Aktien News – wohin geht die DAX Reise 2015 ?

Wohin die DAX Reise derzeit geht, ist noch vollkommen unklar. Nachdem der DAX gegen Mitte Oktober 2014 zuletzt stark nachgab und Kurse von unter 9.000 Zählern notiert wurden, zeigt sich der DAX seit Beginn des Monats November 2014 deutlich stärker. Viele große Firmen haben gute Zahlen zum Quartalswechsel genannt, jedoch auch schon erwähnt, dass in naher Zukunft mit einem Gewinneinbruch zu rechnen ist.

Vereinzelte DAX Unternehmen, wie zum Beispiel die Deutsche Lufthansa, aber auch die Deutsche Bank sind derzeit historisch betrachtet attraktiv und preiswert zu kaufen. Es sollte jedoch unbedingt berücksichtigt werden, wie sich die Prognose konkret für die Branche darstellt. Ebenfalls interessant sind nach wie vor Automobilwerte – hier gab es vor kurzem einen großen Knick nach Unten in den Kursdiagrammen, dieser wurde allerdings wieder ausgebügelt.

Adidas: Prognosen für 2015 positiv

Die Aktie des deutschen Sportartikel Herstellers Adidas lang kurz nach Ende des Sommers 2014 noch bei einem Kurs von rund 90 Euro. Nach Gewinneinbrüchen sowie Gewinnmitnehmen durch die Aktionäre wird jetzt prognostiziert, dass der Konzern im Jahr 2015 weiter wachsen kann. bigstock-Monitoring-of-stock-index-dyna-20311553

Es ist also durchaus möglich, dass die Kurse gegenüber dem aktuellen Wert von rund 60 Euro weiter ansteigen werden. Adidas ist eine Aktie von vielen, die in den letzten Wochen einen herben Rückschlag mitnehmen musste. Auch die Lufthansa musste bereits vor einigen Monaten einen Rückschlag von damals 19,50 Euro auf einen Kurs von rund 12 Euro hinnehmen. Wie die Prognose für die Zukunft aussieht ist ungewiss.

Drillisch AG – positive Zeichen für die Zukunft

Der Anbieter Drillisch AG sieht weiterhin positiv in die Zukunft. Das Unternehmen aus dem Maintal schreibt gute Zahlen und die Aktie hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Nachdem der Kurs vor kurzem noch auf etwa 31 Euro stieg, gab es einen Rückfall auf rund 24 Euro. Kurz darauf wurde bekannt, dass der Vorstand des Unternehmens eigene Aktien in größerer Menge kaufte (Infos auf http://www.aktienredaktion.de).

Die Anleger gehen davon aus, dass der Kurs in den nächsten Jahren deutlich steigen wird, da Drillisch die Umsätze wahrscheinlich erhöhen kann. Bereits jetzt wird für das kommende Jahr 2015 eine Dividendenauszahlung für das Geschäftsjahr 2014 in Höhe von 1,60 Euro je Aktie festgelegt. Wenn Drillisch die neuen Netzkapazitäten nutzen kann und neue Kunden gewinnt, ist es durchaus möglich, dass der Konzern seinen Umsatz deutlich steigern kann.


wallpaper-1019588
10 große Zimmerpflanzen, die wenig Licht brauchen
wallpaper-1019588
nhow Brussels – ganz viel neue Kunst in Brüsseler Hotel
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy A12 preiswert bei Aldi
wallpaper-1019588
25hours Dubai – Hotelgruppe eröffnet ihr erstes Haus außerhalb Europas