Aktuelle Fashion von Lagerfeld

Die Markenzeichen von Karl Lagerfeld sind zum Einen die dunkle Sonnenbrille und seine schwarzen Lederhandschuhe, die er zum jedem Anlass trägt und zum Anderen sind seine weiteren Markenzeichen der Haarzopf und die trendigen Slimfit-Anzüge. Er ist „der“ Modeschöpfer und Designer schlechthin. Mit jungen 16 Jahren gewann der heutige weltweit bekannte Designer einen Modewettbewerb, indem er die Jury mit einem überzeugenden Mantelentwurf begeisterte. Mit dem Gewinn dieses Wettbewerbes stieg er mehr und mehr die Modekarriere hoch, von der er geträumt hatte.

Sein Stil – Schlichtheit und Eleganz

Lagerfeld ist für seinen klaren und eleganten Stil sehr berühmt. Ein Zusammenspiel aus den femininen und männlichen Elementen ist seine Zeichensetzung und ein weiteres Merkmal für seinen Stil. Die Kombination aus schwarz und weiß zeigt die schlichten Züge einer Kreation und zugleich die Eleganz, die er in der Modebranche vertritt. Ausnahmen gibt es bei der Farbwahl, wenn Lagerfeld besonders inspiriert wurde, zum Beispiel für die Frühjahreskollektion 2014, bei dem die französische Kunstmesse die Muse war.

Chanel – Die Frühjahres- und Sommerkollektion 2014

Karl Lagerfeld kreierte die Frühjahres- und Sommerkollektion 2014 mit einem poetischen Zusammenspiel aus eleganter Mode und fantasievoller Kunst für das bekannte Modeunternehmen Chanel.
Der Designer Karl Lagerfeld hat in seiner Frühjahres- und Sommerkollektion 2014 für Chanel eine eigene Kunstwelt erschaffen, welches sich nicht nur an der Kleidung, sondern auch an der überzeugenden Fashionshow widerspiegelt. Lagerfeld war eindeutig von der Kunstmesse „Foire Internationale d’Art Contemporain“, die jährlich im Oktober in der gleichen Halle “Grand Palais” wie die Modenschau von Chanel stattfindet, begeistert und setzte somit die Kunstmesse als seine „Art von Kunst“ in eine faszinierende Modenschau und Modekollektion fort. Mit den unterschiedlichsten Farben, wie beispielsweise mit einem knallen Pink und Orange ließ der Modeschöpfer es gewaltig an Farben krachen. Darüber hinaus waren die Kleidungsstücke mit neuen Schnitten versehen, so dass die Silhouette viel deutlicher in Szene gesetzt wurde als sonst.

Die Kollektion

Für die Frühjahreskollektion 2014 hat der Designer die eleganten Tweed-Kostüme sowohl in den Farben schwarz, weiß und pink, als auch in Pastellfarben entworfen. Die Off-Shoulder, die Shoulder-CutOuts und schließlich auch die Pullover wurden vom  Modeschöpfer Lagerfeld in einem Pinselstrich Print entworfen, so dass die Person ein wandelndes Kunstwerk seiner selbst ist.

Der Beauty-Look vom Lagerfeld selbst entdeckt

Das Frühjahr bringt nicht nur die Frühlingsgefühle mit sich, sondern auch eine neue Akzente und Farben im Bereich der Mode. Dieses Jahr wurde auf brünette Haare appelliert und das kommenden Jahr 2014 bringt das totale Gegenteil mit sich: Platinblonde und schwarze Haare. Diese sollten Sie in Form von Pferdeschwänzen mit voluminösen Ansätzen tragen und mit Gel für die Haare die kleinen Häärchen fixieren, um somit eine unwiderstehlichen Look zu zaubern. Auch Frisuren im Bob-Stil waren in der Fashion Show zu blicken. Auch im Bereich des Make-Ups wird es bunt und zugleich auch elegant. Denn der dicke schwarze Lidstrich mit roten, gelben oder türkisen Akzenten lassen die Augen in einem neuem Schein erglühen.

Die Accessoires

Die Accessoires für das Frühjahr 2014 sind vom Designer präzise gewählt. Damit es die Frauen auch im Frühjahr warm haben, sind nach Karl Lagerfeld kniehohe Wollsocken in High Heels ein absolutes Must-Have. Des Weiteren sind silberne Perlen als Halsketten und Armbänder in Trend. Wieder von der Kunst inspiriert ist nach Karl Lagerfelds Ansicht das Frühjahr wieder reif für  Rucksäcke oder Handtaschen mit Kachelmustern.

Bye Bye Hello Kitty – Welcome Choupette

Choupette ist der Name der Katzendame vom Modedesigner Karl Lagerfeld und hat sich durch seinem „Herrchen“ alle Ehre und große Berühmtheit verschafft. Sie hat nicht nur im Juli 2013 auf den Armen der Schauspielerin und Model Linda Evangelista auf dem Cover der deutschen Vogue geschafft, sie hat sondern auch einen eigenen Wikipedia-Eintrag als Katze und besitzt darüber hinaus auch einen Twitter-Account mit mehr als 33.000 Followern.
Nun hat der Modezar auch rechtzeitig zur Weihnachtszeit katzenähnliche Modeaccessoires auf den Modemarkt gebracht, wodurch die berühmte japanische Marke „Hello Kitty“ in den Schatten gestellt wird. Die Kollektion beinhaltet zum einen Handtaschen, iPad- sowie iPhone-Hüllen und zum anderen ein trendigen Schlüsselanhänger, ein Schal, eine Mütze und ein Paar Handschuhe. Diese Art von Chanel-Kollektion ist seit dem 12. November 2013 in den ausgewählten Stores in Paris, Berlin, München, Amsterdam, Peking, Schanghai und Antwerpen vom Modeschöpfer Karl Lagerfeld erhältlich.
Die gesamten Entwürfe sind im klassischem Look des Modedesigners gehalten. Die Wollmütze für den kalten Winter ist zum Beispiel mit drangenähten Katzenohren und Schnurrhaaren aus echtem Leder entworfen, welches auch somit mit 45 EUR das günstigste Teil seiner Kollektion ist. Das teuerste Teil seiner „Capsule Collection“ ist wiederum der katzenförmige Ledershopper mit 340 EUR.

Das Fazit

Allein schon das Setting bei der diesjährigen Fashion Week war mehr als nur beeindruckend. Für das richtige Ambiente im Grand Palais sorgte kein anderer als der Modezar selbst. Die Gäste im Saal bekamen riesige Skulpturen und abstrakte Kunstwerke, sowie komischen Drahtgebilden zu Gesicht. Des Weiteren wurde eine überdimensionale rote Porzellan-Figur im Grand Palais vorgeführt, die anscheinend einen Sumoringer veranschaulichen sollte. Abgesehen von der faszinierenden Atmosphäre waren die Tweed-Kostüme und die entworfenen Kleider in den Farben pink, weiß und schwarz modisch fesselnd. Beinahe alle Röcke waren am Saum ausgefranst, so dass dies unter anderem das Markenzeichen dieser Frühjahreskollektion ist. Die Tweed Jacken wurden dieses Mal mit einem nicht allzu breiten Gürtel gerafft. Hierzu trugen die Models bei der Fashion Show schwingende weite (Mini-) Röcke, die diesem Kostüm eine völlig neue Orientierung gaben.
Natürlich ist nicht alles alltagstauglich, dennoch wird bei Markteinführung dieser Kollektion darauf geachtet, dass alles konfektionsgerecht ausgeführt wird.


wallpaper-1019588
Premiere: Mount Winslow werden in „Burden Of Time“ philosophisch
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
Die pure Freude auf den Radurlaub
wallpaper-1019588
Lebenszeichen
wallpaper-1019588
1000 Fragen an mich selbst #18
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Here Be Wolves – s/t
wallpaper-1019588
Hexenei der Stinkmorchel: Eine verblüffende Delikatesse