7 Gründe sich jetzt auf den Herbst zu freuen

Herbstfreuden

Es ist September. Die letzten Tage haben es schon deutlich gezeigt: Der Sommer sagt Byebye, der Herbst ist da. Klar finden wir es schade, dass nun die Lieblingssommerkleidchen wieder nach hinten in den Schrank geräumt werden und dass die langen Abende mit Freunden und gut gekühlten Getränken draußen auf irgendeiner Terrasse nun vorbei sind.

Aber hey, der Herbst hats in sich! Also Schluss mit Gemoser und Gejammer. Ich persönlich fühl mich im Kuschelcardigan eh wohler als im dünnsten Hängerchen. Mein Körper schreit gefühlt doch eher nach viel, viel, weitem Strick als nach dünnsten, die Figur umspielenden Stöffchen. Also sei willkommen, Herbst! Ich bin bereit für dich. Hier sind 7 Gründe, sich genau jetzt auf den Herbst zu freuen:

Herbstfreuden

1. Ab in die Pilze!

Ja genau, der Herbst ist die Pilzsaison. Ich liebe Pilze. Pfifferlinge und Steinpilze haben es mir besonders angetan. So eine duftende frische Pasta mit Steinpilzen, ein wenig Butter und Parmesan… es gibt kaum was Besseres! Was die Pfifferlinge angeht, nun, die liebe ich aufgrund ihrer hübschen, besonderen Form, auch die Farbe ist toll. Also musste ich die hübschen Pilzchen gleich mal bei einem Fotoshooting in Szene setzen. Ja, andere kochen was draus, die macht Fotos. Nee, ist klar! Ich weiß, was ihr denkt. Und soll ich euch was sagen: Ich habe etwas daraus gekocht. Herrliche lange Pasta mit einer Pfifferling-Carbonara, vegetarisch, köstlich, mit frischer Petersilie. Ein super leckeres Rezept, was ich schon lange mal ausprobieren wollte. So, und wo is es jetzt, das Rezept? Tja, leider nicht hier auf dem Blog, da ich die passenden Fotos vom heißen Nudeln-an-Pilzen-Boogie tatsächlich und unbegreiflicher Weise GELÖSCHT habe! Bämm. Zack. Das geht so schnell. „Alle Bilder löschen?“ fragt die Kamera. Ei nadierlisch. Peng. Weg sind se. Und leider nicht auf dem Rechner, wie ich natürlich angenommen hatte, denn ich mach ja keine Fehler, nein nein!

Weil ich euch aber mein Pfifferling-Ei-Sahne-Petsersilien-Set unbedingt zeigen wollte, wird dies kurzerhand zum Trendpost. Und der will sagen: Der Herbst ist der Hammer und so was von IN! Weil man zum Beispiel leckere Pilzgerichte essen kann. Am besten geht man selbst in die Pilze. Ich hab das noch nie gemacht, weil ich auch immer denke, ich werde mich und alle anderen vergiften, wenn ich mit dem Sammeln loslege. Aber jetzt, wo ich ne Brille habe, könnte es tatsächlich was werden. Freundin Franzi will mich im Herbst mal mitnehmen. Sie kennt da so einen Geheimplatz… ein Steinpilzfestival soll da sein. Ich freu mich drauf!

Herbstfreuden

2. Neue Stiefeletten, neue Sneaker, neue Chelseaboots, neue Bikerboots…

Ihr ahnt, worauf ich hinaus will, richtig? Ganz genau: Eine neue Jahreszeit ist immer ein Grund, neue Klamotten und vor allem Schuhe zu kaufen! Ich meine: Sorry, ich kann im Herbst nun mal nicht mit meinen geliebten Leo-Espadrilles rumlaufen. Da MUSS ich neue Schuhe haben, gar keine Frage. Und auch sonst hab ich NICHTS mehr zum Anziehen. Alles neu macht der Herbst, würd ich sagen.

Was die Schuhe angeht, da wartet auf Zalando ein prall gefüllter Warenkorb, den ich täglich kontrolliere, anschmachte und weiter befülle. Jeden Tag wandert ein neues Paar Sneakers und Boots rein, dafür fliegt eins raus. Die Stärksten bleiben und werden die Sieger sein. Die werden dann zur Auswahl bestellt. Schlimm ist ja dann auch, wenn alle passen und gefallen. Das darf natürlich nicht passieren! Man stelle es sich vor. So ein bis zwei Paar sollten passen, das wär der Deal.

Klamotten werde ich unter anderem auf dem baldigen Mädelsflohmarkt shoppen. Da habe ich immer Wahnsinnssachen gefunden. Verkaufen werde ich dort dieses Mal auch. Es gibt da so einiges aus dünnstem, Figur umschmeichelndem Stoff, was ich scheinbar nicht mehr brauche *hüstel…

Und mit neuen Schuhen kann der Herbst dann kommen. Dann sind wir doch gerüstet, richtig?

Herbstfreuden

3. Heckenwirtschaft

Kennt ihr Heckenwirtschaften? Auch Straußwirtschaften genannt. Das ist so was Herrliches. Für 2 Wochen findet hier bei uns eine Heckenwirtschaft statt, zu der wir regelmäßig hingehen. Dort wird dann Wein ausgeschenkt und es gibt super leckeres Essen: verschiedene Flammkuchen, Wurstplatten oder auch Brezel mit Dip. Die Weine sind richtig gut, man probiert aus oder trinkt seinen Lieblingswein. Alle sitzen im Hof auf Bierbänken, Jung und Alt ist gleichermaßen vertreten, die Stimmung ist gelöst. Klar, so muss das ja auch sein. Dort verbringt man wunderbare Abende. Und das Ganze ist zeitlich begrenzt, findet 2 mal im Jahr statt, im Mai und im September. Man freut sich einfach darauf, dass es bald wieder losgeht. Also Herbst, du bringst uns Wein und lustige Abende, ich mag dich.

Herbstfreuden

4. Der beste Zwiebelkuchen der Welt

Mit dem Zwiebelkuchen verbindet mich etwas ganz Besonderes. Ich denke, der Zwiebelkuchen ist der Grund für meine Kochleidenschaft. Mit ihm fing alles an. Das Rezept für „meinen“ Zwiebelkuchen habe ich von meiner Mutter. Und die hat es von Paul Bocuse. Seit Jahren mache ich den Zwiebelkuchen nach diesem Rezept und höre eigentlich immer: „Wow! Das ist der leckerste Zwiebelkuchen, den ich je gegessen habe!“ Da war über die Jahre klar: Wenn ich im Herbst für einen Geburtstag oder einen ähnlichen Anlass was zaubern soll, dann wird es der Zwiebelkuchen. Denn der gelingt immer und schmeckt scheinbar allen mega gut. Sogar Freundin Annika, die Zwiebeln hasst, isst diesen Zwiebelkuchen mit Begeisterung. Das will schon was heißen! Und da ich für diesen Rezeptknaller immer so viel Lob eingeheimst habe, ist so meine Liebe zum Kochen erblüht. Denn dass es schmeckt, ist ja am Ende das Wichtigste. Und wenn es allen schmeckt, dann sind das eben ganz große Glücksgefühle.

Das Rezept für den 1A-Zwiebelkuchen folgt gerne bald auf dem Blog, wenn ihr daran Interesse habt.

Herbstfreuden

5. Essie, p2 & Co.: Die neuen Farben sind da

Nagellack!! Ich bin besessen von Nagellacken. In meinem Bad befindet sich eine Riesensammlung. Dabei mag ich noch nicht mal alle Arten von Lacken. Ich bin kein Fan von Lacken mit Glitzerpartikeln oder auch shiny Nagellacken. Das finde ich ganz schlimm. Man hat es natürlich ein paar Mal ausprobiert, um dann jedes Mal aufs Neue wieder zu denken: Pfui, bah. Steht mir nicht!

Auch kommen mir keine von den neuen Matt-Lacken ins Haus und auf die Finger. Einmal hab ich mich von der bösen Werbung verführen lassen und so ein Cognacbraun gekauft, was eine matte Lederoptik haben sollte. Ich will es mal so ausdrücken: Die Nägel sahen aus, als wäre ich direkt nach dem Lackieren ins Bett gegangen, und dann hätte die Bettdecke schöne Muster auf meine Nägel gedrückt. Nagellackierer wissen, wovon ich spreche. Das sollte wohl der Look sein. Muss man mögen. Meins war es nicht.

Jetzt zum Herbstanfang werden die Sommerfarben (alles von Gelb über Orange, Koralle, Pink und Hellrot) in den Schrank gepackt. Dafür kommen nun die satten Herbsttöne auf den Logenplatz neben dem Spiegel. Bald kuschelt sich wieder dunkles Rot an Anthrazit und Bordeaux an Nachtblau. Eine neue Essie-Farbe habe ich mir bereits gekauft, wobei neu ist die Farbe nicht. Ich hatte sie nur noch nicht. Ich werde mit Essie #282 Shearling Darling den Herbst willkommen heißen.

Herbstfreuden

6. Oktoberfest

Ich steh gar nicht aufs Oktoberfest. Also auf das Riesenfest in München, wo die Maß 12 Euro kostet und mir generell zu viele Menschen rumlaufen. Ich war einmal da, das war nichts für mich. Aber generell finde ich das ganze Drumherum wunderbar! Dirndl sind doch einfach genial. Jede Frau sieht darin toll aus. Ja, mei, des macht was her! Lederhosen sehen – gute Waderln vorausgesetzt – an Männern auch durchaus heiß aus. Bier, Brezen und Weißwurst liebe ich auch. Jedes davon für sich. Und auch alle drei zusammen.

Letztes Jahr habe ich mit Freundin Annika eine Oktoberfestparty gemacht. Die war ein Knaller. Alle kamen bayrisch. Das sorgt dann sofort für eine ausgelassene Stimmung, denn es ist ja ein bisschen wie Karneval. Man trägt was, was man sonst nicht trägt. Die Bayern unter euch mögen mir diesen Vergleich verzeihen. Sie weiß es nicht besser. Sie kommt aus Köln, sie kann nix dafür.

Die Party hat wohl so gut gefallen, dass wir mehrfach darauf angesprochen wurden, diese zu wiederholen. Und das machen wir auch! Bald gehts wieder rund. Das Dirndl ist bestellt. Die Gäste eingeladen und fürs Essen sorgen diesmal alle zusammen. Auf gehts, pack mers, dann heißt es wieder: O’zapft is!

Herbstfreuden

7. Geburtstagswetter

Ich bin ein Herbstkind. Wie es der Zufall will, werde ich Ende September 25. Jedes Jahr wieder, erfolgreich und ganz sicher. Das hat sich so etabliert bei uns Mädels. Und auf meinen 25. freu ich mich jedes Jahr total. Ich liebe Geburtstag. Kann man ja auch, wenn man 25 wird, nicht wahr? Und wisst ihr was? Wenn ich so an all meine Geburtstage zurückdenke, dann ist mir vor allem in Erinnerung geblieben, dass mehrheitlich ganz fantastisches Wetter war an diesem Tag. Und damit komme ich nochmal zu den schönen Seiten vom Herbst. Auch noch bis in den Oktober hinein kann es so herrlich warme Tage geben. Dann hat es um die 20 Grad, die Luft riecht so gut nach Herbst, die Blätter sind schon gefärbt, alles raschelt, die Sonne holt das Beste aus den tollen Herbstfarben raus, man zieht die Jacke aus, weil es so schön warm ist und setzt sich auf eine Bank und genießt diesen Moment, weil der so bald nicht wiederkommt. Und genau das sind diese tollen Herbstmomente, auf die ich mich jetzt schon freue.

Herbst, du bist ein Guter, du bringst uns Schuhe, Soulfood und scharfe Waderln. Dafür schätzen wir dich!

Genießt den Herbst! Allerliebste Grüße, eure Herbstbotschafterin ♥

PS: Seid ihr Herbstfans? Evt sogar ebenfalls Geburtstagskinder im Herbst? Was liebt ihr am Herbst und worauf freut ihr euch?


wallpaper-1019588
Kohlrabi Seesaibling Milch
wallpaper-1019588
Insektenhotel – wie sie der Natur etwas zurückgeben können
wallpaper-1019588
Schildkröten-Patenschaften-Tag – der amerikanische Turtle Adoption Day
wallpaper-1019588
INFO: „Verdammt nochmal…!!!“
wallpaper-1019588
Anna Stephens – Godblind
wallpaper-1019588
Auf und Ab in Lungern
wallpaper-1019588
Radikal Guru – 30 Years of Zion Train Mixtape – #ZT30
wallpaper-1019588
Turboquerulantin erobert Bayern