Adventskalendertürchen Nr. 3 – Buchvorstellung

Adventskalendertürchen Nr. 2 – Verlosung 03 Dez

Herzlich Willkommen zum dritten Türchen des Adventskalenders!

Wen wundert es… auch die vorweihnachtliche Zeit ist für mich die Zeit, in der ich gerne lese. Daher freut es mich immer besonders, wenn ich Bücher finde, die ein zusätzliches, weihnachtliches Flair zaubern.
Es gibt auch immer mehr Krimis, die weihnachtlich und spannend zugleich daher kommen und drei davon möchte ich heute vorstellen.

[WERBUNG wg. Verlinkung]

Lasst uns tot und munter sein, Elke Pistor (emons)

Inhaltstext:Adventskalendertürchen Nr. 3 – Buchvorstellung
Beschauliche Adventszeit? Von wegen! Für Immobilienmakler Korbinian Löffelholz läuft es gerade richtig schlecht. Er muss noch vor Heiligabend eine alte Dorfvilla verkaufen, sonst ist er seinen Job los. Dumm nur, dass der Mieter der Villa erschlagen im Arbeitszimmer liegt – Hauptverdächtiger: Korbinian. Zum Glück schneidet ein Schneesturm das Dorf von der Außenwelt ab, und die Polizei kommt nicht durch. Um seine Unschuld zu beweisen, macht sich Korbinian selbst auf die Suche nach dem wahren Mörder. Zu spät erkennt er die Gefahr, die hinter der weihnachtlichen Idylle lauert.
Broschur, 256 Seiten, ISBN 978-3-7408-0671-2
Eine Lese- oder Hörprobe gibt es bei emons (externer Link)

_____________Adventskalendertürchen Nr. 3 – Buchvorstellung

Glück auf – Oje du fröhliche, Petra Steps (Gmeiner)

Inhaltstext:
Tot statt fröhlich!  Wenn es ein Weihnachtsland gibt, dann das Erzgebirge. Das Thema hat Ganzjahrescharakter, nicht nur als Geschäftsmodell und Lockmittel. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt, dass die Idylle trügen kann: Nicht jeder erträgt den bisweilen zwangsverordneten Weihnachtsfrieden. Zugereiste und Gäste verschärfen Konflikte noch. Wen wundert es also, wenn Weihnachtsmärkte als Ausgangspunkt für Verbrechen dienen, erzgebirgische Volkskunst zweckentfremdet eingesetzt wird oder ein Weihnachtsessen eskaliert.
Paperback, 281 Seiten, ISBN 978-3-8392-2528-8
Eine Leseprobe gibt es beim Gmeiner-Verlag (externer Link)

________________

Advent, Advent, die Zeche brennt, Margit Kruse (Gmeiner)

Inhaltstext:Adventskalendertürchen Nr. 3 – Buchvorstellung
Zimtsternglitzern
  Das Ruhrgebiet und seine Randgebiete sind ein gefährliches Pflaster geworden, besonders zur Weihnachtszeit. 24 mörderische Geschichten aus dem Pott für die schauerlich-schönste Zeit des Jahres. Kurzkrimis von Äxten, Wummen, Gürteln, Gift und Wunschzetteln aus den Straßen der Ruhrmetropole. Morgen, Kinder, wird’s was geben: In der besinnlichen Adventszeit wird vergiftet, gemeuchelt und verscharrt, bis der Christbaum die Nadeln verliert. Nicht nur Gänse und Karpfen segnen das Zeitliche.
Paperback, 352 Seiten, ISBN 978-3-8392-2499-1
Eine Leseprobe gibt es beim Gmeiner-Verlag (externer Link)

Wer bis hierhin gelesen hat, wartet vielleicht noch auf einen Hinweis 😉 Gestern startete ja die erste Advent-Verlosung und ich versprach, dass ich heute noch etwas zum Book-Blind-Date verraten würde.
Nun… wie man vermutlich unschwer erahnen kann:
Hinter dem Book-Blind-Date, welches es seit gestern zu gewinnen gibt, verbirgt sich eins der hier vorgestellten Bücher 🙂

 

  LikenLade … 2 Kommentare

Verfasst von lesen und mehr - 03/12/2019 in Bücher, Gewinnspiele, Krimi

 

Schlagwörter: Advent, Adventskalender, Buchvorstellung, emons, Gewinnspiel, Gmeiner, Krimi, Verlosung, Weihnachten

Adventskalendertürchen Nr. 2 – Verlosung

wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]
wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021
wallpaper-1019588
10 winterharte Kletterpflanzen für eine ganzjährige Bepflanzung