Achtsamkeit auf der Treppe. - Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

treppe-achtsamkeit

"Achtsamkeit ist eine tolle Sache", höre ich immer wieder, "aber ich finde kaum die Zeit dazu."

Ja, die Prioritäten. Hier mein Tipp.

Nutzen Sie jede Treppe, die Sie benutzen, für eine kurze Achtsamkeitsübung.

Treppen sind starke Metaphern.
Sie verbinden verschiedene Ebenen.
Und es kostet Anstrengung, sie zu benutzen.
Der Aufzug ist bequemer - und ungesünder.
Die Rolltreppe ist der Zwitter.

Auf der Treppe gibt es immer eine Pause.
Auf dem Weg zum nächsten Gesprächspartner.
Zum nächsten Meeting. Ins nächste Büro.
Oder zu Hause, um in ein anderen Zimmer zu gelangen.

Ein guter Moment, innezuhalten - während Sie gehen.
Sich bewusst zu machen, wo Sie gerade sind.
Und wo Sie hin wollen

Gehen Sie auf der Treppe ein wenig langsamer.
Und setzen Sie jeden Fuß bewusst auf.
Spüren Sie den Kontakt Ihres Fußes mit der Stufe.
Wie Ihr Fuß abrollt. Dann der nächste Schritt.
Geht aufwärts und abwärts.

Im Meditationskloster nennen sie das "Gehmeditation".
Aber wann haben Sie schon dafür eine Woche Zeit?
Geht viel einfacher - und billiger.

Ab jetzt auf jeder Treppe, die Sie benutzen.

kommentar Bei welcher alltagshandlung
üben Sie achtsamkeit?

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefiel, dann sagen Sie es doch bitte weiter: auf Facebook, Twitter oder per Email.

… oder schreiben Sie einen Kommentar.
… oder abonnieren Sie neue Beiträge per Email oder RSS.

Bild: © www.cartoon4you.de

E-Mail E-Mail
Achtsamkeit auf der Treppe. - Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Hier schreibt: Roland Kopp-Wichmann

Bloggt hier wöchentlich seit Juli 2005. Leitet intensive Persönlichkeitsseminare: 6 TN, 3 Tage, 1 Coach. Schreibt Bücher, eBooks und eMail-Kurse. Zeichnet jetzt sogar Cartoons.

  • Achtsamkeit auf der Treppe. - Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.
  • Achtsamkeit auf der Treppe. - Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.
  • Achtsamkeit auf der Treppe. - Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.
  • Achtsamkeit auf der Treppe. - Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.
  • Achtsamkeit auf der Treppe. - Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.


wallpaper-1019588
Tag der Zartbitterschokolade mit Mandeln – der amerikanische National Bittersweet Chocolate with Almonds Day
wallpaper-1019588
Bei geschickter Manipulation bröckelt der Widerstand
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: LIONLION geben in ihrem Porträt tiefe Einblicke in die Albumproduktion von „The Atlas Idea“
wallpaper-1019588
#EmployeeExperience: Interview with Carolina Albuquerque from Travian Games
wallpaper-1019588
Bitte sofort zur Station kommen. Ein Patient hat sich beschwert!
wallpaper-1019588
Luftige Shirts mit Flügelärmeln aus Viskose Jersey für Mutter und Tochter
wallpaper-1019588
Eisluft im Sommer
wallpaper-1019588
Champagner Cheesecake im Glas