70. 20ter open mike

Die Gewinner des 20. open mike stehen fest

Die Juroren des 20. open mike haben entschieden: Die Preise für Prosa gingen an Juan S.Guse (Hildesheim) für den Text „Pelusa“ und an Sandra Gugic´(Berlin) für den Text „Junge Frau, undatiert“. Der Lyrikpreis des open mike ging an Martin Piekar (Bad Soden). Den Preis der taz-Publikumsjury erhielt Joey Juschka (Berlin) für den Text „SCHAF e.V.“.
Der open mike wird von der Literaturwerkstatt Berlin und der Crespo Foundation ausgelobt und ist mit insgesamt 7500,- EURO dotiert.

Aus den über 630 eingegangenen gültigen Bewerbungen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum wählten sechs Lektoren aus renommierten Verlagen die 22 Autoren und Autorinnen aus, die am 10. und 11. November 2012 beim Finale im Heimathafen Neukölln in Berlin ihre Texte vortrugen. Die Juroren Marcel Beyer, Thomas von Steinaecker und Silke Scheuermann kürten die Gewinner.

Der open mike hat sich, seitdem er 1993 zum ersten Mal verliehen wurde, zum wichtigsten deutschsprachigen Literatur-Nachwuchswettbewerb entwickelt und ist Karrieresprungbrett für junge Autoren. Gewonnen haben ihn u.a. Karen Duve, Kathrin Röggla, Jochen Schmidt, Terézia Mora, Tilman Rammstedt, Rabea Edel, Jörg Albrecht und Judith Zander.

Die Gewinner:

Sandra Gugic´, in Wien geboren, Studium an der Universität für Angewandte Kunst in Wien sowie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Stipendien und Preise u. a.: österreichisches Staatsstipendium für Literatur des bm:ukk 2010/11, Hohenemser Literaturpreis (Anerkennungspreis) 2011. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien: u. a »kolik«, »Wortwuchs«, »Lautschrift«, »Tippgemeinschaft«, »Lichtungen«.

Juan S. Guse, geboren 1989 in Seligenstadt am Main, Literaturstudium, Mitherausgeber der »BELLA triste«.

Joey Juschka, 1977 in Halle / Saale geboren, studierte Germanistik und Anglistik / Amerikanistik, erst in Halle und in Newcastle, Großbritannien, und schließlich in Berlin. In Berlin blieb sie dann auch und arbeitete in verschiedenen Jobs rund um Sprache und Kunst: als Deutschtrainerin, Performerin, Dramaturgin, Festivalorganisatorin. Heute schreibt sie hauptsächlich – seit Kurzem mit »Wunschgeschichte« auch auf Bestellung: www.joeyjuschka.com

Martin Piekar, 1990 geboren, Student der Philosophie und der Geschichte an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main; wohnhaft allerdings in Bad Soden a. T. 2007 Teilnehmer des Schreibzimmers im Literaturhaus Frankfurt, 2010 Gewinner des Gedichts des Jahres beim Lyrix-Wettbewerb des Deutschlandradios, 2012 Stipendiat der Stiftung Niedersachsen beim Literaturlabor Wolfenbüttel. Veröffentlichte bereits in Literaturzeitschriften (z. B. »POET«, »etcetera«, »floppy myriapodo«, »Federwelt«) und Mitglied des Jungautorenkollektivs »sexyunderground« des Literaturhauses Frankfurt am Main.

Die Gewinner des open mike gehen direkt im Anschluss auf Lesereise, Termine:
Mo, 12.11., 20 Uhr, orange peel, Frankfurt, www.orange-peel.de
Do, 13.11., 19 Uhr, Literaturhaus Wien, www.literaturhaus.at
Mi, 14.11., 19.30 Uhr, Literaturhaus Zürich, www.literaturhaus.ch

Die Wettbewerbstexte sind als Anthologie im Allitera Verlag (www.allitera.de) erschienen und dort oder im Buchhandel erhältlich.
Am 18.11.2012 um 0:05 Uhr sendet Deutschlandradio Kultur die Reportage „20. open mike“.

Der open mike ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Literaturwerkstatt Berlin und der Crespo Foundation in Kooperation mit dem Heimathafen Neukölln und dem Allitera Verlag. Mit freundlicher Unterstützung des Fachbereichs Kultur des Bezirksamtes Neukölln.

Im DLR eine Nachlese von Tomas Fitzel.



wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich
wallpaper-1019588
Klimmzugstation Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Klimmzugstationen
wallpaper-1019588
15 Upcycling Ideen: Gartendeko selber machen
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mohn essen?