ALARM! Die Nespresso-Klone kommen!

Gestern bin ich in einer Zeitung drüber gestolpert, dass das Nespresso-Monopol endlich gefallen ist!
Ab Anfang November werden sowohl der Spar- als auch der REWE-Konzern Nespresso-Klone anbieten, die um rund 15-25% günstiger sein sollen als die Originalkapseln aus dem Hause Nestlé.
Spar bietet ab 4. November vier verschiedene Sorten an: den blumig und frisch-fruchtigen Arabica, einen lieblichen Cremoso, einen besonders cremigen Intenso sowie die entkoffeinierte Sorte Dec.

ALARM! Die Nespresso-Klone kommen!

© Spar


Bei REWE wird es ab Kalenderwoche 45 fünf verschiedene Sorten geben: kräftig, fruchtig, entkoffeiniert und zwei milde.

ALARM! Die Nespresso-Klone kommen!

© REWE


Bei beiden Anbietern wird eine 10er Packung Kapseln knapp 3,- kosten.
Ich bin nicht der grosse Kaffeetrinker (max. 1-2 Tassen am Nachmittag), deswegen kam eine Filter- oder gar eine grosse Espressomaschine für mich von Anfang an nicht in Frage.
Ich hab mich deswegen vor beinahe einem Jahrzehnt (trotz des hohen Preises für die Kapseln) bewusst für Nespresso entschieden, da mir der Kaffee einfach am besten geschmeckt hat und ich hab damals Kaffee von so ziemlich allen Pad- und Kapselmaschinen gekostet.
Trotzdem bin ich auf die neuen Klone schon sehr gespannt und werde mir sicher eine Packung pro Sorte zum Probieren kaufen.
Sind die neuen Nespresso-Klone für euch interessant? Welchen Kaffee trinkt ihr am liebsten? Filter, Kapsel/Pad, (Semi-)professionelle Espressomaschine oder doch Instantkaffee?
ALARM! Die Nespresso-Klone kommen!

wallpaper-1019588
Vegan Thai Pumpkin Soup
wallpaper-1019588
Ungesühnte Taten verjähren nicht
wallpaper-1019588
BGH-Urteil zum Übernahmeangebot bei der Celesio AG (jetzt: McKesson Europe AG): Preise für Wandelschuldverschreibungen sind zu berücksichtigen
wallpaper-1019588
NEWSFLASH: Turin Brakes, Elaiza, Tim Kamrad und mehr
wallpaper-1019588
Kann ich mir das denn leisten?
wallpaper-1019588
Mediterraner Linsensalat
wallpaper-1019588
Madrid will Innenstadt für „Stinker“ sperren
wallpaper-1019588
Portoerhöhung für Standardbriefe auf 80 Cent