achteinhalb in Hannover, Kulturmix neunmal 8 1/2 Minuten vom Club der schwarzen Rose - März 2012

achteinhalb in Hannover, Kulturmix neunmal 8 1/2 Minuten vom Club der schwarzen Rose - März 2012

8 1/2: Jeweils achteinhalb Minuten Kultur - das ist das Prinzip der Reihe 8 1/2, eine Veranstaltung des Clubs der schwarzen Rose in Hannover, zum 13. Mal am 1. März 2012 in der Oststadtbibliothek (und ich zum ersten Mal dabei ...).

Ich sage ja immer HANNOVER! Kulturelle Vielfalt, manchmal im Verborgenen, und immer für Überraschungen gut! Jedenfalls bin ich zum ersten Mal auf eine dieser Veranstaltungen gestoßen, obwohl sie zum 16. Mal stattfindet (zum 13. Mal in der Oststadtbibliothek) - und war wirklich positiv überrascht. Eine Mischung aus (jeweils eigenen) Texten, Musik und Clownerie (die es diesmal allerdings nicht gab) - das gefällt mir sehr! Ich kann hier nur einen kleinen - hauptsächlich optischen - Eindruck vermitteln und möchte den Besuch der nächsten Veranstaltung empfehlen.

Der Moderator, Initiator, Motor ist Harald Vincent.

P1050251

 

Es beginnt mit einer Berliner Geschichte: Frank Gensel erzählt über Frau Müller. Eine Geschichte mir Berliner Witz. Aber er kann auch ganz anders: "Klimawandel - Jahreszeiten" ist eine formal-wortspielerische Aufarbeitung des Themas.

P1050253a

 

Francisco Garcia erzählt eine lustige Geschichte: "Der Kojote und der Jäger", und hat die Lacher auf seiner Seite.

P1050256a.

 

P1050259Und dann trägt Gudrun Heidenreich aus einem ihrer Bücher Neues aus der kleinen Firma vor - auch sehr humorvoll, mehr in Richtung Satire.

 

Einer der Höhepunkte des Abends: ein Brecht-Mix. Auszüge aus der Seeräuber-Jenny (Musik Kurt Weill), gesungen von Nelli Mohrig, auf der Gitarre begleitet von Wulf Hühn. 

P1050264a

 

P1050265a           

 

  

P1050270a

 

Das  leider unscharfe Bild rechts gehört zu der Zeile "und ein Schiff mit 8 Segeln", deshalb das Schiffsmodell.

P1050272aSusanne Stiller erzählt in ungewöhnlicher Sprache von einem Auto mit dem Namen Gwendoline: auf "Denglisch".

 

Harald Vincent schreibt selber - ich wusste es nicht ... Er trägt "Hannover 42" vor.

Florian Steinert schreibt Lyrik im Slamstil; er wird begleitet von Conny (Ralf-Rainer
Conrad), Gitarre.  "Aus der Not geboren" und "Orangenfarbene Luftballons" sind die Titel.

%20

%C2%A0

%20

%C2%A0%20

%20

%C2%A0%C2%A0

%20

%C2%A0

%20

%C2%A0

 

" target="_self">
P1050277
Danach spielen "The immigrants" - Alex Wagner und Jürgen Zöphel. 

P1050282a

P1050283a
Das exzellente Mundharmonikaspiel hat mich sehr fasziniert.

Abschließend lesen Harald und Gudrun noch einmal zusammen im Wechsel "Rorschachnovellenbrecher".


(C) Text und Fotos: Helge Mücke, Hannover



wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Welttag der Pizzabäcker – World Pizza Makers Day
wallpaper-1019588
Wer ist hier der Esel?
wallpaper-1019588
Kohlrabi und Gurke auf Dickmilch, Saibling und Estragon
wallpaper-1019588
Mute Records: Mobilmachung mal drei
wallpaper-1019588
Goblin Slayer: Brand New Day – Manga endet in Kürze
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der irische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Game of Thrones ⚔️| Nr. 35