Abnehmen im Schlaf


Funktioniert abnehmen im Schlaf?

Abnehmen im SchlafDas wäre doch fast zu schön um wahr zu sein: Abnehmen im Schlaf! Geht das denn wirklich? Abends entspannt hinlegen, ein paar Stunden schlummern und am nächsten Morgen mit ein paar Pfunden weniger aufwachen? Schön wär´s.

Wer jedoch bereit ist, ein paar einfach und effektive Ernährungstipps zu beherzigen, dem kann das Abnehmen im Schlaf durchaus gelingen. Ganz ohne eigenes Dazutun geht es aber natürlich nicht! Tatsache ist, dass der menschliche Körper über Nacht schon mal einiges an Wasser verliert.

Während der Ruhezeit ist es auf jeden Fall so, dass der Stoffwechsel für Fettverbrennung, den Lymphabfluss und zugleich für die Straffung des Bindegewebes sorgt. Ganz so utopisch ist das mit dem Abnehmen im Schlaf also gar nicht! Soweit so gut – wenn man sich dieses Wissen also zunutze macht, kann man diesen Vorgang auf jeden Fall unterstützen.

Beispeiseweise indem man die Mahlzeit am Abend dementsprechend gestaltet. Das bedeutet, sie sollte nicht nur möglichst früh eingenommen werden sondern außerdem nicht zu schwer ausfallen und vor allem: möglichst eiweißreich sein und arm an Kohlehydraten.

Denn Kohlehydrate führen dem Körper eine Menge Energie zu, die er zwar tagsüber braucht, nicht jedoch nachts. Also: abends möglichst keine Nudeln, keinen Reis aber auch kein Brot oder Kartoffeln. Stattdessen lieber Gemüse, Fisch, mageres Fleisch oder andere eiweißhaltige Dinge wie Tofu oder Quark.

Auch Salate sind ideal mit einem leichten Dressing, vermeiden jedoch sollte man abends Obst wegen des Fruchtzuckergehalts. Ausreichend Sport und Bewegung sollten wie immer, wenn es ums Abnehmen geht, ebenfalls auf dem Plan stehen, am besten regelmäßig 3 mal die Woche.

Damit der Körper sich aufs Wesentliche, nämlich auf das Verbrennen von Fett konzentrieren kann, gilt es, das Verdauungssystem zu entlasten. Dies spricht wiederum für ein nicht zu spätes und nicht zu schweres Abendessen. Noch etwas: zum Abnehmen im Schlaf gehört auf jeden Fall auch eines: ausreichend Schlaf!

Wer dauerhaft weniger als 7 Stunden schläft, tut seinem Körper keinen Gefallen. Weniger schlafen könnte also durchaus bedeuten, dicker zu werden. Denn bei Schlafmangel kann das wichtige Hormon Insulin, welches für die Verbrennung von Fett zuständig ist, weniger wirksam sein und der Blutzuckerspiegel wird instabil.

Die wichtige Verbrennung von Fett und Zucker wird reduziert. Mehr als 9 Stunden wiederum sind auch nicht zu empfehlen. Also: ab jetzt wird sich schlank geschlafen!

Abnehmen mithilfe von Sport


wallpaper-1019588
Weltpremiere: AIDAcara erobert als erstes Schiff von AIDA Australien
wallpaper-1019588
MCU #18 | In BLACK PANTHER spielt Marvel ein Game of Thrones
wallpaper-1019588
Geschenke-Tipp zur Geburt -Personalisierte Holzwürfel von Avie-Art + VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Algarve-Video wirbt für nachhaltigen Tourismus
wallpaper-1019588
Basenreiche Ernährung im Überblick
wallpaper-1019588
Trailrunning – Tipps für einen einfachen Einstieg
wallpaper-1019588
Couch Disco 020 by Dj Venus (Podcast)
wallpaper-1019588
„The Beach Bum“ – Abgedrehte Komödie mit Matthew McConaughey