150 Tonnen Ekel


Heute bin ich über ein Artikel gestolpert. Sie können sich bestimmt noch erinnern:

“Ekelfleisch!“ verbunden mit dem Wort „Skandal“.

150 Tonnen Ekel

Ja, es geht um den größten Fleischskandal in der Geschichte der BUNDES REPUBLIK DEUTSCHLAND. Das wir als Konsumenten irgendwie der Fleischindustrie ausgeliefert sind , ist uns allen klar. Viele Möglichkeiten bleiben uns nicht, ein Fleischlabor To go hat auch noch niemand erfunden. Mich würde sehr interessieren, wie viele von uns dieses Fleisch irgendwann verzehrt haben.

Immerhin ging es damals um vergammeltes Fleisch, das für die Dönerproduktion eingesetzt wurde. Döner essen, so auf die schnelle, das macht fast jeder einmal. Auch wenn alle betonen, dass sie sich Gesund ernähren. Es ist so ein DSDS Prinzip. Es schaut niemand, aber alle wissen Bescheid. Manchmal hat man es so furchtbar eilig, und gerade wenn etwas dazwischen kommt…

Damals als dieser Skandal aufgedeckt wurde, haben noch viele von mafiosen Strukturen gesprochen. Die gigantischen Gewinne haben wir auch noch im Ohr. Umetikettiertes Fleisch wurde an Berliner Dönerproduzenten verkauft. Wenn wir jetzt die 150 Tonnen in Döner umrechnen, sind das bei angenommenen 200 Gramm/Döner ca. 75 000 Döner, die in Umlauf gekommen sind. Vorausgesetzt. das man sich den Döner nicht geteilt hat, wurde diese Köstlichkeit 75 000 Menschen angetan.

Zwei der drei Angeklagten haben für diese Tat, ich würde sagen Körperverletzung mit Vorsatz, je

10 000 Euro Geldstrafe erhalten und zwei Jahre auf Bewährung. Der dritte im Bunde bekam einen schwachen Herzinfarkt und konnte an der Verhandlung nicht teilnehmen. Ich glaube, dass er sich jetzt schnell erholen wird. Es ist doch gar nicht so schlimm ausgegangen. Auch er wird nicht besonders hart bestraft.

Wenn sie mich fragen: Diesem Skandal folgt der Justizskandal. Als Verbraucher fühlt man sich doch ausgeliefert. Und wieder war es der größte Skandal in der Geschichte….Kein Wunder, bei solchen Strafen.

Mich würde sehr interessieren, in welchem Verhältnis diese Geldstrafe zu den Gewinnen steht, die diese Herren erzielt haben. Es gibt auch keinen abschreckenden Effekt, außer für uns Konsumenten. Beim Nahrungsmitteln handelt es sich um den Erhalt unseres Lebens. Die Gesundheit ist unser größtes Gut. Menschen, die mit solchen Machenschaften vorsätzlich dieses Gut gefährden, werden bei solchen Urteilen sicher nicht abgeschreckt. Manchmal denke ich, dass alle einen Schlag frei haben in diesem Land, Hauptsache der Angeklagte ist nicht Vorbestraft.

In dem Sinne: Guten Appetit und ich hoffe, dass dieser Skandal der Größte bleibt.

Ana Lysé

Fantasie STOP! Ich möchte gar nicht wissen und gar nicht daran denken, wie viele Skandale nicht aufgedeckt worden sind. Fantasie STOP!


wallpaper-1019588
Diese Sehenswürdigkeiten in Bahrain solltest du nicht verpassen
wallpaper-1019588
Die Eagle Eye Kameratechnologie des HONOR Magic 6 Pro im Überblick
wallpaper-1019588
Baban Baban Ban Vampire: Anime-Adaption angekündigt
wallpaper-1019588
Tsuma, Shōgakusei ni Naru – Anime startet 2024 + Visual