120. Herta Müller ehrt Jürgen Fuchs

„Für mich ist das heute in erster Linie sein Todestag, also ein Trauertag, und das tut natürlich weh.“ Die Literatur-Nobelpreisträgerin Herta Müller war sehr bewegt, als gestern im Thüringer Landtag ein Denkmal enthüllt wurde, das von nun an öffentlich an ihren Freund und Mitstreiter, den 1999 im Alter von 48 Jahren verstorbenen Schriftsteller und DDR-Oppositionellen Jürgen Fuchs erinnert. / Thüringische Landeszeitung