Abnehmen mit Paleo und Pawel – Power Tip #19

November 25, 2014 Pawel Konefal Transformation Paleo

Pawel Konefal Transformation mit Paleo

In dieser Artikelserie möchte ich gern regelmäßig über meine damaligen Erfahrungen beim Abnehmen mit Paleo schreiben und meine persönlichen Power Tipps veröffentlichen. Diese Tipps haben es mir ermöglicht knapp 80 kg in 2 Jahren abzunehmen und eine stärkere Version von mir selbst zu werden. Hoffentlich helfen sie Dir ebenfalls dabei.

Im letzten Artikel der Serie bin ich bereits auf Zusatzstoffe eingegangen und habe Dir unter anderem die E-Nummern erklärt.

In diesem Artikel gehe ich auf das extrem wichtige Thema im Bereich Ernährung ein, nämlich Wasser trinken und häufige Fehler beim Trinken.

Jetzt wirst Du sicher denken, dass weiß doch jeder. Ja, aber kaum einer denkt daran auch genug zu trinken und dann auch noch die richtige Wahl der Flüssigkeit zu treffen.

Da es in meinen Artikeln um das erfolgreiche Abnehmen geht, ist folgendes extrem wichtig zu wissen und ich nenne den wichtigsten Punkt absichtlich zuerst:

Giftstoffe im Körperfett

Dein Körperfett speichert Giftstoffe.

Wasser spült die freigesetzten Giftstoffe aus Deinem Körperfett aus Deinem Körper heraus.

Ja, Dein Körperfett speichert über die Umwelt bzw. Nahrung aufgenommene Giftstoffe!
Deswegen musst Du als extrem Übergewichtiger wie ich es auch war, besonders viel Wasser trinken um Deinen eigenen Körper beim Abnehmen nicht von innen zu vergiften.

Ich wiederhole, weil es so wichtig ist:

Besonders beim Abnehmen ist es wichtig viel zu trinken, die im Körperfett eingelagerten Schadstoffe werden ansonsten im Körper freigesetzt und können zu gesundheitlichen Problemen führen.

Wasser ist für Deinen Körper lebenswichtig

Ohne Wasser wärst Du eine leere, trockene Hülle. Je nach Alter und Geschlecht bildet die Flüssigkeit zwischen 40 % und 80 % Deines Körpers. Bei Säuglingen sind es sogar 70 bis 80 %.

Jeden Tag gibst Du im Schnitt mehr als 2L Wasser ab, beim Schwitzen, Atmen und beim Urinieren. Es wird also genügend Nachschub benötigt.

Wieviel Flüssigkeit trinken?

Du kannst zwar ohne feste Nahrung einige Zeit überleben. Ohne Wasser kannst Du aber nur wenige Tage überleben. Du benötigst im Durchschnitt zwischen 2L und 3L Flüssigkeit täglich. Etwa 1L kannst Du durch Wasser aufnehmen, das im Essen gebunden ist. Ein kleiner Teil entsteht zudem bei Stoffwechselprozessen im Körper selbst.

Bevorzugt Wasser oder ungesüßte Tees trinken, da beide keine Kalorien enthalten. Außerdem dämpft das Trinken das Hungergefühl.

Wenn Du jedoch Sport machst, protein- oder kochsalzreich isst sowie trockener, kalter Luft ausgesetzt bist, brauchst Du deutlich mehr Wasser.

Der Bedarf steigt ebenso an warmen Tagen oder wenn Dein Körper anderweitig mehr Flüssigkeit verliert.

Schaden kann das Wassertrinken kaum. Bei gesunden Menschen können die Nieren bis zu 1L Flüssigkeit pro Stunde ausscheiden. Der Körper kommt mit bis zu 10L Wasser pro Tag zurecht.

Ausnahme sind Menschen mit einer schweren Herzschwäche oder Problemen bei der Flüssigkeitsausscheidung, zum Bsp. durch Nierenschäden.

Wer viel Wasser trinkt, nimmt leichter ab?

Studien scheinen zu zeigen, dass Wassertrinken den Energieumsatz im Körper erhöht. Kaltes Wasser wird nach dem Trinken auf Körpertemperatur erwärmt, das kostet Energie. Zwei Drittel dieses Effekts seien endogener Natur.

Ich trinke absichtlich seit Jahren nur noch kaltes Wasser, um den Effekt zu nutzen.

Ob das tägliche Trinken von Wasser eine Gewichtsreduktion wirkungsvoll unterstützen kann, ist bisher noch unklar. Es ist auf jeden Fall eine gute Strategie, um Übergewicht vorzubeugen.

Mineralwasser ist besser als Leitungswasser?

Das lässt sich pauschal nicht sagen. Denn zum einen gibt es hunderte heimischer Mineralwässer, zum anderen stammt das Leitungswasser, das Du zu Hause aus dem Hahn gewinnst, ebenfalls aus verschiedenen Quellen.

Du kannst mit gutem Gewissen Leitungswasser trinken. Bei Wasser aus dem Supermarkt darauf achten, dass es keine fluoride und keine Kohlensäure enthält und nicht in der Plastikflasche verkauft wird.

Einfach fluoridfreies stilles Wasser oder Leitungswasser trinken, aus Glasbehältnissen bitte.

Was sind häufige Fehler beim trinken?

Du trinkst zu wenig

Wie zu Beginn des Artikels erwähnt, besteht Dein Körper zum großen Teil aus Wasser. Alle Stoffwechselfunktionen sind ohne eine ausreichende Hydrierung stark eingeschränkt, da die Flüssigkeit unter anderem für den Transport von Mikronährstoffen, Mineralien und Neurotransmittern verantwortlich ist. Außerdem können die Giftstoffe nicht optimal aus Deinem Körper ausgeschieden werden.

Zu viel in zu kurzer Zeit

Da Dein Körper gar nicht dazu in der Lage ist, große Mengen Wasser auf einmal aufzunehmen wird er es schnell mit einem Gang auf die Toilette wieder ausscheiden. Insbesondere während des Sports solltest Du in kleinen Mengen trinken, um Deinem Körper die optimale Aufnahme zu ermöglichen.

Du trinkst das Falsche

Wasser findest Du langweilig? Vergiss das ganz schnell. Viele greifen gerne zu Softdrinks, die allerdings große Mengen an Zucker enthalten, womit bereits ein großer Teil deiner täglichen Energiebilanz durch leere Kalorien bestimmt ist.

Der Zucker, der zum Bsp. in Cola und Limonaden enthalten ist, blockiert Deinen Fettstoffwechsel und sorgt für einen rasanten Anstieg Deines Blutzuckerspiegels. Das führt zu Fetteinlagerungen sowie zum Eintreten von Heißhunger.

Klassische Softdrinks solltest Du also vermeiden und Dich auf Wasser als Hauptbezugsquelle konzentrieren.

Fazit:

Eines gilt als sicher… Wenn Du Wasser statt Saftschorlen und Softdrinks trinkst, kannst Du viele Kalorien sparen und gesund abnehmen. Damit spülst Du beim Abnehmen die Giftstoffe Deiner Fettzellen aus dem Körper hinaus. Der Hauptbestandteil Deiner Flüssigkeitsaufnahme sollte zwar aus Wasser bestehen, was jedoch nicht bedeutet, dass Du nicht auch ungesüßten Tee, Kaffee oder auch Kokoswasser trinken kannst.

Eine sehr gute Alternative mit Geschmack nach dem Sport ist Kokoswasser, darüber habe ich in dem Artikel “Sportgetränk von Mutter Natur mit Anti-Aging Effekt – Alternative zu konventionellen Getränken” geschrieben.

Andere Alternative Getränke stehen auf meiner Einkaufsliste.

Mein Favorit ist derzeit das Kokoswasser von Morgenland, ich verdünne es mit Leitungswasser:
MorgenLand Kokoswasser Bio 100%

Ansonsten presse ich immer eine frische Zitrone in mein Wasser, schmeckt und ist gesund!

Welches Getränk favorisierst Du? Schreib mir doch einen netten Kommentar.

PS: WICHTIG! Registriere Dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter. Verheimliche es Deinen Freunden nicht! Nicht vergessen diesen Artikel mit Deinen Freunden zu teilen!

Quellen:
Pawel’s Erfahrungen

Andere interessante Artikel:

  • Endlich Nichtraucher – Tipps für Dich und wie ich es damals nach 10 Jahren geschafft habe mit dem Rauchen aufzuhören…
  • Abnehmen mit Paleo und Pawel – Power Tip #18

Wer das verpasst ist selber schuld!
Unten Deine Email Adresse eingeben und Start klicken.
Kostenloser Newsletter für Dich!

< BACK

Oops! Sorry. Etwas ist schief gelaufen.

Vielen Dank für Deine Anmeldung.

* Einige der im Artikel verlinkten Schlagworte können auf einen Partner Affil-Link führen.

facebookgoogle_plusredditlinkedinmail « Unboxing: Überraschungspaket vom Paleowebshop.de (mit Gutschein für Dich)

wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10+: So sieht das kommende Flaggschiff-Smartphone aus
wallpaper-1019588
Knurrhahn mit Kohlrabi
wallpaper-1019588
Forelle in ihrem Sud
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Sternenhimmel über Mariazell
wallpaper-1019588
17 Zimmerpflanzen für wenig Licht
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Andi Fins
wallpaper-1019588
Kingdom Defense: The War of Empires – Premium, I Monster-Pro und 10 weitere App-Deals (Ersparnis: 16,08 EUR)
wallpaper-1019588
Slowthai: Der Junge von draußen