6 Experten geben ihre besten Ernährungstipps preis

In unserem Informationszeitalter ist das Internet mit zahlreichen Tipps überflutet. Egal, was du suchst, zu allem findest du zahlreiche Antworten. Egal ob du dich Low-Carb, Paleo, Vegan zu allem findest du etwas. Ebsno gibt es zahlreichze Ernährungsmythen die den Versuch sich gesünder zu ernähren nicht einfacher machen.

Nach 18 Uhr keine Kohlenhydrate, Zucker ist per se schlecht und Fett macht Fett. Wir alle kennen sie. Doch was davon stimmt und was nicht? Auf Fitsociety versuche ich dir Wissen zu vermitteln, das auf Fakten basiert oder ich beschreibe dir meine persönliche Erfahrung.

Damit du aber ebenso noch die Meinung von anderen menschen hörst, habe ich einige Ernährungsexperten nach ihren besten Tipps befragt, was eine gesunde Ernährung betrifft. So hörst du von anderen Menschen die sich schon jahrelang mit dem Thema gesunde Ernährung betrifft.

Diese drei Fragen habe ich an die Experten gestellt:

  1. Welches Lebensmittel darf deiner Meinung nach nicht in einer gesunden Ernährung fehlen? 
  2. Welche Ernährungsweise ist deiner Meinung nach die Beste und warum? 
  3. Was ist eine gesunde Gewohnheit, die du jedem empfehlen würdest?

Antworten der Experten

Bloominglife

regina-bloominglife© https://www.bloominglife.de/

Regina Kirchmeier ist Ernährungsberaterin aus Hamburg. Ihre Beratung besitzt einien besonderen Aspekt, denn sie verbindet eine gesunde Ernährung mit Achtsamkeit. Denn um ganzheitlich Gesund zu sein müssen Körper, Geist und Seele gemeinsam betrachtet werden, sagt sie.

2019 hat sie ihre Ausbildung zur ganzheitlichen Ernährungsberatiner an der Akademie der Naturheilunde abgeschlossen. 2020 hat sie eine Yogalehrer-Asubildung 200h absoliviert und die Coachging-Ausbildung bei Greator. Aktuell befindet sie sich im Fernstudium für Phytotherapie.

Frage Nr. 1 Welches Lebensmittel darf deiner Meinung nach nicht in einer gesunden Ernährung fehlen? 

Hülsenfrüchte als Lebensmittelgruppe werden in der modernen Ernährung sehr häufig vernachlässigt, dabei liefern sie tolle Proteine und Ballaststoffe, sättigen gut und unterstützen unsere Gesundheit und vor allem auch unseren Darm. Also gerne mehr Bohnen, Linsen, Kichererbsen und Co. integrieren.

Frage Nr. 2 Welche Ernährungsweise ist deiner Meinung nach die Beste und warum? 

Ich glaube an eine vollwertige pflanzliche Ernährung, in der es darum geht, den Körper mit allen wichtigen Nähstoffen zu versorgen, v.a. mit Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Denn nur so erzielen wir eine langfristige Gesundheit und der Körper findet seine Balance.

Frage Nr. 3 Was ist eine gesunde Gewohnheit, die du jedem empfehlen würdest?

Sich regelmäßig die Frage stellen, wie kann ich in meine liebsten Rezepte mehr pflanzliche Lebensmittel, Obst und Gemüse integrieren, um sie nährstoffreicher zu gestalten.

Dein Körpercoach

dein-koerpercoach© https://deinkoerpercoach.de/

Bei Oliver Weingärtler, auch als Dein Körpercoach bekannt, bekommst du das komplette Paket. Egal ob du Abnehmen oder ob du Muskeln aufbauen möchtest.

Er betreut seine Kunden in München und näherer Umgebung. Auf seiner Website findest du Transparent aufgezeigt was du von der Leistung erwarten kannst und wie viel sie kostet.

Frage Nr. 1 Welches Lebensmittel darf deiner Meinung nach nicht in einer gesunden Ernährung fehlen? 

Ich persönlich, favorisiere braune Berglinsen. Wir sprechen hierbei, dank den Hülsen des Korns, von einem langkettigen Kohlenhydrat, welches sich nach der Nahrungsaufnahme dämpfend auf unser Blutzuckerprofil auswirkt. Desweitern beinhaltet diese Hülsenfrucht viele wichtige Mikronährstoffe und besticht, obwohl es zur Familie der Kohlenhydrate gezählt wird, durch einen verhältnismäßig hohen Eiweißanteil.

Dieses Nahrungsmittel ist ein Quellkörper und absorbiert Wasser, daher ist es wichtig, über den Tag ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Erfahrungsgemäß lassen sich braune Linsen, im Vergleich zu roten Linsen, leichter aufkochen.

Frage Nr. 2 Welche Ernährungsweise ist deiner Meinung nach die Beste und warum? 

Die Beste Ernährungsform ist die Logi-Methode (Low Glycemic Index). Wichtig hierbei: diese ist eine dauerhafte Ernährungsform, keine Diät. Hierbei wird das Prinzip der kohlenhydratarmen Ernährungsweise verfolgt, um das Blutzuckerprofil zu schonen.

Um sogenannte Peaks in der Blutzuckerkurve zu vermeiden, wird hierbei auf eine proteinreiche Ernährungsweise gesetzt, kombiniert mit Fetten, welche als Hauptenergiequelle herangezogen werden. Ich persönlich betreibe sieben Tage pro Woche Leistungssport und bin auf Energie angewiesen. Dennoch meide ich gängige Carbs, wie Reis und Nudeln und ersetzte diese durch Linsen und Kartoffeln. Jedoch ist es so, dass die Art des Kohlenhydrats und dessen glykämischer Index (GI) weniger eine Rolle spielen.

Entscheidender ist die davon aufgenommene Menge, also die glykämische Last (GL). Ein Würfel Zucker hat beispielsweise ein sehr hohen GI. Genießt du deinen Kaffee mit einem Würfel Zucker, dann ist dies nicht wirklich  gesundheitsschädigend. Werden jedoch fünf Tassen Kaffee täglich getrunken, dann ergibt dieser Umstand 35 Würfel Zucker pro Woche. Wenn man dieses Rechenspiel auf Monate/Jahre weiterführt, dann wird die glykämische Last deutlich.

Frage Nr. 3 Was ist eine gesunde Gewohnheit, die du jedem empfehlen würdest?

Ich empfehle Dir, direkt nach dem Aufstehen eine Flasche 0,75 L stilles Wasser zu trinken. Personen, mit einem Körpergewicht unter 70 Kilogramm empfehle ich eine Menge von 0,5 L. Diese Empfehlung kostet in der Regel weder bares Geld, noch Vorbereitungszeit und ist daher schnell und einfach umgesetzt. Über die Nacht verlieren wir eine beachtliche Menge Flüssigkeit über die Haut in Form von Schweiß, diese gilt es, nach dem Erwachen wieder aufzufüllen. Abgesehen davon, hat die morgendliche Aufnahme einer beträchtlichen Menge an Wasser mehrere positive Eigenschaften:

3.1 Wasser hält jung und strafft die Haut!

Nach dem Aufstehen ist der Wasserhaushalt der Hautzellen etwas erschöpft, fülle diese mit Wasser und beuge dadurch Hautfalten vor!

3.2 Durchspült die Verdauungsorgane!

Über die Nacht kommen unsere Verdauungsorgane etwas zur Ruhe, vorausgesetzt du hast vor dem zu Bett gehen, keine Mahlzeit zu dir genommen. Dieser Umstand lässt es zu, die Organe nach dem Erwachen mit einer beachtlichen Menge an Wasser zu spülen und hat eine reinigende Wirkung auf unseren Magen-Darm-Trakt.

3.3 Hilft beim Abnehmen!

Nach dem Erwachen befindet sich dein Körper in einem nüchternen Zustand. Für die Aufnahme und Verarbeitung einer beachtlichen Menge an Wasser muss dein Körper Energie aufbringen. Für Personen, die sich in einer Phase der Gewichtsreduktion befinden ist es ein hilfreicher Nebeneffekt, noch vor dem Frühstück den Stoffwechsel anzutreiben.

Professional Personal Trainer Izet

izzet-professional-personal-trainer© https://www.pro-personal-trainer.de/

Suchst du einen Personal Trainer in Düsseldorf oder nährer Umgebung? Dann solltest du dir vielleicht das Angebot von Personal Trainer Izzet anschauen.

Auf seiner Website findest du eine schöne Übersicht seiner umfangreichen lesitung und neben der Ernährungsberatung kannst du auf Kinesis, Atheltic Training oder Stretching zurückgreifen.

Frage Nr. 1 Welches Lebensmittel darf deiner Meinung nach nicht in einer gesunden Ernährung fehlen? 

Für mich als Sportler und Personal Trainer ist es wichtig meinem Körper genug Proteine zur Verfügung stellen. Deshalb empfehle ich auch meinen Klienten 2g/KG Körpergewicht zu sich zunehmen, am besten aus natürlichen Quellen in Kombination mit Gemüse. 

Frage Nr. 2 Welche Ernährungsweise ist deiner Meinung nach die Beste und warum? 

Ich bin ein großer Fan der Ketogenen Ernährung, durch diese Ernährungsform hat man keine Insulinschwankungen (also auch keine Heißhungerattacken) 

Über den ganzen Tag ist man voller Energie und absolut klar im Kopf 😊. Sowas wie ein Mittagstief gibt es nicht nach dem Essen. 

Die Ketogene Ernährung ist aber nicht für jeden so leicht im Alltag umsetzbar, denen würde ich Lebensmittel empfehlen mit einem niedrigen glykämischer index.

Frage Nr. 3 Was ist eine gesunde Gewohnheit, die du jedem empfehlen würdest?

Ganz klar – Morgens kalt duschen!

Ernährung Bewegung München

karina-haufe-ernaehrung-bewegung-muenchen© https://www.ernaehrung-bewegung-muenchen.de/

Karina Haufe hat ihre Ernährungspraxis im Jahr 2012 gegründet. Sie ist ausgebildete Ernährungstherepeutin, Heilpraktierin und Yogalehreriin (200 h Vinyasa Power Yoga). Ihre Schwerpunkte in Ihrer Praxids sind ketogene Ernährung, Darmgesundheit und vegane Ernährung.

Neben ihrer Tätigkeit als Ernährungstherapeutin ist sie als Dozentin in der Erwachsenenbildung und Ausbildung von Ernährungsberatern aktiv.

Frage Nr.1 Welches Lebensmittel darf deiner Meinung nach nicht in einer gesunden Ernährung fehlen? 

Zu einer gesunden Ernährung gehört eine ausgewogene Mischung an Lebensmitteln, daher kann ich hier schwer nur ein einziges Lebensmittel nennen. Ich persönlich würde jedoch immer empfehlen, möglichst viel frisches, regionales und saisonales Gemüse zu essen. 

Frage Nr. 2 Welche Ernährungsweise ist deiner Meinung nach die Beste und warum?

Aus ethischen und ökologischen Aspekten vertrete ich eine vegane Ernährung, die möglichst viele hochwertige Fette und Eiweiße enthält und sich nicht zu sehr auf Kohlenhydrate stützt. 

Frage Nr. 3 Was ist eine gesunde Gewohnheit, die du jedem empfehlen würdest?

Da gibt es viele. Für alle, die sich schwer tun, sich ausreichend zu bewegen und gesund zu kochen, weil sie zu wenig Zeit und zu viel Stress haben, würde ich empfehlen, den Fernseher abzuschaffen und Netflix zu kündigen.

Tom Franke – Vibrant Coaching

tom-franke-vibrant-coaching© https://vibrant-coaching.com/

Wenn du ein umfangreiches Coaching erhalten möchtest, um fit zu werden und aus der nähe von Leipzig kommst solltest du bei Tom Franke von Vibrant Coaching vorbeischauen.

Wenn du dich für Ernährungsberatung, eine Haltungskorrektur, Kraftraining oder Körperwandel interessiert, wirst du hier nicht enttäuscht. Verschaff dir auf der Website selber ein Bild vom Studio und von den Preisen.

Frage Nr. 1 Welches Lebensmittel darf deiner Meinung nach nicht in einer gesunden Ernährung fehlen?

Grundsätzlich gibt es nicht DAS eine Lebensmittel, welches in einer gesunden Ernährung IMMER und bei JEDEM mit dabei sein muss. Hier spielt vor allem die individuelle Verträglichkeit eine wichtige Rolle.

Es gibt jedoch eine Reihe von Lebensmitteln, deren Bestandteile essentiell für das Funktionieren des Körpers sind. Hier sind vor allem Lebensmittel aus den zwei Makronährstoffgruppen Eiweiß und Fett zu nennen. Beide Makronährstoffe sind für das Leben notwendig und müssen ständig zugeführt werden.

Beispiele für für die meisten Menschen gut verträgliche Nahrungsmittel im Bereich Protein sind Fleisch, Fisch, Eier und mit Abstrichen Milchprodukte. Gerade die ersten drei enthalten ein vielfältiges Aminosäurespektrum, sind in der Regel gut verträglich und, wenn sie aus nachhaltiger und naturnaher Erzeugung stammen, (ich empfehle Weidehaltung oder Wildfleisch/-fisch, ggf. Bioqualität) voll mit gesunden Fetten (Omega 3) und Mikronährstoffen (Eisen, B12).

Ein Tipp: Häufig essen wir ausschließlich mageres Muskelfleisch. Gerade bei nachhaltig gehaltenen Tieren sind aber auch Teile mit einem hohen Kollagenanteil, Knochen, Knorpel und Gelenke sehr empfehlenswert. Diese Stücke enthalten lange ausgekocht wertvolle Aminosäuren, die entzündungshemmend und für alle kollagenen Bestandteile des Menschen nährend wirksam sind. Auch Innereien sind Superfoods und sollten regelmäßig auf dem Speiseplan stehen.

Im Bereich Fett empfehle ich speziell auf die Auswahl zu achten. Hier eigenen sich Fisch, Weide- und Wildfleisch sowie Eier um den Körper mit einer guten Balance aus verschiedenen Fettsäuren zu versorgen. Pflanzliche Fettquellen wie Avocado oder Kokosöl ergänzen den Speiseplan.

Kohlenhydrate sind ein Nährstoff, der primär nicht essentiell ist und sekundär vor allem stark individualisiert werden muss. Menschen, die einen relativ hohen Körperfettanteil und/oder wenig körperliche Bewegung und Belastung in ihrem Alltag haben, fahren mit einer kohlenhydratreduzierten (NICHT kohlenhydratfreien!) Ernährung häufig sehr gut.

Frage Nr. 2 Welche Ernährungsweise ist deiner Meinung nach die Beste und warum?

Die, die für dich funktioniert! Im Ernst: Häufig suchen wir nach dem heiligen Gral und probieren ständig neue Ernährungsdogmen aus. Prinzipiell ist Variation etwas Gutes, nur sollten wir uns von dem Gedanken verabschieden, dass wir einmal DIE richtige Ernährung finden und uns dann für immer so ernähren.

Ernährung sollte vor allem den Anforderungen des Alltags entsprechen, schmecken, das finanzielle Budget berücksichtigen und im besten Fall den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen. Nebenbei sollte darauf geachtet werden, möglichst wenig Schadstoffe über die Nahrung aufzunehmen. Unverträglichkeiten sollten berücksichtigt werden und für einige Menschen können auch ethische Aspekte eine Rolle spielen.

Am ehesten lässt sich für die meisten wohl ein Ansatz aus unverarbeiteten, ggf. selbst oder zumindest regional und saisonal erzeugten Lebensmitteln als optimal definieren, der speziell im Bereich Kohlenhydrate stark individualisiert werden muss.

Gute Ausgangspunkte für das persönliche Ausprobieren sind zB. Clean Eating, Low Carb High Fat oder auch eine vegane/vegetarische Ernährung ergänzt um hochwertigen Fleisch und Fisch, sehr wahrscheinlich ohne Hülsenfrüchte und Getreideprodukte, welche bei vielen Menschen häufig Probleme verursachen.

Frage Nr. 3 Was ist eine gesunde Gewohnheit, die du jedem empfehlen würdest?

Eine Gewohnheit, die in unserer heutigen Performance-Gesellschaft häufig belächelt wird, die aber Grundlage für Gesundheit und Leistungsfähigkeit ist, ist aus meiner Beobachtung guter, ausreichender Schlaf.

Hierbei gilt es möglichst tief und erholsam zu Schlafen. Viele regenerative Prozesse laufen in der Nacht ab und es findet ein deutlicher Shift im Hormonbereich im Vergleich zum Tag statt, welcher durch ungünstige Nahrungsmittelauswahl vor dem Schlafen, zu viel Aktivierendes in der Zeit vor dem Zubettgehen, zu viel Bildschirmarbeit speziell in der zweiten Tageshälfte und zu wenig Bewegung im Verlauf der Woche gestört wird.

Um es konkret zu machen: Die Schlafdauer ist individuell und liegt meist zwischen 6-8 h – Ziel sollte es jedoch sein, so lange zu schlafen, dass man ohne Wecker wach wird und sofort fit ist in den Tag zu starten.

Fehlt dir morgens die Energie sind einfache Tipps früher ins Bett zu gehen, vor dem Schlafen etwas klassische Musik zu hören, Bildschirme vor dem Schlafen zu meiden und ggf. über eine gut verträgliche Portion Kohlenhydrate wie Reis oder Haferflocken mit Bananen und einem Supplement welches Magnesium zuführt die Rohstoffe für die Produktion des Entspannungsneurotransmitters Serotonin bereit zu stellen.

Christine Kikisch

christine-kikisch© https://ernaehrung-muc.de/

Christine Kikisch hat im jahr 2015 die Ernährung MUC ins Leben gerufen und hat damit ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. In jedem Wort auf ihrer Website kannst du herauslesen, wie wichtig ihr eine gesunde Ernährung ist.

Ernährung ist viel mehr als nur Kalorien oder Mund auf und irgendetwas reinstopfen. Ernährung gibt deinem Körper und deiner Seele die notwendige Energie.

Frage Nr. 1 Welches Lebensmittel darf deiner Meinung nach nicht in einer gesunden Ernährung fehlen? 

Wasser! Wasser ist das einzige Lebensmittel, von dem man sagen kann, dass es keinsfalls fehlen darf. Ansonsten gibt es viele gesunde Lebensmittel, die man konsumieren kann oder die empfehlenswert sind. Aber nicht das eine! Das heißt für ein gesundes Lebensmittel gibt es immer auch Alternativen, aus denen man wählen kann.

Frage Nr. 2 Welche Ernährungsweise ist deiner Meinung nach die Beste und warum? 

Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Außerdem sind wir unterschiedlich. Es gibt nicht eine Ernährung für alle, weil man auch Unverträglichkeiten oder Krankheiten beachten muss. Empfehlen würde ich grundsätzlich eine pflanzenbetonte, ausgewogene Ernährung aus möglichst vielen nicht oder wenig verarbeiteten Lebensmitteln.

Sie sollte möglichst abwechslungsreich sein, um eine Vielfalt an Mikronährstoffen abzubekommen und natürlich auch schmecken. Zur Orientierung kann man sich auch die Ernährungsempfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung ansehen.

Frage Nr. 3 Was ist eine gesunde Gewohnheit, die du jedem empfehlen würdest? 

Morgens direkt ein großes Glas Wasser trinken, gerne auch mit Zitrone. Und auf den Körper „hören“ und fühlen was er braucht (nein, er ruft nicht immer nach Chips und Schokolade! 😉

Schlussworte

Wie du feststellen kannst, ist es keine Raketenwissenschaft, sich gesund zu ernähren und das es nicht die eine Art und Weise giibt, die besser als andere ist. Jeder Mensch hat andere Bedürfnisse und so muss auch eine gesunde Ernährung auf dich individuell abgestimmt sein.

Es ist viel wichtiger was du täglich machst. Die vielen Kleinigkeiten und einmal einen Salat essen oder einmal im Monat auf Chips verzichten. Du musst tägliche Essgewohnheiten etablieren um langfristig gesund zu bleiben oder sogar zu werden.


wallpaper-1019588
Höchster Schweizer: Dom (4.545 m) via Festigrat
wallpaper-1019588
#1205 [Review] brandnooz Box Mai 2022
wallpaper-1019588
Fitness-Studios München – Meine Empfehlungen
wallpaper-1019588
Week-end fleuri et ensoleilé en Alsace