58 Einsteigertipps für Backpacker und Weltreisende

58 Einsteigertipps für Backpacker und Weltreisende

 

//

Wer viel reist, der lernt viel. Zumeist aus Fehlern und wichtigen Erfahrungen.

Über die Jahre kommt da dann so einiges zusammen.

Ums kurz zu machen:

Ich hab euch ein paar meiner Lieblingstipps zusammengestellt, speziell für diejenigen unter uns, die noch etwas grün hinter den Ohren sind was Reisen anbelangt.

Im Grund wäre die Liste wahrscheinlich endlos, also hier nur ein kleiner Auszug. Viel Spaß damit! Feedback wie immer in die Kommentare!

 

Conni’s endliche Endlosliste für Backpacker und Weltreisende:

1. Nimm ein kleines Notizbuch mit und schreib alle paar Tage deine Erlebnisse auf. Stichpunkte reichen.

2. Probier etwas aus was du noch nie gemacht hast. Wie Tauchen oder Meditieren oder Bungeejumping oder Thai-Boxen oder…

3. Kauf dir eine pre-paid SIM-Karte vor Ort.

4. Überleg dir gut ob du ein Round-the-World Ticket brauchst.

5. Entwickle ein Packsystem in deinem Rucksack, dann findest du Sachen schneller.

6. Informier dich vor Ort über Dinge die man umsonst machen kann.

7. Sei auf einen Kulturschock gefasst.

8. Nimm deinen Reiseführer nicht zu wörtlich. Speziell was Zeiten und Preise angeht.

9. Wenn du es noch nicht gemacht hat, probier Couchsurfing.

10. Pack halb so viel wie du vorhattest.

11. Kein Angst vor dem Handeln! Trau dich richtig!

12. Schau dir Bewertungen von Hostels online an.

13. Gewöhn dich die Backpackerfragen: “Woher kommst du?”, “Wie lang bist du schon unterwegs?” und “Was hast du schon gesehen?” Sie sind Teil der Community und so läuft das nunmal wenn man schnell das Eis brechen möchte mit anderen Travelern.

14. Sei unterwegs nicht naiv, aber auch nicht paranoid.

15. Hab immer etwas Notfallgeld in Euro oder Dollar dabei.

16. Lerne ein paar Sätze in der fremden Sprache.

17. Nimm mehr als eine Kreditkarte mit.

18. Schau dir wwoof.org und workaway.info an.

19. Nicht jeder Backpacker braucht einen Laptop auf Reisen. Ein Smartphone kann aber von Vorteil sein.

20. Informier dich über Visa-Regelungen BEVOR du in ein neues Land einreist.

21. Regenzeit heißt nicht dass es 24 Stunden aus Kübeln regnet. Oftmals ist es viel angenehmer zu reisen, und billiger.

22. Vergleiche nicht ständig Länder und Orte. Alles ist wie es ist, nichts ist besser oder schlechter. Wenn dann nur wie es im Reiseführer steht. Also pass auf nicht mit zu vielen und zu hohen Erwartungen die Welt, die du bereist, zu betrachten.

23. Gehe auf andere Backpacker zu. Servus Schüchternheit, die kann zuhause bleiben.

24. Bleib auch mal länger an einem Ort. Eine Woche, einen Monat, ein Jahr?

25. Heimweh ist normal. Es kommt…und es geht.

26. Buch Flüge entweder Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag – da sind sie meist am billigsten.

27. Nimm ein Buch mit und tausche unterwegs. Alternativ: Kindle Reader.

28. Fahr nach Indien.

29. Iss viel local Food.

30. Besorg dir einen internationalen Führerschein. You never know.

31. Immer locker bleiben. Busse und Züge kommen nicht überall auf der Welt pünktlich. Und Unpünktlichkeit ist weltweit sehr relativ.

32. Erkunde regionale Märkte und Supermärkte.

33. Trinke heiße Getränke in heißen Temperaturen.

34. Boardshorts als normale Shorts anziehen. Knittern nicht, trocknen schnell und man schwitzt nicht so schnell.

35. Gewöhn dich an Stehklos. Sie sind sowieso hygienischer als Sitzklos.

36. Fahr an Orte die nicht im Reiseführer stehen.

37. Lass dich nicht übers Ohr hauen und fall nicht auf Touristenfallen rein…du wirst es trotzdem tun.

38. Schicke Dinge die du nicht (mehr) brauchst per Post nach Hause.

39. Informier dich über kulturelle Gepflogenheiten vor Anreise speziell in religiösen Ländern.

40. Lauf barfuss.

41. Informier dich über verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Reisen.

42. Essen von Straßenständen ist meist fantastisch.

43. Mehr wie 15kg auf dem Rücken ist nicht nur schwer sondern auch unsinnig.

44. Hol dir Reisetipps von anderen Backpackern und Locals vor Ort.

45. Mädels: Packt eure o.b. Tampons ein!

46. Wechselgeld nachzählen!

47. Lies “Vagabonding” von Rolf Potts.

48. Du handelst gern? Schön. Aber wegen ein paar Cent hin oder her? Nö, oder? Spar dir deine Energien…

49. Lass dein Fön zuhause. Und dein Regenschirm.

50. Versuch so viel wie möglich über Land zu reisen.

51. Probier es aus mal komplett ohne Plan zu reisen.

52. Eine Reise mit Instagram festzuhalten macht Spaß.

53. Auch ganz ohne Kamera auf Reisen ist eine tolle Erfahrung.

54. Langsames Reisen bedeutet tieferes Reisen.

55. Packe farbige Klamotten, aber nicht weißes!

56. Plan mehr Geld ein, als du denkst du brauchst.

57. Ein Lächeln kommt überall auf der Welt an.

58. Ratschläge sind gut, Erfahrungen sind besser. Also raus in die Welt mit dir!


wallpaper-1019588
Naruto-Macher Kishimoto kündigt neuen Manga an
wallpaper-1019588
Übung macht den Meister - Unser neues Kinder-Klavier & Verlosung
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: TinTin geben mit „Sphären“ weitere Einblicke in ihre Debüt-EP
wallpaper-1019588
Norwegian schließt seinen Standort in Son San Joan
wallpaper-1019588
Wochenbeginn, der Alltag und ein bisschen Kür
wallpaper-1019588
Spezialisten für die IT-Personalvermittlung
wallpaper-1019588
IDER: Ins Gesicht geschrieben
wallpaper-1019588
Warum mich der OMKO 2019 in Ingolstadt von Joschi Haunsperger umgehauen hat