28. Bekiffter Hundertwasser

Wie kann ein Film über „Howl“ ohne die Verve des Bebop auskommen? Epstein und Friedman zeigen den Dichter im Wechsel bei seiner legendären Lesung im Herbst 1955 in San Francisco und später als Interviewpartner, der die Idee der Beatliteratur referiert. Dazwischen gibt es naive, mit kitschiger Klaviermusik überzuckerte Illustrationen von Gedichtpassagen. Sie wirken, als hätte sich ein bekiffter Hundertwasser mit den Zeichnern von Marvel eingelassen, die entscheidende Idee moderner Lyrik aber gar nicht verstanden: dass zum Beispiel „angelheaded hipsters“, engelsköpfige Hipster, eben nicht einfach als Jeans tragende Rowdies mit Flügeln auf dem Rücken darzustellen sind, da sich das poetische Bild der Eins-zu-eins-Übertragung verweigert. / Daniel Haas, FAZ

Auch alle anderen schreiben über den Film. Z.B.

Kinostart „Howl – Das Geheul“: Ein Skandalgedicht auf Zelluloid

STERN.DE - ‎Vor 21 Stunden‎

Einen Film über ein Gedicht zu drehen, und sei es von einem Vertreter der Beat Generation, mag befremdlich oder allzu intellektuell anmuten.

Kinostart: Gut geheult ist schon halb gewonnen

Hamburger Abendblatt - ‎Vor 22 Stunden‎

Das Drama „Howl“ erzählt Literaturgeschichte über Allen Ginsberg. Packend, manchmal verwirrend und vor allem sehenswert ist dieser Film. 

Biografie „Howl“ über Allen Ginsberg: Ein Gedicht steht vor Gericht

RP ONLINE - ‎06.01.2011‎

VON DOROTHEE KRINGS – zuletzt aktualisiert: 06.01.2011 – 09:29 (RP) Dieses Gedicht brennt ab wie eine Lunte.

„Howl“ ist ein Hymnus auf die Beat Generation

WELT ONLINE - ‎06.01.2011‎

„Zerstört vom Wahnsinn“: Das berühmte Gedicht von Allen Ginsberg wird zum Leitgedanken einer großen Literaturverfilmung.

In „Howl – Das Geheul“ gibt James Franco den Lyriker Allen Ginsberg

Märkische Allgemeine - ‎05.01.2011‎

2011 wird das Jahr von James Franco. Als Allen Ginsberg spielt der 32-Jährige eine Ikone der Beat-Generation.

„Howl“ ist überraschend gut

Märkische Allgemeine - ‎05.01.2011‎

„Sir“, wirft der Literaturwissenschaftler dann doch ein wenig entnervt ein, „Poesie lässt sich nicht in Prosa übersetzen. Deshalb ist es ja Poesie. 

Dokudrama über Ginsbergs Gedicht «Howl»

sueddeutsche.de - ‎04.01.2011‎

Berlin (dpa) – 1957 kam es in den USA zu einem Prozess, der in die Rechts- und Literaturgeschichte eingegangen ist: Vor Gericht hatte sich der Dichter Allen 

Kino: „Howl – Das Geheul“: Heult doch! Ein Gedicht vor Gericht

Hamburger Abendblatt - ‎04.01.2011‎

1955 sollte das Gedicht „Howl“ des Beatpoeten Allen Ginsbergs gerichtlich verboten werden. Jetzt erzählt ein Spielfilm die spannende Geschichte. 

Anklage: Obszönität

WELT ONLINE - ‎03.01.2011‎

Die Anklage lautet literarische Obszönität. 1957 steht der Verleger Lawrence Ferlinghetti (Andrew Rogers) in San Francisco vor Gericht, weil er „Howl“, 

Film „Howl“: Vergebliche Schönheit

ZEIT ONLINE - ‎03.01.2011‎

„Howl“ von Allen Ginsberg ist der berühmteste Gedichtband der Beatgeneration. Rob Epstein und Jeffrey Friedman haben ihn jetzt verfilmt. Kann das gut gehen? 

Wie man ein Gedicht verfilmt – „Howl – Das Geheul“ – nach Allen Ginsberg

Deutschlandfunk - ‎Vor 16 Stunden‎

Von Josef Schnelle Das Gedicht „Howl“ von Allen Ginsberg ist Weltliteratur – nicht erst, seit sich an seiner angeblichen obszönen Sprache ein Streit um die 

Im Kino: Obszönes Geheul

Queer.de - ‎Vor 16 Stunden‎

James Franco spielt den schwulen Dichter Allen Ginsberg, dessen Gedicht „Howl“ im Jahr 1957 für einen Literatur- und Gerichtsskandal sorgte. 

Howl – Das Geheul: Prosa statt Poesie

Tagesspiegel - ‎Vor 21 Stunden‎

Die Hommage an Allan Ginsberg, „Howl – Das Geheul“, suggeriert eine Eindeutigkeit, die das Gedicht gerade nicht besitzt. 

Filmstart der Woche: „Howl – Das Geheul“

rollingstone.de - ‎06.01.2011‎

James Franco drängt sich nicht auf. Seit dem Erfolg von „Spider Man“ lief er lange in eher seichten Großproduktionen nebenbei mit. 

„Howl – Das Geheul“ – Künstlerportrait mit Oscar-verdächtigem James Franco

noows.de Nachrichten - ‎05.01.2011‎

„James Franco IST Allen Ginsberg“ verkündigt verheißungsvoll das Kinoplakat – doch kann ein Drama über den Beatpoeten und Mitbegründer der US-Counterculture 

(Sächsische Zeitung) Heul doch

sz-online - ‎05.01.2011‎

Von Oliver Reinhard Damals vermochte Poesie die Gesellschaft noch zu verändern: Allen Ginsberg (James Franco) schreibt an seinem Gedicht „Howl“. 

„Howl – das Geheul“ – Filmische Hommage an den Dichter Allen Ginsberg

Deutschlandradio - ‎05.01.2011‎

Von Anke Leweke In ihrem Film stellen Rob Epstein und Jeffrey Friedman die Entstehungsgeschichte des Gedichtband „Howl“ des amerikanische Dichters Allen 

Gerade die Gerichtsszenen

Junge Welt - ‎05.01.2011‎

Von Peer Schmitt Ich halte ›Howl‹ für das bedeutendste Gedicht größeren Umfangs (long poem), das in diesem Land seit dem Zweiten Weltkrieg veröffentlicht 

Sex, Jazz und Drogen

Neues Deutschland - ‎05.01.2011‎

»Howl – Das Geheul« ist ein Hybrid, ein Film mit fünf Ansätzen, eine Patchwork-Decke aus farbigem und schwarz-weißem Material, aus literarischer, 

Howl – Das Geheul

Nordkurier - ‎05.01.2011‎

Als Allen Ginsbergs Gedicht „Howl“ veröffentlicht wird, steht das prüde Amerika der 50-er Jahre Kopf. Eine brillante Pseudo-Dokumentation. 

Eine Legende swingt

Badische Zeitung - ‎04.01.2011‎

„Haltet eure Röcke fest, Ladies, wir fahren durch die Hölle.“ So wurde das Publikum gewarnt, als der junge Allen Ginsberg 1956 „Howl“ veröffentlichte. 

„Howl“ von Rob Epstein und Jeffrey Friedman

taz.de - ‎04.01.2011‎

Allen Ginsbergs Gedicht „Howl“ kam 1957 vor Gericht. Der Vorwurf: Es sei obszön. Die Regisseure Epstein und Friedman haben den Prozess in einem Spielfilm 



wallpaper-1019588
Unkraut im Rasen – Rasenunkräuter bekämpfen
wallpaper-1019588
Rasen aerifizieren – Vorgehensweise und wertvolle Tipps
wallpaper-1019588
Tomatensamen gewinnen – Methoden und wertvolle Tipps
wallpaper-1019588
Rasen mulchen – Geeignete Technik und Verfahren