3 Dinkel-Vollkorn-Christstollen mit Marzipan

3 Dinkel-Vollkorn-Christstollen mit Marzipan

 3 Dinkel-Vollkorn-Christstollen mit Marzipan

3 Dinkel-Vollkorn-Christstollen mit Marzipan

Zutaten:

1000 g

Dinkelmehl, davon 200g mittelfein gemahlen und 800g. 1050er.

2 Päckchen

Päckchen Trockenhefe oder 2 frische Hefewürfel

260 g

Rohzucker

1 EL

frisch gemahlenen Kardamon

2 Prisen

Salz

1 Päckchen

Zitronenabrieb oder frisch

300 g

Pflanzenmargarine

2 Tassen

Pflanzenmilch( erst mal 1,5 und dann ggf. nachschütten)

100 g

Rosinen, vorher in Cognac eingelegt (optional)

100 g

Cranberries

100 g

gemahlene Mandeln

100 g

Mandelblättchen (oder gehackte Mandeln)

2 Päckchen

Marzipan

1 Hand voll

gehackte Walnüsse

je 1 Päckchen

gehackte Zitronat und Orangeat

Für den Belag:

Puderzucker und warme Margarine


 

Zubereitung:

Aus einem Teil des Mehls, etwas lauwarme Pflanzenmilch, etwas von dem Zucker und Hefe einen Vorteig machen und an einem warmen Ort etwas gehen lassen.

Zwischenzeitlich Orangeat, Zitronat und Walnüsse grob hacken und mit dem anderen „Kleinkram“ mischen. Den Marzipan längs in jeweils 3 Streifen teilen, je Kuchen brauche ich 2 Streifen.

Jetzt die Margarine in lauwarmer Milch leicht schmelzen lassen und mit dem Rest Mehl und Mandelmehl und dem Salz mischen. An einem warmen Ort gehen lassen.

Den fertigen Teig mit der Füllung vermischen. Am besten den Teig auf Mehl etwas ausrollen, die Füllung darauf verteilen und verkneten.

In 3 Teile teilen, in eine etwas längliche Form rollen (das ist 2-3 cm dick) und 2 Streifen Marzipan der Länge nach legen. Beide Seiten umklappen, damit kein Marzipan mehr rausschaut. Evtl. die Rosinen mit dem Finger etwas nach innen drücken (die verbrennen gerne).
Den fertigen Laib mit dem Handrücken etwas eindrücken, damit er die klassische Stollenform erhält. Das Ganze jetzt noch 2 x wiederholen.

Den Ofen auf 180 Grad stellen und die 3 Laibe auf ein gefettetes Backpapier aufs Blech legen. Ein Geschirrtuch drüber legen, Ofen einen Spalt öffnen und noch mal schön gehen lassen. Achtet auf Zugluft!

Der Kuchen ist nach 45/50 min. fertig, kommt aber auch auf den Herd an.
Ich hatte ihn 10 min. länger drin und er ist etwas trocken geworden. Dinkel schluckt aber auch mehr Flüssigkeit. Ich werde beim nächsten Mal einen Naturjoghurt untermischen.

Nach dem Backen auskühlen lassen.


Auf ein Gitter stellen und mit warmer Margarine bestreichen und Puderzucker drauf. 1-2 mal wiederholen. (Ziemliche Sauerei, bitte etwas unterlegen, damit Du Zucker und Fett beim nächsten Backen verwenden kannst)
In Folie den Kuchen ein paar Tage/Wochen (hahaha) liegen lassen.

Er gewinnt mit jedem Tag.

Vor dem Servieren noch einmal dünn pudern.

 3 Dinkel-Vollkorn-Christstollen mit Marzipan

3 Dinkel-Vollkorn-Christstollen mit Marzipan

3 Dinkel-Vollkorn-Christstollen mit Marzipan

 Liebe, sonnige, vegane Grüße

Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2015.11.14


wallpaper-1019588
Wie kann Boilerplate Code in Java reduziert werden?
wallpaper-1019588
AEMET erhöht die Regen-Prognosen von 180 auf 300 l/m2 in 12 Stunden auf dem Mittelmeer und den Balearen
wallpaper-1019588
Eclipse Photon
wallpaper-1019588
Bundesstinkefingerbeauftragter fordert: Özil soll Nationalhymne singen
wallpaper-1019588
Java Thread – 6 State oder wie starten wir ein einfaches Java Programm auf dem Raspberry Pi
wallpaper-1019588
Spaghetti mit Tintenfisch
wallpaper-1019588
Malcantone im Januar
wallpaper-1019588
1000 Fragen an dich selbst: #3