Achtung! Amazon Sicherheit Fake/Phishing-Mails unterwegs.

In letzter Zeit sind wieder verstärkt sogenannte Fake/Phishing-Mails unterwegs, welche angeblich von Amazon kommen und vorgeben, Amazon hätte zur “Sicherheit” das Kundenkonto wegen nicht bestätigter Kunden-Daten gesperrt. Nun möchte Amazon angeblich eine Bearbeitungsgebühr um das Konto wieder zu entsperren.

So oder so ähnlich lautet der Text in der Fake/Phishing-Mail:

Wichtige Kundenmitteilung
Referenznummer: #133-82169631-0158829
Sehr geehrte\r Herr Weblauscher,

Ihr Nutzerkonto wurde vorsichtshalber fürs Erste deaktiviert.

Der Grund hierfür ist, dass Sie Ihre persönlichen Daten bis heute nicht bestätigt haben.

Dies sorgt in erster Linie dafür, dass die hinterlegten Daten stets aktuell sind. Ein weiterer, wichtiger Faktor hierbei ist: Ihre Sicherheit.

Kommen Sie dieser Bestätigung innerhalb 14 Tagen nicht nach, wird Ihr Nutzerkonto gesperrt. Da diese Sachlage manuell überprüft werden muss, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 69,95€ fällig.

Daher bitten wir Sie über den unten ausgeführten Link den Abgleich Ihrer Daten durchzuführen. Hierbei entstehen keine Kosten oder Nachteile für Sie.

Hierüber gelangen Sie zur Bestätigung:

> Jetzt zur Bestätigung (hier klicken)

Wir bitten Sie herzlichst die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Kundenservice-Team

Ich habe darauf hin Amazon angeschrieben und um Klärung gebeten. Und Amazon hat auch in kurzer Zeit geantwortet.

Hier die Antwort von Amazon:

Guten Tag Herr Weblauscher,

die E-Mail, die Sie erhalten haben, stammt tatsächlich nicht von Amazon.de; wir sind aber bereits dabei, der Angelegenheit genauer nachzugehen.

Wir möchten Ihnen dringend davon abraten, auf E-Mails zu antworten, in denen Sie dazu aufgefordert werden, persönliche Informationen oder Zahlungsdaten mitzuteilen oder zu bestätigen, unbekannte Anhänge zu öffnen oder einem Link in der E-Mail zu folgen.

Falls Sie auf die verdächtige E-Mail geantwortet oder eine dort verlinkte Website besucht haben, dabei aber keinerlei persönliche Informationen (beispielsweise Ihr Login oder Ihr Passwort) weitergegeben haben, sollten Ihre Amazon Kontoinformationen nicht gefährdet sein.

Falls Sie bereits einen verdächtigen Anhang geöffnet oder eine betrügerische Website besucht haben und dabei Ihr Amazon-Login und -Passwort (oder andere persönliche Informationen) angegeben haben, kann es sein, dass unbefugte Personen diese Informationen gesammelt haben.

In dem Fall empfehlen wir Ihnen dringend, zunächst Ihren Rechner bzw. Ihr mobiles Gerät mit einem Virenscanner auf Schadsoftware wie Trojaner prüfen zu lassen.

Falls Sie Ihr Passwort noch nicht geändert haben, bitten wir Sie, dies nach der erfolgreichen Überprüfung Ihres Gerätes über “Mein Konto” (http://www.amazon.de/mein-konto) umgehend nachzuholen. Klicken Sie dazu unter “Kontoeinstellungen” auf “Kontoeinstellungen ändern”.

Sollten Sie Zahlungsdaten angegeben haben, unternehmen Sie bitte geeignete Schritte (wie das Kontaktieren Ihrer Bank), um Ihre Daten zu schützen.

Generell gilt: Amazon.de wird Sie niemals per E-Mail um die Übermittlung von persönlichen Informationen wie Passwort oder Zahlungsdaten bitten, oder das Öffnen von unerwarteten Anhängen verlangen. Auch unseren Drittanbietern ist dies untersagt. Daher empfehlen wir Ihnen, niemals E-Mail-Anhänge von verdächtigen oder unbekannten Absendern zu öffnen, oder persönliche Informationen per E-Mail zu senden.

Auf unserer Hilfeseite finden Sie weitere Informationen zum Erkennen von und zum Umgang mit verdächtigen E-Mails, sowie ein kurzes Hilfevideo:

http://www.amazon.de/phishing

Wenn Sie eine verdächtige E-Mail erhalten haben, die den Eindruck erweckt, von Amazon.de zu kommen, schicken Sie uns diese bitte – ohne sie zu öffnen – weiter an folgende Adresse: [email protected]
Bitte beachten Sie, dass diese E-Mail-Adresse von unserer amerikanischen Website Amazon.com betreut wird und Sie daher eine Empfangsbestätigung auf Englisch erhalten werden.

Weitere Informationen zum Melden von verdächtigen E-Mails finden Sie auf unserer Hilfe-Seite:

http://www.amazon.de/phishing-melden

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihren Hinweis und hoffe, dass ich Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen konnte.

Wer also selbst demnächst eine solche E-Mail erhalten sollte, schiebt diese am Besten in den Papierkorb und löscht Sie auf Nimmer Wiedersehen.


wallpaper-1019588
Buchteln
wallpaper-1019588
2 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap