99 Dinge …

Richtungspfeil auf einer Lampe

Auf dem Krimskramsblog von Famje habe ich von einem schönen Projekt gehört. Es geht hier um eine Todo-Liste von 99 Dingen, die man in seinem Leben getan haben sollte – oder niemals tun würde, aber dafür nachgewiesene, überlegte Gründe hat.
Famje schreibt dazu folgendes:

99 Dinge die man einmal im Leben getan haben sollte…

… Die Regeln sind kurz und knackig: die Punkte nach belieben abarbeiten, entweder alte Geschichten erzählen oder aktuelle Erlebnisse zum Besten geben, oder aber begründen warum man den ein oder anderen Punkt wohl niemals “abhaken” kann. Nach eigenem Ermessen mit Foto oder anderem “Beweismittel” aufpeppen, posten und gucken was andere Blogger dazu sagen…”

Es handelt sich dabei um eine “freie” Blogaktion, also ohne Zeitvorgabe und ohne den Zwang, alle Punkte der Reihe nach und lückenlos abzuhandeln. Da ich im Moment solche lockeren Aktionen den fest reglementierten Blogparaden vorziehe, werde ich mich an daran so pö a pö daran beteiligen.

Und hier kommt die ultimative Liste der 99 Dinge:

1. Sich den Titel für die eigene Biografie überlegen.
2. Den Lieblingsfilm mitsprechen können.
3. Einen Fisch fangen und selber zubereiten.
4. Unter freien Himmel schlafen.
5. Ein Gedicht schreiben.
6. Brot mit den eigenen Händen backen.
7. Auf einem Konzert mit dem Gitarristen Luftgitarren-Solo spielen.
8. Ein Selbstportrait malen.
9. Geld für etwas ausgeben, was man definitiv nicht braucht.
10. Einen Stern verschenken.
11. Drei Dinge auswählen, die man auf eine Insel mitnimmt.
12. Einen Baum pflanzen.
13. An einen Stadtmarathon teilnehmen.
14. Mit Delfinen schwimmen.
15. Zwischen Korallenriffen schnorcheln.
16. Die Welt auf einem Längenpfad umrunden.
17. Eine Woche ohne Uhrzeit leben.
18. Eigene Spuren hinterlassen.
19. An einem Casting teilnehmen.
20. Auf einer fremden Hochzeit feiern.
21. Ein Schlauchbootrennen fahren.
22. Nachts im Mondschein baden.
23. In der Oper mitsingen.
24. Auf einem Elefanten reiten.
25. Einmal den freien Fall erleben.
26. Ein Baumhaus bauen.
27. Bei einer Stadtrundfahrt die Heimatstadt mit neuen Augen sehen.
28. Sich spontan auf einen Kurztrip machen.
29. Holzhacken für ein romantisches Lagerfeuer.
30. Einem Obdachlosen ein Frühstück kaufen.
31. Ein Pferd zureiten.
32. Nach einer langen Nacht in den Sonnenaufgang spazieren.
33. Eine Flaschenpost verschicken.
34. Einen Tag den Arbeitsplatz mit dem Partner tauschen.
35. Die Haarfarbe wechseln.
36. Unter einem Wasserfall baden.
37. Auf einem Ruderboot picknicken.
38. Eine Probefahrt mit dem Traumwagen machen.
39. Einem Fremden ein Lächeln schenken.
40. Barfuß durch den Regen laufen.
41. Eine Geheimsprache entwickeln.
42. Auf selbst geschöpftem Papier einen Liebesbrief schreiben.
43. Auf zwei Fingern pfeifen lernen.
44. Ein Kochrezept kreieren.
45. Feststellen, daß Schlangen nicht glitschig sind.
46. Die Welt durch Kinderaugen sehen.
47. Einen Origami-Kranich falten lernen.
48. Das Liebeslied auf einer Karaoke-Party singen.
49. Einmal im Rampenlicht stehen.
51. Eine Woche im Kloster leben.
52. Für eine gute Sache demonstrieren.
53. Ein Lebkuchenhaus selber backen.
54. Einer Straße einen Namen geben.
55. Eine gute Nachricht überbringen.
56. Vor Lachen weinen.
57. Einen Luftsprung machen.
58. Sich mit einer Shiatsu-Massage in die richtige Bahn bringen lassen.
59. In der Badewanne Rotwein trinken.
60. Alle Länder, die mit A beginnen, bereisen.
61. Sich ein eigenes Outfit entwerfen.
62. Bier auf Wein trinken.
63. Einen Sommer Senner sein.
64. Mit einer Haarnadel ein Schloß knacken.
65. Einmal Letzter sein.
66. Alle Namensvetter aus dem Telefonbuch anrufen.
67. Vom Land in die Stadt ziehen/ von der Stadt aufs Land ziehen.
68. In einem günstigen Augenblick in Ohnmacht fallen.
69. Auf einer Wiese liegen und Wolkenbilder finden.
70. In die Fußstapfen von jemanden treten.
71. Zum Einkaufen nach New York fahren.
72. Beim Autoscooter jemanden rammen.
73. Silvester hinterher reisen.
74. Ein Zelt im Schneesturm aufstellen.
75. Sich bis zum Hals in Sand einbuddeln lassen.
76. Einen Igel im Keller überwintern lassen.
77. Sich auf einer Luftmatratze zur Flussmündung treiben lassen.
78. Sich mit seinem Echo unterhalten.
79. Sich mit jemandem unter der Weltzeituhr verabreden.
80. Einen Filmriss im Kino haben.
81. Sich bis auf die Knochen blamieren.
82. Die Puppen tanzen lassen.
83. Eine Vollkasko-Versicherung abschließen und blind einparken.
84. Alle Luftballons auf einem Volksfest einkaufen und abheben.
85. Mit allen Busnummern einer Großstadt in einer Richtung fahren.
86. Ins Fettnäpfchen treten.
87. Ein Tor schießen.
88. Sich vordrängeln.
89. Eine Woche lang nur Rotes essen.
90. Zur Titanic abtauchen.
91. Die Zukunft vorhersagen.
92. Mit dem Nachtzug zum Frühstück nach Paris fahren.
93. Berühmt und berüchtigt werden.
94. Einen Leserbrief schreiben.
95. Ein 5-Gänge Menü im Dunkeln essen.
96. Ein Bürgerbegehren ins Leben rufen.
97. Auf der faulen Haut liegen bleiben.
98. Auf den springenden Punkt kommen.
99. Zeit verschenken. 

Ein paar Dinge habe ich bereits erledigt, ein paar würde ich niemals tun und bei ein paar anderen weiß ich nicht …. Aber ich werde mich zu gegebener Zeit zu den einzelnen Punkten äußern und sie damit abhaken. Oder um mit Barbara, einer netten Bloggerin zu sprechen:

Immer, wenn ich kein Blog-Thema finde, kann ich einen Punkt “abarbeiten”

Wenn ihr euch auch an dieser Aktion beteiligen möchtet, dann kopiert einfach diese Liste und legt los!

Foto: Richtungspfeil auf einer Glaslampe in einem Biergarten ©Sabienes
Text: 99 Dinge … ©Sabienes

weitersagen ...Facebook00Google+0LinkedIn0Pinterest0Email

wallpaper-1019588
Aus dem Leben eines Community Managers – Interview mit Tobias Buturoaga von Gameforge
wallpaper-1019588
Skitourenschuh: Tipps fürs Kaufen und Anpassen
wallpaper-1019588
World Semicolon Day – Welttag des Semikolons
wallpaper-1019588
KONZERT-REVIEW: Suede, Berlin, 29. September 2018
wallpaper-1019588
Ein paar Filmtipps zwischendurch
wallpaper-1019588
Trettmann: Kein Entrinnen
wallpaper-1019588
Der SAM, die Kassettenaufnahmen und ein Foto
wallpaper-1019588
Die systematische Zerstörung Deutschlands durch die Politik