8 Reiseblogger verraten ihr Reisehighlight #2015

Von blauen Lagunen, ungewöhnlichen Naturformationen, türkisschimmernden Geysiren bis hin zu traumhaften Ausblicken von den Gipfeln dieser Erde: Auch dieses Jahr verraten euch 8 Reiseblogger ihre Reisehighlights aus dem vergangenen Jahr. Dabei sind wieder ganz tolle Destinationen – perfekt also, um euch ein wenig Inspiration für #2016 zu holen. Oder euch einfach ein bisschen in die Ferne zu träumen…

1. Reisehighlight #2015 – Kanada & Mallorca

Alberta-Sunshine-Travelita

Anita: Ein Reisejahr auf ein einziges Highlight einzudampfen ist eine echte Herausforderung. Ein Höhepunkt war meine 10-tägige Skireise durch die Kanadischen Rockies. Dabei war weniger der viel Beschworene «Champagne Powder» nachhaltig beeindruckend, sondern die 230 Kilometer lange Fahrt von Lake Louise nach Jasper über den eingeschneiten Icefields Parkway. Ich hatte vor der Reise ziemlich Bammel vor dieser Strecke, weil ich zum ersten Mal überhaupt so eine Distanz – ohne Handyempfang unterwegs – alleine fuhr. Allen Bedenken zum Trotz, klappte die Fahrt ohne Zwischenfälle. Dafür stellten Buckelpisten mein Können auf den Skiern auf die Probe. Zum Glück hat mich niemand die Schwarze Piste vom North American Sessellift in Mt Norquay runterfahren sehen…  Die Stilnote wäre wohl desaströs tief ausgefallen.

Ein weiteres besonders Reiseerlebnis war der Roadtrip entlang der Serra de Tramuntana im Nordwesten von Mallorca. «Ich reise nach Mallorca» tönt nach banalem Strandurlaub und verleitet das Gegenüber zu einem wissenden Lächeln. «Aha, Ballermann und so?» Auch ich hatte dieses Image von Mallorca. Doch weit gefehlt! Keine Mittelmeerinsel hat uns in diesem Jahr so überrascht wie Mallorca. Wir haben uns während des Roadtrips eine kleine Foto- Challenge gestellt und waren am Ende des Urlaubs total überrascht, wie viele hübsche Ecken wir abgelichtet haben.

Mallorca-Valldemossa-Travelita

Seit 2012 berichtet Anita auf travelita.ch über ihre Wochenendausflüge, Städtetrips und Fernreisen. Mit ihren Reisegeschichten motiviert sie selbst Stubenhocker, das Sofa gegen Trekkingschuhe auszutauschen. Immer mit dabei ist die Kamera, um die schönsten Momente für ihre Blogleser festzuhalten.

2. Reisehighlight #2015 – Australien

waverock

Neni: Mein Highlight im Reisejahr 2015 war Western Australia. Und damit hätte ich nicht gerechnet. Australien hat mich nie sonderlich interessiert, gibt es dort doch zu viele, zu große Spinnen. Nun hat meine beste Freundin in Fremantle Praktikum gemacht und mich zu sich eingeladen. Ohne große Erwartungen habe ich den Flug nach Perth gebucht und mich auch gleich verliebt. Ich habe sofort gespürt, warum jeder Besucher von diesem Land so schwärmt. Die Natur, die Weiten, das Leben. Alles ist vertraut und doch so anders. Ich habe Naturformationen gesehen, die sich nicht richtig erklären lassen, Tieren gelauscht, im Bush gecampt und einen Felsen gesehen, der wie eine gefrorene Welle aussieht. Wurde von so vielen Menschen aufgenommen, die mir ihr Land gezeigt haben und beim Plaudern von Abenteuern und Seltsamkeiten des Outbacks erzählten. Ich wäre gern geblieben, um die Küsten, das Outback, den roten Sand und die Wälder weiter zu erkunden. Ich hoffe, es gibt ein nächstes Mal. Pinnacles Australien Travelandlipsticks

Auf travelandlipsticks geht es ums Reisen in die Ferne. Um das Entdecken der Kulturen und Schönheiten der Natur. Es ist eine Liebeserklärung an die Welt, an Europa und an die Heimat.

3. Reisehighlight #2015 – Fuerteventura

El Cotillo

Karina: Mein Reisehighlight in diesem Jahr war meine Woche auf Fuerteventura, in der ich versucht habe surfen zu lernen. Ich sage bewusst „versucht habe“, weil es zwar überraschenderweise ein Foto gibt, auf dem ich sogar auf dem Board stehe – ich aber immer noch weit davon entfernt bin, behaupten zu können, ich könne nun surfen.

In jedem Fall hat mich meine Zeit auf Fuerteventura begeistert. Allem voran natürlich das Surfen. Auch wenn ich sicherlich kein Naturtalent bin – ich habe mich selten so lebendig gefühlt, wie in den Momenten in denen ich das Board in den Händen hatte, die Wellen mich fast umgerissen haben und mir der Wind ordentlich um die Ohren pfiff. Surfen war für mich eine absolut geniale Erfahrung in diesem Jahr und ich werde ganz bestimmt zum Wiederholungstäter. Und Fuerteventura an sich… im ersten Moment war ich ein wenig erschrocken, weil ich mir die Insel viel grüner vorgestellt hatte. Auch wenn die Landschaft reichlich karg ist, hat mich diese Insel verzaubert. Traumhaft schöne Strände, unglaublich leckeres Essen, tolle Menschen… ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch!

Ich auf dem Board

Karina ist 29 Jahre alt und hat ihre Heimatbasis in Leipzig. Auf ihrem Blog Zauberhaftes Anderswo dreht sich alles um die Kernthemen „Aktives Reisen“ und „Tauchen“.

4. Reisehighlight #2015 – USA

yellowstone-geysire-63-1000x562

Thomas & Melanie: Unser Reisehighlight 2015 war auch gleichzeitig ein Höhepunkt über alle unsere Reisen betrachtet. Unser erster Besuch im Yellowstone National Park in den USA. Seit Jahren haben wir diesen Besuch auf unserem Wunschzettel gehabt, doch immer wieder verschoben, weil der Park doch ein wenig abseits liegt. Nun war es endlich so weit und wir haben den Park auch zum Hauptprogramm unserer Wohnmobilreise gemacht. Insgesamt haben wir 7 Tage im ältesten Nationalpark der USA verbracht. Und davon haben wir nicht eine Sekunde bereut. Diese unglaublich abwechslungsreiche Landschaft alleine ist schon einen Besuch wert. Unendliche weite Täler, Canyons, Wasserfäll und immer die Berge rund um den Park im Blick.

Absolut faszinierend sind die vulkanischen Aktivitäten im Park. Überall findet man Geysire, brodelnden Schlammlöchern und dampfende Basins in den verrücktesten Farben und mit teilweise erschreckenden Geruchserlebnissen. Das alles wurde dann aber noch von der Tierwelt im Park übertroffen. So konnten wir neben zahllosen Bisons und Rotwild auch Schwarz- und Grizzlybären und Wölfe beobachten. Aber auch das nördliche Montana, welches wir auf der Reise angeschaut haben, hat uns in den Bann gezogen. Unendliche Wälder, tolle Seen und am Abend sitzt man am Grill und in den Bergen heulen die Wölfe – für uns Großstadtmenschen ein unvergessliches Erlebnis.

Für uns war der Besuch im Yellowstone ein einmalig schönes Erlebnis. Wir sind mit vielen Erwartungen dahin gefahren und diese wurden alle übertroffen.

yellowstone-bisons-10-1000x563

Auf Reisen-Fotografie schreiben Thomas und Melanie über ihre Reisen, über das Fotografieren auf Reisen und über alle Dinge im Leben, die sie bewegen.

5. Reisehighlight #2015 – Montenegro

Montenegro 2

Elisa: Meine Reisehighlight 2015 war definitiv der Roadtrip durch Montenegro. Ein paar Monate zuvor hatte ich mir endlich einen lang gehegten Traum erfüllt und mir zusammen mit meinem Freund einen VW-Bus gekauft. Und dann stand im Oktober endlich die erste längere Tour an. Durch Österreich, Slowenien und Kroatien ging es für ein paar Tage nach Montenegro. Obwohl es eigentlich die ganze Zeit geregnet hatte, es ziemlich kalt war und bei einem Gewitter unsere 3. Bremsleuchte einfach mal so weggeflogen ist, hat mich das Land beeindruckt. Die Landschaft war rau, gewaltig und irgendwie magisch. Die meiste Zeit haben wir im Durmitor Nationalpark verbracht, einem wunderschönen Bergmassiv im Norden des Landes.

Neben den wunderschönen Aussichten hat mich diese Stille dort fasziniert. Eine Ruhe, die ich selten so erlebt und die ich die ganze Zeit dort genossen habe. Auf dem Rückweg durch den Nationalpark sind wir in einer unfassbar schönen Gegend unterwegs gewesen. Ganz frech behaupte ich mal, dass es eine der schönsten Strecken Europas ist. Aber auch einen Stopp an der Bucht von Kotor und in Kotor selbst sollte man sich nicht entgehen lassen, obwohl es dort etwas touristischer zugeht, als im Hinterland.

Montenegro 3

Eine kleine Geschichte zum Durmitor Nationalpark findet ihr hier: http://takeanadvanture.com/durmitor-nationalpark-montenegro-roadtrip-camping/

Auf take an adVANturegeht es ums Reisen auf und neben befestigten Straßen, um das Leben und Draußen sein. Ich liebe Roadtrips, die Berge und die Natur. Am liebsten bin ich mit einer Matratze im Kofferraum und dem Rucksack auf der Rücksitzbank auf den Straßen dieser Welt unterwegs.

6. Reisehighlight #2015 – Kroatien

blaue-lagune-kroatien-tanja-reiseaufnahmen

Tanja: Auf die Frage was mein Reisehighlight 2015 ist, stocke ich erst mal. Es gibt so viele tolle Highlights in meinem Reisejahr. 2015 führt mich nach Belgrad, Krakau, Brügge, Istanbul, Salzburg, in einige deutsche Destinationen sowie zwei Wochen nach Kroatien. Spontan ist jede Reise ein Highlight, weil sie ein bisschen ein Ausbruch aus dem Alltag ist, meine Akkus auflädt und mich ein bisschen glücklicher durch unser Leben gehen lässt. Dennoch reduziere ich jetzt mal auf eine einzige Erinnerung. Das Highlight, quasi. Für mich ist das die blaue Lagune in Kroatien. Irgendwie muss es Kroatien sein, weil ich nie gedacht hätte, dass mich dieses Land so begeistern wird. Es ist so naheliegend, dorthin zu fahren, das mir gleichzeitig nie in den Sinn kam, wie besonders es sein könnte.

Die blaue Lagune ist ein Badeparadies bei der Insel Drvenik Veli. Ich darf dort gleich zwei Mal im Rahmen einer Katamaran Tour einen Stopp einlegen. Das Wasser ist ganz klar und schimmert in unterschiedlichen Türkistönen. Dadurch, dass ich in der Nebensaison unterwegs bin, ist lange nicht so voll wie etwa im Hochsommer. Dadurch haben wir zu den Nachbarbooten genug Platz und können den Ausblick und die Stimmung richtig genießen.

Warum das ausgerechnet mein Reisehighlight ist? Wahrscheinlich, weil da das tolle Fahrtgefühl des Katamarans und meine Liebe zum Meer und zu schönem Wasser und Badestopps einen perfekten Einklang gefunden haben.

Tanja von Reiseaufnahmen www.reiseaufnahmen.de ist reisesüchtig. Warum? Weil reisen für sie das Leben lieben ist. Auch wenn sie Vollzeit arbeitet, versucht sie möglichst viel von der Welt zu sehen. Ihre Reiseberichte entstehen nach dem Motto, das Reisen ist die schönste Momentaufnahme, um glücklich zu sein.

7. Reisehighlight #2015 – Thailand

phuket-thailand-cape-prompthep-lookout

Franzi: Mein Reisehighlight 2015 war definitiv die Insel Phuket. Denn da habe ich mir einen lang gehegten Traum erfüllt: Einmal in einem traditionellen Muay Thai Camp trainieren. Die Zeit im Camp war unglaublich anstrengend und das Training hat mich fast jeden Tag an meine Grenzen gebracht. Aber trotzdem hatten wir viel Spaß und der Zusammenhalt unter den Bewohnern war einfach unglaublich. Ich habe so viele nette Leute aus der ganzen Welt kennengelernt und bin mittlerweile so angefixt, dass ich nächstes Jahr unbedingt einen ganzen Monat dort verbringen möchte.

Phuket selbst hat mich übrigens auch total überrascht. Die Insel hat ja eher den Ruf als seelenlose Party- und Touristenhochburg. Am Ende haben wir aber doch ein paar richtig schöne Orte entdeckt und viele coole Ausflüge unternommen – zum Beispiel eine Quad Tour durch den Dschungel und einen Sunset Cruise um die Insel. Ich werde nächstes Jahr wohl ziemlich sicher wieder zurückkommen.

tiger-muay-thai-camp-training-strand

Coconut Sports ist der Sport- und Reiseblog für alle, die im Urlaub nicht nur faul am Strand liegen wollen. Hier schreibt Franzi über ihre Reisen, ihre sportlichen Aktivitäten und ihr Leben als Flugbegleiterin.

8. Reisehighlight #2015 – Sri Lanka

pixelschmitt-adams-peak-sri-lanka-reisehighlight-2015

Thomas: Mein Reisehighlight 2015 – Die Wanderung auf den Adam´s Peak in Sri Lanka

Ich wandere nur ungern. Und wenn es sich vermeiden lässt, dann besteige ich auch keine Berge. Aber aus irgendeinem Grund habe ich beschlossen, in Sri Lanka den Adam´s Peak zu besteigen. 1.000 Meter Höhenunterschied auf sieben Kilometer Strecke und das Beste: etwa. 5.200 Stufen nach oben. Nachts um zwei geht es los und wir haben uns in unserer kleinen Gruppe langsam auf den Gipfel gequält. Oben war es nach dem schweißtreibenden dreistündigen Aufstieg erstmal bitterkalt und die Lagerfeuer waren echt angenehm. Aber sobald die Sonnen raus kam, hat der Gipfel seine Magie komplett entfaltet. In einem kleinen Schrein wird einem überdimensionalen Fußabdruck gehuldigt, den sowohl Buddhisten als auch Hindus, Moslems und Christen verehren.

portrait-pixelschmittKurz nach Sonnenaufgang ziehen rosa Wölkchen aus dem Tal nach oben und der Berg wirft seinen dreieckigen Schatten auf das Wolkenbett. Und dann ging es wieder nach unten. 3 Stunden und 5.200 Stufen.

Mehr über den Adam’s Peak auch in diesem Video.

Auf seinem Reiseblog schreibt Thomas aka pixelschmitt über sein einjähriges Reise-Sabbatical, das er 2008/2009 in Japan, Australien, Neuseeland, der Südsee und in großen Teilen Südostasiens verbracht hat. Aber auch aktuellste inspirierende Wochenendtrips, Städtereisen und nicht ganz ernstgemeinte Fototips für Känguru-Portraits findest Du bei ihm.

Vielen lieben Dank euch allen fürs Mitmachen & diese traumhaften und spannenden Einblicke in eure Reisehighlights des letzten Jahres!

Und nun seid ihr dran: Welches war euer Reisehighlight in 2015? Verratet es mir doch gern in den Kommentaren :-)

*Alle Fotorechte gehören den jeweiligen Bloggern.


wallpaper-1019588
Douglasie Steckbrief
wallpaper-1019588
Heckenrose Steckbrief
wallpaper-1019588
[Comic] Low [5]
wallpaper-1019588
Rose Steckbrief