26. Dezember bis 31. Dezember 2011

Dienstag 27. Dezember 2011
Da in NY extrem viele Juden leben ist es auch nicht verwunderlich, dass die jüdischen Bräuche hier allgegenwärtig sind. So steht zum Beispiel in fast jeder Lobby neben dem Christbaum eine Menora (spezieller Kerzenständer).  Während den 8 Tagen des Chanukka Fests wird täglich eine Kerze angezündet. Sehr toll ist dieses Fest für die Kinder, die bekommen nämlich jeden Tag ein Geschenk.;-) Heute ist der letzte Tag des Chanukka Fests und somit brennen alle 9 Kerzen.
Die vielen verschiedenen Religionen welche in NY aufeinander treffen haben auch zur Folge, dass man niemals Merry Christmas sagt sondern immer Happy Holiday. Ausser man ist sich wirklich sicher einen Christen gegenüber zu haben. Holiday heissen hier in NY alle Feiertage. Ferien werden als vacation bezeichnet und niemals holiday genannt, wenn man also Happy Holiday wünscht meint man damit Frohe Festtage.
26. Dezember bis 31. Dezember 2011

Mittwoch 28. Dezember 2011
Heute sind wir mit Freunden zum russisch Essen verabredet. Zuerst gibt es einen Apero im Flut. Das Flut ist eine Champagner Bar. Das Lokal ist im Lounge Style eingerichtet, was mir sehr gut gefällt.
Im Mari Vanna gleich auf der gegenüberliegenden Strassenseite geht es russisch zu und her. Das Restaurant ist sehr oppulent eingerichtet. Sehr russisch halt. Alles in Pastell und weiss blau gehalten, mit Gehäckeltem, Babuschka Pfeffermühle, kitschigen Wasser und Kaffeekannen, aber alles in allem sehr gemütlich. Da ich noch nie russisch hatte war es eine neue Erfahrung für mich es hat mir jedoch sehr gut geschmeckt. Natürlich darf in einem russischen Restaurant der Vodka nicht fehlen. Es gibt ihn gleich Karaffenweise in verschiedenen Geschmackrichtungen.
26. Dezember bis 31. Dezember 2011
26. Dezember bis 31. Dezember 2011
26. Dezember bis 31. Dezember 2011
26. Dezember bis 31. Dezember 2011
26. Dezember bis 31. Dezember 2011
26. Dezember bis 31. Dezember 2011
Samstag 31. Dezember 2011
Heute habe ich wieder einmal eine SATC Tour. Janine eine Freundin welche seit Oktober hier in NY lebt nehme ich auch mit, sie ist schon ganz gespannt auf die Tour.  Die Tour verläuft reibungslos, da nicht sehr viele Autos unterwegs sind kommen wir ausnahmsweise super schnell voran. Ich musstemich am Schluss noch beeilen, damit ich wenigstens mit dem Wichtigsten fertig wurde. Meistens ist es anders und man muss sehr viel Zusatz Information bereit halten um die Leute bei Laune zu halten. Die Tour endet nur einen Block vom Timesquare entfernt. Ich konnte auf dem Nachhause weg sogar noch einen Blick auf die bekannte Kugel werfen. Trotzdem würde ich auf keinen Fall da hin wollen, es hat nämlich tausende von Leute da,  die sich durch die Absperrungen schlängeln um dann in einem abgesperrten Abteil zu verharren ohne Trinken, Essen und Toilette. Viele sind schon Mittags dort und warten dann in der Kälte bis endlich Mitternacht ist. Und wer Pech hat sieht nicht einmal etwas.
Da haben wir uns ein beqemeres Programm ausgesucht. Um 8 Uhr im Don`s Bogam koreanischen BBQ essen und nach einem kleinen zwischen Stopp im La Quinta Rooftop zu uns nach Hause um von da das Feuerwerk bei der Miss Lieberty zu sehen und im Fernseher das Timesquare Spektakel zu verfolgen. Irgendwan sind dann unsere Freunde nach Hause gegangen und wir haben uns auch ins Bett gelegt...
Happy New Year! All the best for 2012!!!
26. Dezember bis 31. Dezember 2011