Ab heute sehe ich die Sihl

heute sehe Sihl

Noch neu: das jetzige  Tamedia-Logo.
(Wikicommons/Tamedia)

Ein Internum in eigener Sache: Im Rahmen meiner Tagi-60-Prozent-Stelle wechsle ich nach zwei Jahren im Ressort Zürich wieder ins Ressort Hintergrund/Debatte, wo ich zuvor schon gut fünf Jahre war; heute ist mein erster Arbeitstag am neuen alten Ort. Ich freue mich sehr, wieder über alles & die ganze Welt schreiben zu können; "Zürich" gefiel mir durchaus, die Kolleginnen und Kollegen sind, wie ich letzten Freitag am Weihnachts-, jawohl, Weihnachtsessen wieder einmal feststellte, sehr nett. Aber die thematische Klammer beengte mich halt schon ab und zu. Meine Wanderkolumne hat mit dem Wechsel übrigens nichts zu tun und läuft normal weiter, sie mache ich für das Ressort Gesellschaft. Hintergrund, ich komme! Was ich gegen acht Uhr auf der Redaktion als erstes tun werde: Meine Bücher ins Regal einräumen; es sind nicht viele. Mein Handy-Auflade-Gerät in die Stromschiene einstecken als Dauereinrichtung und dann den Compi starten und anfangen. Ah ja, dies noch: Ich bin jetzt statt im ersten im dritten Stock und sitze statt in einem Grossraumbüro in einem Dreierbüro. Mein Platz ist direkt am Fenster, unten sehe ich die Sihl Richtung Platzspitz strömen. Auch das macht mich froh.

wallpaper-1019588
Mega-Gewinnspiel: Gewinne einen neuen Bonavi Kinderwagen
wallpaper-1019588
Großglockner to go
wallpaper-1019588
Keine Kutschfahrten mehr zwischen 12:00 und 18:00 Uhr?
wallpaper-1019588
Der große Frust bei den Coolen Blogbeiträgen der Woche
wallpaper-1019588
Künstliche Intelligenz – viel Geld für einen Mythos
wallpaper-1019588
Kräuterliebe: So gedeiht dein Basilikum wunderprächtig!
wallpaper-1019588
36/100 – Black Out Coffee
wallpaper-1019588
Extremwetter: Seltener Sommer-Nor’easter sucht US-Ostküste heim