu 2019 ent­spricht. Auf dem hei­mi­schen Markt wur­den rund 469 Mil­lio­nen Liter Bier kon­su­miert, das ist ein Absatz­rück­gang um 15 Pro­zent zurück. Gleich­zei­tig expor­tier­te der Braue­rei­sek­tor im Berichts­zeit­raum 194 Mil­lio­nen Liter Bier, das ist ein Anstieg von 9 Pro­zent im Ver­gleich zu 2019 (177 Mil­lio­nen Liter). UM den Bier­kon­sum wie­der anzu­kur­beln hat der por­tu­gie­si­sche Bier­ver­band hat die Kam­pa­gne "Saber Cer­veja" gestar­tet.

Algarve News: 09. bis 15. August 2021

Nachrichten aus Polizei und Justiz

Almancil: Millionen-Betrüger geschnappt

Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat am 9. August einen 48-jäh­ri­gen Ita­lie­ner wegen qua­li­fi­zier­ten Betrugs, Urkun­den­fäl­schung, Geld­wä­sche und uner­laub­ter Aus­übung von Ver­si­che­rungs­ge­schäf­ten oder ‑ope­ra­tio­nen ver­haf­tet. Der Mann steht im Ver­dacht steht, Hun­der­te von Anle­gern über ein so genann­tes Schnee­ball­sys­tem betro­gen zu haben. Der Scha­den beläuft sich nach Anga­ben der Poli­zei auf 3 Mil­lio­nen Euro. Der „Geschäfts­mann" hat­te sei­nen leicht­gläu­bi­gen und geld­gie­ri­gen Finanz­pro­duk­te eines spa­ni­schen Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­mens auf­ge­schwatzt, „die eine hohe Ren­ta­bi­li­tät und garan­tier­tes Kapi­tal dar­stell­ten", so die Poli­zei. Die Min­dest­an­la­ge betrug dabei 5.000 Euro. Als Fas­sa­de für sei­ne betrü­ge­ri­schen Akti­vi­tä­ten hat­te der Ver­däch­ti­ge ein Unter­neh­men mit Ein­rich­tun­gen, Ange­stell­ten und Fahr­zeu­gen gegrün­det hat, "um eine ech­te kom­mer­zi­el­le Tätig­keit zu simu­lie­ren und den stän­di­gen Zufluss von Gel­dern zu gewähr­leis­ten".

Algarve News: 09. bis 15. August 2021

Die Poli­zei hat am 9. August drei Män­ner im Alter zwi­schen 27 und 60 Jah­ren beim Johan­nis­brot-Dieb­stahl erwischt. Dabei wur­den 3 Ton­nen Johan­nis­brot beschlag­nahmt.

Algarve News: 09. bis 15. August 2021

Lagoa: Verhaftung wegen häuslicher Gewalt

Die Poli­zei hat am 9. August im Land­kreis Lagoa einen 50-jäh­ri­gen Mann wegen häus­li­cher Gewalt fest­ge­nom­men. Der Ver­däch­ti­ge hat­te sei­ne 60-jäh­ri­ge Lebens­ge­fähr­tin wie­der­holt bedroht. Bei der Ver­haf­tung wur­de ein ille­ga­le Schuss­waf­fe samt Muni­ti­on beschlag­nahmt.

Algarve News: 09. bis 15. August 2021

Almancil: 750 Kilo Johannisbrot beschlagnahmt

Die Poli­zei hat am 10. August in Alman­cil drei Män­ner zwi­schen 25 und 52 Jah­ren wegen Dieb­stahls land­wirt­schaft­li­cher Pro­duk­te ermit­telt. Im Rah­men einer Ver­kehrs­kon­trol­le hat­te die Poli­zei einen PKW mit meh­re­ren Säcken Johan­nis­brot ent­deckt. Da die Insas­sen nicht in der Lage waren, die Her­kunft der 750 Kilo Johan­nis­brot zu bele­gen, wur­den das Die­bes­gut und das Fahr­zeug beschlag­nahmt.

Algarve News: 09. bis 15. August 2021

Fuseta: Diebe verhaftet

Die Poli­zei hat am 10. August im Land­kreis Olhhão zwei Män­ner im Alter von 38 und 46 Jah­ren auf fri­scher Tat beim Dieb­stahl eines Fahr­zeug-Kata­ly­sa­tors erwischt. Die Ver­däch­ti­gen waren durch ver­däch­ti­ges Ver­hal­ten auf einem Park­platz in Fuse­ta auf­ge­fal­len.

Algarve News: 09. bis 15. August 2021

wallpaper-1019588
15 schnell wachsende Bäume, denen Sie beim Wachsen zusehen können
wallpaper-1019588
Neues Tablet Chuwi HiPad Air auf dem Markt
wallpaper-1019588
Der Chitwan Nationalpark in Nepal– Der letzte Rückzugsort des Nashorns
wallpaper-1019588
Hundekämme