68. „Ich muss meine Erinnerungen korrigieren“

Dieter Schlesak im Gespräch mit Anke Schaefer

Der rumäniendeutsche Autor Dieter Schlesak, Freund Oskar Pastiors, hat in Bukarest seine Akten eingesehen, die die Securitate über ihn angelegt hat. Dieter Schlesak hat darin Berichte von Pastior über sich gefunden und Hinweise darauf, dass Pastior auch den Lyriker Georg Hoprich bespitzelt hat, der sich nach der Haft wegen eines Gedichts das Leben nahm. …

Ernest Wichner: Wenn es stimmen sollte, dass Oskar Pastior nach der Haftentlassung seinen früheren Freund – die waren auch befreundet – Georg Hoprich besucht hat in Hermannstadt und über ihn Berichte für die Securitate angefertigt hat, dann ist sozusagen nichts mehr Rettendes über Oskar Pastior in irgendeiner Weise vorzubringen, dann ist er in einer Weise belastet, das führt dann bis hin zur Mitschuld an dessen Selbstmord. Aber das finde ich in diesem Artikel leider nicht nachgewiesen. …
Schaefer: Herr Schlesak, kann man denn tatsächlich so weit gehen, nahezulegen, dass Oskar Pastior für den Selbstmord von Georg Hoprich mit verantwortlich sein könnte?

Schlesak: Nein, ich möchte das nicht so direkt und auf diese Weise in den Raum stellen. Ich habe diese Nachricht von Hans Bergel bekommen, ich habe aber keine Möglichkeit einer Überprüfung und eines Beweises für diese Tatsache. Dass er nach Hermannstadt gefahren ist, dass er einen Auftrag hatte, Georg Hoprich zu bespitzeln, das ist unzweifelhaft. …

Schaefer: Sie schreiben in der „FAZ“, Oskar Pastior habe über Ihre Gedichte geschrieben in den Berichten an die Securitate, sie seien „hermetisch, kalt und unfähig, ein Gefühl oder eine Botschaft zu vermitteln, die die Leser in unserem Land angehen“. Ich nehme an, wenn man so etwas liest, das trifft einen ganz ungeheuer.

Schlesak: Also mich hat weniger diese Einschätzung getroffen als das, was zwischen den Zeilen steht, über mein ideologisches Verhaftetsein mit der Moderne, also dass wir im Grunde genommen so einen Staat stürzen, umstürzen wollen. Das hat die Paranoia der Securitate uns zugewiesen.

/ DLR

Mehr:

Interview mit dem Historiker Stefan Sienerth
Der Mensch Pastior muss neu bewertet werden
FAZ.net 17.11.

Die Schule der Schizophrenie
Der Dichter Oskar Pastior war Mitarbeiter der rumänischen Securitate. Und mein Freund. Nun sind Spitzelberichte von IM „Stein Otto“ aufgetaucht – in meiner Akte. Sie zerstören meine Erinnerung.
Von Dieter Schlesak
FAZ.net 16.11.

 



wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Aufladen, aufleben, abheben: Shades of Winter Freeride-Camp in Gastein
wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
4 Tipps für mehr Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
Integrales Naturschutzgebiet Tsaratanana
wallpaper-1019588
Zwei Kochbücher auf einen Streich
wallpaper-1019588
Schutzgebiet Ampasindava
wallpaper-1019588
pour se détendre