58. «Die nachzustotternde Welt»

«Nur das Flüstern des Windes» kombiniert Sachtext, Lyrik und Malerei. Ein Schwarz-Weiß-Foto des jüdischen Dichters eröffnet die Ausstellung. Mit jedem der folgenden Bilder wird eine Aussage Celans zitiert. Unter der «Mauer» steht: «Die nachzustotternde Welt, bei der ich zu Gast gewesen sein werde, ein Name, herabgeschwitzt von der Mauer, an der eine Wunde hochleckt.» Diese bitteren Zeilen schrieb der Dichter kurz bevor er seinem Leben ein Ende setzte.

… «Meine Bildarbeiten verfolgen das Ziel, mit Hilfe einer Mischtechnik auf Papier und Holz, den jeweiligen Sachtext und die hierbei einfließende Lyrik zu Sprache und zum Bild zu machen», erklärt der Baesweiler Künstler Hans-Werner Kiefer. / Aachener Zeitung



wallpaper-1019588
Der Naturpark Ötscher-Tormäuer startet mit neuem Naturparkkonzept in die Zukunft
wallpaper-1019588
Stielmus, Linsen und Huhn
wallpaper-1019588
James Blake veröffentlicht den Titel und das Releasedatum seines neuen Albums
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
Gemeinsam Wachsen DIE Lebenslange Lernplattform startet 30.11
wallpaper-1019588
Katzenjahre in Menschenjahre umrechnen – So alt ist deine Katze wirklich
wallpaper-1019588
So klein wart ihr mal – Erinnerung bewahren mit Das Geburtsposter
wallpaper-1019588
Pailletten Abendkleid nähen für den Deutschen Sportpresseball