#30

#30
Wann und wieso hast du angefangen zu fotografieren?
Soweit ich mich erinnern kann habe ich schon immer eine Kamera in meinen Händen gehalten. Früher eine quietschgelbe Disneykamera, die ich von meiner Mama bekam und heute eine digitale Spiegelreflex. Da gab es keinen speziellen Moment, aber richtig mit der Technick beschäftige ich mich jetzt seit fast einem Jahr. Warum ich fotografiere kann ich gar nicht so richtig beantworten. In
gewisser Weise ist es eine Selbsttherapie, aber auch noch viel mehr. Es ist das, was ich mich nicht traue auszusprechen.
#30
Und was ist es, was du mit deinen Bildern 'auszusprechen' versuchst?
Gefühle, Wünsche oder einfach nur das Leben für genau den Moment, in dem ich den Auslöser drücke.
#30
Hat die Fotografie Auswirkungen auf deinen Alltag? Läufst du ständig mit deiner Kamera herum?
Es hat schon Auswirkungen auf meinen Alltag, aber die Kamera nehme ich jetzt nicht überall hin mit. Ich sehe Dinge eben bewusster und ich muss mittlerweile nicht mehr lange überlegen, ob besondere Situationen jetzt auf Fotos gut aussehen werden oder nicht. Dafür entwickelt man dann irgendwie einen Blick.
#30
Welche Ausrüstung benutzt du für deine Fotos?
Ich benutze eine Canon EOS 350D und meistens das 50mm 1.8, ein wirklich tolles Objektiv. Für Selbstporträts habe ich noch einen Funkfernauslöser und ein Stativ und als Software benutze ich Adobe Lightroom 4. Eine ganz einfache Anfängerausrüstung, mehr bruacht man im Grunde auch nicht.
#30
Gibt es noch irgendwas, du hier gerne schreiben möchtest?
Ich grüße alle, die mich kennen :D Nein, ich weiß nicht so recht. Vielleicht einfach nur ein Tipp: Egal wie viele Türen vor einem geschlossen werden und wie oft man versagt, so lange an an sich selbst glaubt, kann man alles machen und erreichen, was man will.
Mehr Fotos von Patrick könnt ihr euch auf Flickr, Facebook oder seinem Blog anschauen. (Lohnt sich!)