Adventskalender basteln: einfach und schnell – Ideensammlung

Wer kennt es nicht: Erst denkt man, man hätte noch massig Zeit und auf einmal steht er vor der Tür. Der 1. Dezember. Der Tag, an dem der Adventskalender hängen sollte. Falls du dich gerade in dieser Lage befindest; tief durchatmen und Ruhe bewahren! Ich habe hier Ideen wie du einfach und schnell Adventskalender basteln kannst. Dafür brauchst du keinen riesigen Hobby-Keller und oft reichen Dinge aus, die man eh Zuhause hat. Damit am 1. Dezember die Kinderaugen leuchten.

Anmerkung: Der Beitrag wird derzeit überarbeitet, weshalb in nächster Zeit noch einige Ideen hinzu kommen werden 😉

Hier findest du mehrere Ideen für Adventskalender, die einfach und schnell nachzubasteln sind. Bestimmt ist auch für dich die richtige Idee dabei 🙂

Tier-Adventskalender aus Kaffeefiltern

Adventskalender basteln: einfach und schnell – Ideensammlung

Material

Für diesen Kalender benötigst du

  • 24 Kaffeefilter
  • Tonpapier (Farbe je nach Tier: schwarz, weiß, rot, braun, blau, orange, grau)
  • Bänder (zum befestigen)
  • Verschlussklipps, duchsichtige Einschlagfolie für Bücher oder Tacker (je nachdem, wie du den Kalender befestigen willst)
  • Füllung
  • Schere
  • Kleber

Bastelanleitung

  1. Die Tiere des Kalenders lassen sich einfach machen, indem man einfach Kreise und zum Teil andere geometrische Formen (Dreieck, etc.) miteinander kombiniert. Ich habe Stanzer, mit denen ich die Kreise ausgestanzt habe, es reicht aber auch eine einfache Schere 😉
  2. Wenn du Zeit sparen willst, empfiehlt es sich immer einen Arbeitsschritt für alle 24 Tiere zu machen: Also erst 24 Kreise für die Nase auszuschneiden, dann 24 Kreise für die Augen, dann 24 Gehweihe (falls man das Rentier macht, ansonsten Ohren etc.). Am Schluss werden dann alle Einzelteile angeklebt.
  3. Zum Verschließen gibt es mehrere Möglichkeiten
    1. Schnell (dafür reißen die Tüten beim Öffnen kaputt)
      Schneide ein Stück breites Geschenkband ab und befestige dieses an der Öffnung der Tüte, indem die die Tüte mit dem Band zusammentackerst. Zum Öffnen muss man nun jedoch die Tackernadel mit dem Band abreißen, was die Tüte beschädigen wird.
    2. Aufwändiger (dafür kann man die Tüten sehr wahrscheinlich auch im nächsten Jahr noch verwenden)
      Bereite die Tüte vor, indem du auf die hintere Seite der Öffnung ein Stück durchsichtige Folie zum Einschlagen von Büchern klebst. Klebe die Folie so, dass sie sowohl Vorder- als auch Rückseite bedeckt. Loche nun auf diesem Stück Folie. Fädel einen Faden hindurch. An diesem kannst du die Tüte aufhängen. Verschlossen wird die Tüte nun mit einer Verschlussklemme. Durch die Folie reißen die (dünnen) Tüten nicht so schnell und können so wahrscheinlich im nächsten Jahr noch einmal verwendet werden.

Videoanleitung

In diesem Video siehst du genau, wie die Tiere zusammen gesetzt werden und wie ich die Tüten befestige und verschließe.