#47 Pommes frites

 Foto: Kung Shing -  Manchmal geht es nicht anders, dann müssen es Fritten sein

Foto: Kung Shing - Manchmal geht es nicht anders, dann müssen es Fritten sein

Irgendwann vor ein paar Hundert Jahren haben Fischer in Belgien beschlossen, statt Fische Kartoffeln in Fischform zu frittieren. Seitdem gibt es Pommes frites. Ich danke diesen Fischern auf den Knien, weil Pommes zu meiner Lieblingsspeise gehören, egal ob in einem Feinschmecker-Restaurant, wo sie neben Allgäuer-Höhenrind-Variationen-Türmchen liegen oder in einer Pappschale in einem Imbiss übergossen mit Mayo.

Mit den Fritten verbinde ich die Kindheit im Sommer und ganz besonders die Tage im Schwimmbad. Schwimmbad-Pommes waren genauso toll, wie Arschbomben vom Dreier zu üben. Mit viel zu viel Ketchup und Mayonnaise oben darauf, dass es unten schon aus der Papiertüte sabschte. Da saß ich auf meinem klammen Handtuch und war glücklich.

Wenn ich einen Imbiss hätte, würde ich nur Schwimmbad-Pommes anbieten, die Leute müssten sich dann in ihrer Mittagspause auf Handtüchern setzen und Pommes essen.

Was es zum Nachtisch geben würde? Ganz klar: grünes und rotes Wassereis.


wallpaper-1019588
Kenneth Branagh ermittelt den MORD IM ORIENT EXPRESS
wallpaper-1019588
Wenn Gott schreit
wallpaper-1019588
Faschingsumzug in Mariazell 2018
wallpaper-1019588
Drei Falstaff ausgezeichnete Restaurants im Mariazellerland
wallpaper-1019588
Granada: Sehnsucht zum Tanzen
wallpaper-1019588
Spyderco Manix 2
wallpaper-1019588
Anime-Gullideckel als Touristenattraktion?!
wallpaper-1019588
Mein Portfolio – Fotografien auf LenaBean.de