2x Latte Macchiato - ohne Macchiato

Macha Latte2x Latte Macchiato - ohne MacchiatoMal wieder hat mich mein Lieblings-Blogger-Paar angefixt. Naja, genauer gesagt haben Kitty Wu und Steffen mit ihrem Matcha-Mandel-Latte eigentlich den entscheidenen Anstoß geliefert. Denn auf Matcha-Tee bin ich schon länger neugierig - seid das Pulver auf diversen Blogs seinen grünen Schimmer hinterlässt. Vor kurzem kam ich dann nach Hause und auf meinem Laptop stand, sogar hübsch eingepackt, ein Döschen Matcha-Tee. Hach, der Lieblingsmann halt... ♥ Am nächsten Tag wurden Mandeln gekauft, zwei Tage später Mandelmilch gemacht. Beim ersten Matcha-Mandel-Latte hatte ich zu wenig Pulver, so dass man es nur seeehr dezent herausschmeckt. Kommentar von Herr T.: Schmeckt irgendwie nach Gras. Gut, beim zweiten Versuch hab ich den Latte dann alleine getrunken, mit mehr Pulver. Und irgendwie hat der Mann ja schon ein bisschen Recht. Aber schlecht schmeckt's trotzdem nicht. Blöderweise konnte ich da dann kein Foto machen und hatte dann beim dritten Mal widerum keine Mandelmilch mehr. Macht aber nicht's, denn diese Variante war ebenso sehr lecker und hat dabei noch einen leichten Crunch-Effekt. ;-)
2x Latte Macchiato - ohne Macchiato
Zutaten für 1 Glas300ml Milch1 geh. El Mandelblättchen1 ordentliche Prise gem. Vanilleetwas Honig oder Zucker nach Belieben1 gestr. Tl Matcha Pulver
ZubereitungMatcha Pulver durch ein feines Sieb streichen. Milch mit Mandelblättchen, Honig/Zucker, Vanille erhitzen. Einen kleinen Schluck davon zum Matcha geben, den Rest in ein Glas füllen. Milch und Matcha gründlich und klümpchenfrei verrühren. Ich nehme dafür den Milchaufschäumer. Anschließend die Milch im Glas ebenfalls ein bisschen aufschäumen und dann die Matchamischung dazugeben.
Chai Latte 
2x Latte Macchiato - ohne Macchiato
Jaaa, ich weiß. Chai Latte ist nichts Neues. Manchmal bin ich halt ein Spätzünder. ;-) Nein, ganz so stimmt das auch wieder nicht. Ich habe vor einiger Zeit bereits desöfteren in Cafés Chai Latte probiert, welcher mir aber nicht so richtig gut geschmeckt hat. Und damit war das Thema für mich soweit beendet. Letztens aber packte mich die unglaubliche Lust darauf, dieses Getränk nochmal auszuprobieren. Und siehe da - seit dem gibt's den Chai Latte fast täglich. Suchtpotential! Das hier ist zwar nur die "faule" Variante mit Tee-Beutel, aber so ist's für mich genau richtig.
2x Latte Macchiato - ohne Macchiato
Zutaten für 1 Glas 1 Teebeutel "Indischer Chai" (bei mir von Teekanne)1/2 Glas MilchZubereitungDen Tee mit heißem Wasser aufgießen - allerdings keine ganze Tasse, damit der Tee eher stark wird. Bei mir ist sie zu 3/4 gefüllt. 7-10 Minuten ziehen lassen. Wer möchte, kann hier etwas Zucker dazugeben, das finde ich aber nicht unbedingt nötig. Die Milch erwärmen, in ein Glas umfüllen und aufschäumen. Den Chai-Tee einfüllen und nach Belieben mit etwas Zimt bestreuen.Und wer sich über den mickrigen Milchschaum wundert: Ich hab da einfach nicht Geduld für, den Milchaufschäume ewig in die Milch zu halten. :-D Schmecken tut's auch so!

wallpaper-1019588
Aufgehobene Beschränkung von Themengebieten durch räumliche Dacherweiterungen
wallpaper-1019588
Adventszauber Gewinnspiel zum 2. Advent und ihr habt die Wahl!
wallpaper-1019588
Zum Angreifen nahe
wallpaper-1019588
Happy New Year! Happy New Skin!
wallpaper-1019588
Literarische Wanderung durch den Waldpark Mannheim
wallpaper-1019588
Die LitOff im Schloss Neckarhausen
wallpaper-1019588
Sandrinas Sommer Stil
wallpaper-1019588
Wo die Schornsteine rauchen - Lesung mit Edith Brünnler