81 Bildserien zum Fotopreis BRIDGES eingereicht

BRIDGES Fotoprojekt Emscher ZukunftSeit 2005 lädt die Emschergenossenschaft jährlich Fotografen dazu ein, sich künstlerisch mit dem Umbau des Flusses Emscher im Ruhrgebiet aus­einander­zusetzen. Auf diese Weise entsteht eine einzigartige Sammlung über die sich wandelnden Lebens- und Arbeitswelten der Region. Zum aktuellen Thema “Past/Perfect – Raum und Traum” wurden 81 Bildserien von Fotografen aus dem In- und Ausland eingereicht. Im Frühjahr wird eine Jury die Preisträger ermitteln. Alle prämierten Fotoarbeiten werden in die BRIDGES-Samm­lung aufgenommen und ab August erstmals in einer großen Ausstellung im Kunstmuseum Bochum gezeigt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des BRIDGES Fotopreises 2012/2013 kommen aus dem ganzen Bun­desgebiet und dem angrenzen­den Ausland. Erstmals wurden nur Bildserien zugelassen. Die bisher ebenfalls ausgezeichneten Konzepte entfielen. Die Emschergenossenschaft vergibt stattdessen Auftragsarbeiten zu speziellen Themen. Im Frühjahr tagt die Fachjury und benennt zeitnah bis zu fünf Preisträger.

Der andere Blick
Mit dem BRIDGES Fotopreis sammelt die Emschergenossen­schaft Bilder, die die Wahr­nehmung schärfen und Unsicht­bares sichtbar machen. Sie schaffen Distanz, erzeugen Nähe, visualisieren Fakten und erzählen Geschichten. Mit künstlerischen Mitteln spürten die FotografInnen dem gewaltigen Umbauprozess in der Emscher-Region nach. Für Stadt- und Landschaftsplaner, Architekten, Wasserwirtschaftler, Ökologen und Soziologen sind sie eine Fundgrube. In regelmäßigen Dialogveranstaltungen geben die Fotoserien Denkanstöße für den interdisziplinären Austausch.

Präsentation der Sammlung
Die Ausstellung „concrete poetry – BRIDGES – Die Sammlung des Fotoprojekts Emscher Zukunft“ wird von ihrem künstlerischen Leiter Mario Lombardo (Berlin) gemeinsam mit dem Leitungsteam des Kunstmuseums Bochum, Dr. Hans Günter Golinski und Sepp Hiekisch-Picard, kuratiert.

Das Fotoprojekt
Das BRIDGES Fotoprojekt Emscher Zukunft hat zwei Säulen: Den jährlich Fotopreis und den Fotoprojekt-Dialog. Mit dem Wettbewerb werden Fotografen angesprochen, die sich mit Bildserien zu einem vorgegebenen Thema an der Sammlung beteiligen wollen. Der Projekt-Dialog ist eine interdisziplinäre Plattform für den Austausch zwischen Bürgern, Planenden, Politikern, Unternehmen und Künstlern. Die Sammlung wird am Ende des Emscher-Umbaus im Jahr 2020 eine zweite Landschaft zeigen, eine, die aus Erinnerungen, Visionen, Wünschen – aus Sichtbarem und Unsichtbarem besteht.

Der Emscher-Umbau
Der Umbau der Emscher-Region ist weltweit einzigartig und visio­när. Die Emschergenossenschaft gestaltet eine ganze Flussland­schaft neu. Bis zum Jahr 2020 werden aus offen geführten, be­tonierten Abwasserkanälen re­naturierte und lebendige Ge­wässer. Dieser gewaltige wasserwirtschaftliche Umbau der Emscher und ihrer Nebenläufe verändert nachhaltig das Lebens- und Arbeitsumfeld in der ge­samten Region. In einem Zeit­raum von insgesamt etwa 30 Jahren bekommt das Emschertal zwischen Dortmund und Dinslaken ein neues Gesicht.

- Website des Fotoprojektes BRIDGES
- Website der Emschergenossenschaft


wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
Was bringt die Zukunft? – „SEO gibt es noch in 100 Jahren!“
wallpaper-1019588
.: Blogtour ~ H.O.M.E. - Das Erwachen + Interview mit Eva Siegmund
wallpaper-1019588
861. GRÜNDUNGSTAG VON MARIAZELL – Festgottesdienst am 21.12.2018
wallpaper-1019588
Der dritte Tag auf der Frankfurter Buchmesse
wallpaper-1019588
Weißes Haus zittert vor Buch-Bombe: Insider nimmt Trump ins Visier
wallpaper-1019588
“I Feel For You” (I Think I LovE U Mix) by Irresistible Rich (+> 
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] Relaxdays Hochbeet aus Holz mit Ablagefach