4 Gründe für Manuka Honig

Manuka Honig ist kein gewöhnlicher Honig. Es ist nicht nur ein köstlicher Aufstrich aufs Brot oder kann zum Kochen verwendet werden, er hat auch starke gesundheitsfördernde Wirkungen.

Wissenschaftlich ist der Manukahonig als Leptospermum scoparium bekannt. Den Namen Manuka erhielt der Honig von den Maori, den Ureinwohnern der neuseeländischen Nordinsel. Die Maori nutzten die Blätter des Manukastrauchs für ein medizinisches Getränk, welches Fiebersymptome lindert. Das Öl der gepressten Blätter wurde für Wunden als natürliches Antiseptikum genutzt.

Manuka Honig ist ein teures Produkt. Dies ist hauptsächlich so, weil Manukahonig ein Ein-Blüten-Honig ist (die Bienen arbeiten nur mit einer Art von Pflanze), die nur 2-6 Wochen im Jahr blüht.

Die Wirkung von Manuka Honig wird ausgedrückt in seinem “Unique Manuka Factor” UMF. Dies ist eine Skala, die den Anteil der antibakteriellen Wirkung misst. Ein UMF Rating von 10+ ist kleinste Faktor, der erforderlich ist, um eine Wirksamkeit nachzuweisen. Honig, das dieses Minimum erreicht wird auch Aktiver Honig genannt. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die verschiedenen Stärken sowie das Verhältnis zu dem zweiten Meßfaktor MGO, der 2006 an der Technischen Universität Dresden Methylglyoxal (MGO) als antibakteriell aktive Komponente im Manukahonig identifiziert wurde.

Beziehung zwischen Unique Manuka Factor UMF und Methylglyoxalkonzentration MGO (mg/kg) in Manuka-Honig

UMF    5      10    15      20    25
MGO  30 100  250  400  550

Alle Honige enthalten Anteile antibakterieller Kräfte, doch Manukahonig enthält Eigenschaften, die anderen Honigen überlegen sind.

Warum sollten Sie einen Teelöffel Manuka Honig zu Ihrer Ernährung hinzufügen?

1. Förderung der Verdauung

Fühlen Sie sich aufgedunsen – Manuka Honig hilft gegen verschiedene Beschwerden, einschließlich Völlegefühl, saurer Rückfluss, Magenverstimmung, Magengeschwüre oder nicht heilbare Darmbeschwerden. Rühren Sie einen Teelöffel Honig einfach in einen Becher mit heißem Wasser oder in ein Glas Tee, um die Schmerzen zu beruhigen.

2. Immunsystem

Wenn Sie eine Grippe im Anzug fühlen – Rühren Sie einen Teelöffel Manukahonig in ein heißes Zitronengetränk, um dem Grippeangriff zu verhindern. Manuka Honig hat einen hohen antibakteriellen Anteil und wird für die Behandlung von Geschwüren, Halsentzündungen, kalten Wunden, Hautinfektionen und Schnitten empfohlen.

3. Hautprobleme

Wenn Manukahonig äußerlich verwendet wird, ist er zur Behandlung von Hautkrankheiten, wie Ekzemen, Insektenstichen, Verbrennungen und chirurgischen Wunden hervorragend geeignet. Er hilft auch die Narben und die Zeit der Heilung zu reduzieren und kann auch als Gesichtsmaske bei Sonnenbrand verwendet werden.

Menschen, die unter Akne leiden profitieren von Manuka Honig als Hautreiniger – ebenso von seinen anti-inflammatorischen Qualitäten. Sie helfen der Haut, seine natürlichen Fette abzubauen.

4. Energie

Manuka Honig ist ein großartiger Kurzzeit Energiespender. Diese Eigenschaften erreicht er durch die Kohlenhydrate, sowie Fruktose und Glukose, die für den Körper eine wesentliche Energiequelle sind.

Ein Manuka Honig-Drink am Morgen gibt einen großartigen Energieschub für die ersten Tageshälfte. Es ist aber zu bedenken, komplexe Kohlenhydrate wie Vollkornbrot und Getreide zu sich zu nehmen, um einen plötzlichen Energieabfall bei alleinigem Verzehr von Manukahonig zu verhindern. Außerdem ist vor dem Verzehr zu großer Mengen Honig Vorsicht geboten. Honig ist auch eine Quelle von Zucker und kann damit zu Gewichtszunahmen führen.

Quelle: Freie Übersetzung nach www.uk.lifestyle.yahoo.com, Wikipedia


wallpaper-1019588
Spannende In-Game-Items mit Pokémon Karmesin & Purpur Mystery Gift-Codes für März 2024 freischalten
wallpaper-1019588
Lieb mich noch, bevor du stirbst: Reihe endet in wenigen Kapiteln
wallpaper-1019588
Modern Warfare 3 Season 2 Reloaded: Umfassender Update-Guide
wallpaper-1019588
Fortnite Kapitel 5 Staffel 2: Ein Hoch auf die Griechische Mythologie und Spannende Crossovers