Aktion scharf in Weißen Haus: Spicer lässt Handys nach “Leaks” durchsuchen

US-Präsident Trump hat mit einer internen Fahndung bei seinem Stab nach “undichten Stellen” begonnen, die Interna an die Presse weitergegeben haben könnten: Laut einem explosiven Bericht der Website Politco soll Sprecher Sean Spicer Mitarbeiter im West Wing befohlen haben, ihre Smartphones auf einen Tisch zu legen.

Dann wurden die Geräte überprüft, ob das Personal des Kommunikationsstabes Geheimnisse an Reporter weitergegeben haben könnte. Spicer hätte bei dem Rapport seine Untergebenen über angebliche private Gespräche mit Journalisten zurechtgewiesen.

Vor dem “Phone-Check” hätte Trumps Sprachrohr mit White-House-Anwalt Don McGhan über rechtliche Implikationen beraten, so der Report. Der Advokat wies Mitarbeiter auch darauf hin, dass Apps mit Technologien zur Verschlüsselung der Kommunikation gegen Bundesgesetz verstoßen würden.


wallpaper-1019588
Netflix kündigt weitere Partnerschaft mit Anime-Studios an
wallpaper-1019588
BSG: Unwiderrufliche Freistellung durch Vergleich und Arbeitslosengeld!
wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
Antigermanismus, das neue deutsche Staatsmanifest
wallpaper-1019588
Sturm verursacht große Schäden in Port d’Andratx
wallpaper-1019588
Ticketvorverkauf für das AKIBA PASS Festival 2020 gestartet
wallpaper-1019588
Robin vom See 2 – Die Jagd nach der graugrünen Gefahr