2011 – Schön war´s

Ein erfolgreiches und spannendes Jahr geht für mich zu Ende. Endlich mal ein Jahr in dem es keine großen Verletzungen, Stürze oder Krankheiten gab. Ein Jahr das als Resümee zum sportlich erfolgreichsten meiner bisher erst 4 Sportjahren zählt.

Januar:
Trotz massig Schnee im Dezember und Januar habe ich es irgendwie hingekriegt rechtzeitig zum 50er im Rodgau fit zu sein. Dort hatte ich ja noch eine Rechnung offen.
Diese konnte ich mit Hilfe von Yogi auch begleichen. Ein toller Lauf bei meinem ersten Ultra!

Danke Yogi. Hat Spaß gemacht!
Danke Yogi. Hat Spaß gemacht!

Februar/März/April:
Nach meinem ersten Ultramarathon galt die Hauptvorbereitung dem Strongmanrun in der Eifel. Zusammen mit meinem Arbeitskollegen ging´s die eine oder andere Tour ein wenig durch den Schlamm. Eine Woche vor dem Strongmanrun gab´s noch einen Entspannungshalbmarathon mit den Arbeitskollegen. Und weil es so gut lief, wurde die Anreise auch per Fuß absolviert. Was nicht alles so geht wenn man gut drauf ist.

Zieleinlauf Münster
Zieleinlauf Münster

Der Strongmanrun selbst war ein bisschen gequält. Mit starken Rückenschmerzen, auf Grund einer Nacht auf dem Campingplatz, war es nicht die reinste Freude. Trotzdem hat es Spaß gemacht. Vor allem da wir zu zweit waren.

Strongman2011
Strongman2011

Mai:
Hier stand der Dämmermarathon in Mannheim auf dem Programm. Extrem schwül und absolut ungewohnte Tageszeit für mich. Dazu die ersten 25 Kilometer Magenkrämpfe.
Nicht schön aber wieder eine Erfahrung mehr auf dem Buckel.

Zieleinlauf
Zieleinlauf

Juni/Juli/August:
Im April hörte ich das erste Mal vom Churfrankenlauf. Ein Landschaftslauf von Miltenberg nach Sulzbach. Nach einer erfolglosen Suche nach einem Staffelpartner meldete ich mich spontan für den ganzen Ultra an. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. ;-)

Nach dem Urlaub Anfang Juli mit ein paar Trainingseinheiten im Spessart, gab´s die Möglichkeit beim Churfrankenlauf jeweils Sonntags eine Doppeletappe der geplanten Strecke abzulaufen. Für mich eine Gelegenheit das Terrain und die Strecke kennen zu lernen.
Und eine klare Ansage, dass der Churfrankenlauf ein ganz schön knackiges Event werden würde. Aber kneifen galt nicht.

2011 – Schön war´sKeinen Name 2011 – Schön war´sKeinen Name 2011 – Schön war´sKeinen Name 2011 – Schön war´sKeinen Name 2011 – Schön war´sKeinen Name

2011 – Schön war´sKeinen Name 2011 – Schön war´sKeinen Name


Im August gab´s noch eine weitere Doppeletappe des Churfrankenlaufs und die Vorbereitung zum Darmstadt Marathon Anfang September.

September/Oktober:
Zwei Hammermonate die ich mir da zusammengesucht hatte. Am 4. September den Marathon in Darmstadt. Extrem schwül und heiß. Trotz des anspruchsvollen Kurses und den Wetterumständen mit sehr zufriedener sub 4:30h gefinisht.
Trainingszustand war prima.

Marathon Darmstadt 2011
Marathon Darmstadt 2011

Und so ging es gerade mal drei Wochen später zu meinem ersten Landschafts-Ultramarathon. 74Kilometer und knapp 1.900 Höhenmeter. Knackig!
Das ganze gab´s live bei Facebook. Eine doppelte Premiere für mich! ;-)
Nach 10,5 Stunden ein Sieg des Willens. Einfach unbeschreiblich!!

Habe ich mir redlich verdient
Habe ich mir redlich verdient
Zieleinlauf - Passt!
Zieleinlauf – Passt!

Und weil´s so gut lief wurde der Frankfurt Marathon Ende Oktober auch noch absolviert. Hier war in erster Linie das Treffen mit Margitta der Höhepunkt. Endlich hat´s mal geklappt uns live zu begegnen.

Was habe ich mich gefreut
Was habe ich mich gefreut

Beim Marathon selbst hat man den Kräfteverschleiß der letzten Wochen dann doch gemerkt. Mehr als knapp unter der 4:30h war einfach nicht mehr drinn. Aber alleine der Zieleinlauf in der Festhalle war´s wieder wert.

Dafür ist es wert 42km zu Laufen
Dafür ist es wert 42km zu Laufen

Besonders hat mich auch noch die Auswahl zum “Messenger of RunHappy” für Books gefreut. Es macht richtig Spaß die Sachen zu testen und sich mit den restlichen Messengers und Ambassadors auszutauschen.

Messenger of Run Happy
Messenger of Run Happy

Den Rest des Jahres habe ich ein wenig Ruhe einkehren lassen und das erfolgreiche Jahr genossen. Ein paar Kilos zugenommen und die Planung für 2012 zusammengestellt. Ob es so gut wird wie 2011 kann ich nicht vorhersagen. Wenn ja muss es schon ein grandioses Jahr werden.

Den 2011 war definitiv mein bestes sportliches Jahr!

All meinen treuen Lesern wünsche ich einen
guten Rutsch in´s neue Jahr.
Vor allem dass all Eure Wünsche in Erfüllung gehen.
Dafür jedem einzelnen einen großen Sack voll Gesundheit.
Denn ohne diese, ist der Rest nur die Hälfte wert!

2011 – Schön war´s

Keep Running!
Run Happy!


wallpaper-1019588
Buchscanner Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Scanner für Bücher
wallpaper-1019588
#1202 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2022 ~ April
wallpaper-1019588
Café Luitpold in München ▶ zum Frühstück mal besucht
wallpaper-1019588
[Comic] Karmen