30Tage Challenge

Heute habe ich mich entschieden eine wagemutige Entscheidung zu treffen. Ich entscheide mich dazu, jeden Tag etwas zu veröffentlich. Jeden Tag.

Weswegen ich das mache?

Ich denke, wenn wir so eine Entscheidung treffen, können wir erst in Panik geraten, da es ziemlich schwer erscheint. Aber auf den zweiten Blick ist diese Entscheidung lebensvereinfachend. Denn ich brauche mir keine Gedanken mehr zu machen, ob ich etwas veröffentliche oder nicht. Weil ich jetzt jeden Tag gezwungen bin es zu machen. Wenn wir so eine Entscheidung treffen – jeden Tag etwas zu machen – dann wird unser Leben einfacher. Was erst am Anfang viel Disziplin benötigt, wird nach und nach zu einem Selbstläufer.

Tage

Tage


Und so hoffe ich zu dem zu geraten, wozu ich eigentlich fähig bin. Disziplin ist an Rangordnung eins. Jeden Tag ein Artikel oder wenigstens etwas zu veröffentlich. Wichtig ist nicht was ich geschrieben habe, sondern dass ich es gemacht habe. Das Ziel ist dabei mehr zu machen, besser zu werden und simultan das Leben zu vereinfachen.

Anfangs ist Disziplin gefragt

Wenn wir Disziplin aufbauen und einer Sache jeden Tag nachgehen, dann werden wir immer mehr und mehr zu einer Maschine, die diese Aufgabe ausführt. Alles andere kommt erst an zweiter Stelle. Wir lernen dabei, dass „es“ gemacht werden muss, unabhängig von unserer Umständen oder Gefühlen. Wir fangen an Effizient zu werden.

Mal sehen was die Reise mit sich bringen wird. Ab heute schreibe ich jeden Tag und veröffentliche jeden Tag etwas. Ich bin gespannt, wie ich mich dadurch verwandeln werde und was mit dem Blog passieren wird.

1. Tag

Heute ist der erste Tag meiner 30 Tage „Challenge“ jeden Tag etwas zu schreiben und es zu veröffentlichen. Da ich in den letzten Tage große Schwierigkeiten hatte kreativ zu sein und mir Ideen für Artikel auszudenken, habe ich beschlossen mir einfach keine andere Wahl zu lassen, als kreativ zu sein. Denn ich denke nichts lässt einen so kreativ werden, wie Not, Druck und fehlende Zeit.

Mein Anspruch in den nächsten 30Tagen wird es nicht sein besonders hochwertige Artikel zu schreiben, sondern konstant zu sein und jeden Tag etwas zu veröffentlich. Indem ich das mache, hoffe ich wieder zur alten Disziplin zurückzufinden und noch besser zu sein als davor.

Wenn du siehst, dass ich es schaffe jeden Tag etwas zu veröffentlichen, wird es vielleicht auch dich motivieren etwas jeden Tag zu machen und eine 30Tage – „Challenge“ anzugehen. (Wir brauchen so „coole“ Namen für etwas das so banal ist, wie einfach nur 30Tage lange etwas zu machen. Das Projekt 30Tage klingt viel besser als „Wir machen etwas 30Tage lang“. )

Aber nur zu schreiben, jeden Tag, das ist zu einfach. Ich wähle mir noch andere Bereiche aus, in denen ich mich die nächsten 30Tage zur besseren Leistung zwingen möchte und von denen ich überzeugt bin, dass sie mich in meiner Entwicklung weiterbringen.

    Meditation – jeden Tag 15Minuten
    Lesen – jeden Tag 1 Stunde
    Schreiben – jeden Tag 1 Stunde (und auf www.seibesser.de veröffentlichen)
    Etwas über die Menschheitsgeschichte lernen – 30Minuten
    Etwas über Philosophie lernen – 30Minuten
    Witze schreiben für mein StandUp – jeden Tag 1 Stunde
    Dehnen – jeden Tag 10Minuten

Ok, entschieden. Also mache ich das. Ab heute. Ihr seid meine Zeugen.

Ich bin jetzt schon voller Vorfreude und bin gespannt, was passieren wird, wenn ich das die 30Tage durchhalte. Vielleicht wird nichts passieren. Aber das glaube ich kaum. Denn so oder so, werde ich disziplinierter werden, da ich ab heute GEZWUNGEN bin, das zu machen, was ich mir vorgenommen habe.

Falls du dir schon oft Dinge vorgenommen hast, aber es dir schwer fiel sie einzuhalten, dann gebe ich dir einen kleinen Tipp: sage deinen besten Freunden oder viel besser noch, deinen schlimmsten Feinden Bescheid, dass du vor hast etwas zu machen.

Den Leuten, denen du es erzählt hast, wird es eine Freude bereiten dich fertigzumachen, wenn du dein Wort nicht gehalten hast. Daher, wenn du Kontakt zu deinen Feinden hast, sag denen Bescheid – sie werden es lieben dich versagen zu sehen. Das sollte dir genügend Motivation geben, das durchzuhalten, was du dir vorgenommen hast.

Und da ich euch als meine Freunde zähle, habe ich das so eben gemacht. Solltet ihr Freude haben, mich fertigzumachen, wenn ich das nicht durchhalte, dann nur zu. Dafür ist die Kommentarbox schließlich geschaffen.

Was möchtest du für die nächsten 30Tage jeden Tag machen?

Jeden morgen joggen, eine Stunde lang im Fitnessstudio zu trainieren, jeden Tag Früchte esse? Was auch immer! Es gibt etwas, dass du machen möchtest. Etwas, von dem du überzeugt bist, dass es dich weiterbringen wird. Meine „Aktivitäten“ hast du gesehen. Vielleicht können sie dir eine Idee geben, was du machen möchtest.

Lass uns loslegen, ab heute!

Entscheidend ist die Reise,
Daniel

——

Hey lieber Leser, in den letzten Tagen habe ich das Schreiben vernachlässigt und den Blog nicht aktualisiert. das hat jetzt ein Ende :) Ab heute, so wie ihr gelesen habt, schreibe ich jeden Tag neue Artikel und werde euren verstand tagtäglich mit neuen Ideen füttern! Ich hoffe, dass ihr bei der “30 Tage Challenge dabei” seid und etwas macht, das ihr euch schon seit langem vornehmt. Teilt mit mir und den Lesern, was ihr in den nächsten 30Tagen vorhabt! Falls euch die Idee gefällt, klickt auf gefällt mir, werdet ein Fan oder teilt den Artikel!


wallpaper-1019588
Mayonaka Punch: Neuigkeiten zum Cast
wallpaper-1019588
Seiyuu Radio no Uraomote: Starttermin des Animes bekannt + Visual
wallpaper-1019588
Where Does the Doomsday Train Go?: Video verrät Starttermin + Manga-Adaption geplant
wallpaper-1019588
SAND LAND: THE SERIES – Details zum Starttermin und Cast