Afghanistan: 224.000 Hektar Land für Drogenanbau

Afghanistan gilt als traditionelles Anbaugebiet für Schlafmohn, der die Basis für Opium und Heroin darstellt. Seit Ende der Taliban-Herrschaft und der Übernahme der Kontrolle durch die NATO über das Land, ist die Anbaufläche jedoch geradezu explodiert. Von Marco Maier Zu Zeiten der Taliban-Herrschaft über Afghanistan wurden zwischen 50.000 und 100.000 Hektar Land für den Anbau …

Der Beitrag Afghanistan: 224.000 Hektar Land für Drogenanbau erschien zuerst auf Contra-Magazin.

Source: Contra Magazin


wallpaper-1019588
Ridgeline Games: Die Zukunft von Battlefield mit narrativer Tiefe gestalten
wallpaper-1019588
Ubisofts Vision für Rainbow Six Siege: Eine Zukunft ohne Ende
wallpaper-1019588
Enthüllung der Schatten: Messmer der Pfähler und seine Rolle im nächsten Kapitel von Elden Ring
wallpaper-1019588
Elden Rings kommendes DLC „Shadow of the Erdtree“ – Was wir bisher wissen