59. Rilke-Konzert

Zu Beginn erklingen fünf der „Six Chansons“ von Paul Hindemith. Die weitgehend homophone Stimmführung ermöglicht ein hohes Maß an Textverständlichkeit, welche durch die vorbildliche Artikulation der Sänger noch unterstützt wird. …

Bei der wunderbaren Vertonung des jungen amerikanischen Komponisten Joshua Shark von „Autumn“ trifft Rilkes Text über den Herbst auf großes musikalisches Einfühlungsvermögen. …

Solistische Sopranstimmen über wortlosen Akkorden und getragene Rhythmik verdeutlichen den Entzug der Freiheit: „Der Panther“ zählt zu den berühmtesten Gedichten Rilkes. In den drei von Julian Wachter (*1960) vertonten Strophen gelingt es den Sängern eindrücklich, über die äußere Beschreibung des Tieres sein stummes Inneres offen zu legen. / Schwäbische Post 15.1.



wallpaper-1019588
Premiere: Mount Winslow werden in „Burden Of Time“ philosophisch
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
Die pure Freude auf den Radurlaub
wallpaper-1019588
Lebenszeichen
wallpaper-1019588
1000 Fragen an mich selbst #18
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Here Be Wolves – s/t
wallpaper-1019588
Hexenei der Stinkmorchel: Eine verblüffende Delikatesse