22. Dezember: Geschenke aus der Küche

Ein paar Kekse werden dieses Jahr auch verschenkt.
Viele habe ich ausprobiert, diese sinds geworden:
22. Dezember: Geschenke aus der Küche
Florentiner, Lebkuchen- Cantuccini und Frischkäseplätzchen mit Gelee. 
22. Dezember: Geschenke aus der Küche
Auf Packpapier habe einfach die Namen geschrieben und sie an die Geschenke befestigt. 
22. Dezember: Geschenke aus der Küche
Die Frischkäseplätzchen sind nur zu empfehlen, die sind echt lecker.
22. Dezember: Geschenke aus der Küche
Zum Einpacken habe ich Gläser, Keksdosen und Papiertüten genommen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Für die Frischkäseplätzchen mit Gelee- Füllung (die sind aus der Lecker Christmas) braucht ihr:
  • 75 gr kalte Butter
  • 75 gr Zucker
  • 1 Päkchen Vanillezucker
  • 250 gr Mehl + noch etwas
  • 100 gr Frischkäse
  • 1 Ei
  • 200 gr Johannisbeergelee
  • etwas Puderzucker

Die Butter in Stückchen schneiden, Zucker, Vanillezucker, 250 gr Mehl, Frischkäse und das Ei mit einem Knethaken kurz bearbeiten.Danach mit den Händen das ganze zu einem glatten Teig verkneten. Am besten geht sowas,wenn man es nicht in der Schüssel knetet, sondern auf einer Arbeitsfläche.Den Teig zugedeckt 30 min. kalt stellen.
Den Backofen auf 200 ° C vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und anschließend  Formen ausstechen.Ihr müsst sie nicht unbedingt rund machen.Bei der Hälfte der Plätzchen nochmals kleine Herzchen oder andere kleine Formen ausstechen. 
Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 7 min backen.Herausnehmen und auskühlen lassen. 
Für die Füllung:Gelee erwärmen, und jeweils ein Klecks auf die Plätzchen ohne Herz geben.Den Rest draufsetzen, leicht andrücken und trocknen lassen.Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben. 
Für die Lebkuchen Cantuccini (aus derselben Zeitschrift) braucht ihr:
  • 250 gr Mehl
  • 1 gestrichenen TL Backpulver
  • 1 Päkchen Vanillezucker
  • 2 TL Lebkuchengewürze
  • Salz
  • 25 gr weiche Butter
  • 2 Eier
  • 60 gr getrocknete Pistazien, oder Cranberrys, Schokoladensplitter, Mandelsplitter, was ihr wollt

Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Lebkuchengewürze und eine Prise Salz vermischen. Butter in Stückchen dazugeben und Eier hinzufügen.Erst mit dem Knethaken den Teig bearbeiten und danach mit den Händen einen glatten Teig kneten.30 min kalt stellen.
Backofen auf 175 ° C vorheizen.Den Teig vierteln und jeweils zu einer Rolle formen (Durchmesser ca 3 cm.).Mit etwas Abstand auf ein Backblech legen und im heißen Ofen 15 min backen. Auskühlen lassen.
Dann das Blech wieder mit Backpapier auslegen.Die Rollen in 4 mm dünne Scheiben schneiden und nebeneinander flach auf dem Blech verteilen.  8-10 min. goldbraun backen, herausnehmen und auskühlen lassen. 
Anschließend habe ein paar der Cantuccini bis zur Hälfte in Schokolade getaucht und trocknen lassen. 
Für die Florentiner ( aus der Lecker, Ausgabe N° 12) braucht ihr:
  • 2 EL Butter
  • 250 gr Schlagsahne
  • 100 gr Zucker
  • 100 gr Honig
  • 400 gr Mandelblättchen
  • 4 EL Mehl
  • evtl. Zartbitterkuvertüre
Butter, Sahne, Zucker und Honig in einem Topf unter Rühren aufkochen.Mandeln dazugeben und ca. 2 min köcheln lassen. Immer mal wieder rühren.Mehl einrühren und ca. 15 min ruhen lassen. 
Ofen auf 200 ° C vorheizen und Backblech mit Backpapier auslegen.Mandelmasse darauf verteilen und glatt streichen.Im heißen Ofen ca. 12 min backen.
Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und in Quadrate schneiden. Gut auskühlen lassen.
Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Florentiner bis zur Hälfte in Schokolade tauchen und trocknen lassen.Halten sich in Keksdosen zwischen Brotpapier ca. 2 Wochen. 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Für die Papiertüte mit Tannenmotiv müsst ihr das tun:
Entweder das Motiv aus der Papiertüte ausstanzen oder ausschneiden.Ich habe einen Tannenkeksausstecher auf die Tüte gelegt und nachgezeichnet, danach ausgeschnitten.Die Kekse kommen in eine durchsichtige Kekstüte, so sind sie geschützt.
Für die Gläser habe ich welche genommen, die ich aufgehoben habe.Am besten sind die mit einer breiten Öffnung. Pralinen könne aber auch in ein Glas mit kleinerer Öffnung, die kann man dann einfach rausrollen lassen.Den Deckeln könnt ihr anmalen. Ich habe jedoch Papier darauf geklebt. (Acrylfarbe deckt sehr schlecht, habe ich gemerkt)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tja, meine lieben, ein wenig ernüchtert bin ich schon.Ich denke, man merkt meine fehlende Freude auch an diesem schlich geschriebenen Text.Aber dazu morgen mehr. 

wallpaper-1019588
Enthusiasmus und Exzellenz – der Schlüssel zum Erfolg
wallpaper-1019588
Deutscher Computerspielpreis 2019: Jetzt Spiele einreichen!
wallpaper-1019588
Indisches Garnelencurry
wallpaper-1019588
Stellenausschreibung – Geschäftsführer Mariazeller Land GmbH (m/w)
wallpaper-1019588
„Tsuki Ga Kirei“ bekommt eine O-Card spendiert
wallpaper-1019588
Engel B. & Max – Weihnachtskerzen
wallpaper-1019588
PRÄSENTATION: “Got Plans Tonight?”-Konzertabend in Berlin
wallpaper-1019588
Balearische Anwaltskammer lädt zum Tag der offenen Tür auf Mallorca