6000 britische Panzer nach Mönchengladbach?

6000 britische Panzer nach Mönchengladbach?von John Schacher – Danke an Armeeverkauf

Das britische Verteidigungsministerium ergeht sich in Planungen, 6000 Panzer und Militärfahrzeuge nicht mehr auf der Insel (fern des Einsatzortes) einzulagern und warten zu lassen, sondern die Waffensysteme ins deutsche Mönchengladbach zu verbringen und gleichzeitig das bisherige Militärgelände gewinnbringend an bereitstehende Investoren zu versilbern.

Viele Fahrzeuge verfügen über hochmoderne, noch geheime elektronische Bauelemente, so dass eine schwere Bewachung der Waffen auch in der neuen Heimat notwendig wird, berichtet der Telegraph. Gleichzeitig jedoch zieht Großbritannien derzeit Soldaten aus Deutschland ab…

Doch wie gesagt, es sind nur Planungen…

Fazit: Die Verlegung einer solch großen Menge an Kriegsgerät lässt sich mit Lagerkosten allein nicht erklären, da ist sicher mehr dahinter. Es handelt sich immerhin um einen vitalen Bestandteil der britischen Sicherheitsstruktur, der im Falle des Falles auf der Insel fehlen würde. Im Grunde wäre in dieser Größenordnung schon von einer Mobilmachung bzw. einer kriegsvorbereitenden Handlung zu sprechen. Als wollte man einem Panzerangriff aus dem Osten (Nostradamus, Irlmeier…) nahe Köln genügend Material entgegenstellen…


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte