26. Mai 2012, Rohm, Waffennarr, kein Pazifist, 9.01 Uhr

Rohm, Waffennarr, mit einer nicht unbedeutenden Sammlung, die unter Verschluss gehalten, selten Gesichtern vorgeführt, täglich von Rohms eigener Hand gereinigt und geladen wird, weil man, so Rohm, der neben Waffennarr auch kein Pazifist ist, ja nie weiß, ob man den einen oder anderen Revolver nicht dereinst abfeuern wird.
Gern, so Rohm weiter in einem noch zu veröffentlichenden Statement, wird er eine Liste mit Namen jener veröffentlichen, die seinen Missmut erregten und eine Implantation diverser Kugeln erwarten dürften.
Die Gelegenheit, zu explodieren, oder etwas explodieren zu lassen, ergibt sich beständig, lebt Rohm doch in einer Welt, die es sich noch nicht zu eigen gemacht hat, seine Meinung mit der Vehemenz eines Selbstmordattentäters zu vertreten.
Schäm dich, Welt!, steht auf einem seiner T-Shirts, auf einem anderen: Wehret euch und seid furchtbar.