118. Deutsch-Katalanisch (Mallorquinisch)

Viele Texte ihres letzten Gedichtbandes „Dschinn“ (2007) entstanden auf und handeln von Mallorca. Doch mit Betrachten gab sich Sabine Schiffner, die heute zwischen Köln und Palma lebt, nicht zufrieden: Sie wollte „in diese Welt rein“ und studierte Katalanisch.

In einem Gespräch mit der Mallorcazeitung sagt sie:

Poesie zu übersetzen, gilt als extrem schwierig.
Es ging erstaunlich gut. Ich glaube, das lag weniger an den Gedichten als am Mallorquinischen. Die Sprache eignet sich ideal für Poesie. Wir haben fast immer treffende Ausdrücke gefunden.

„Dschinn“. Deutsch-katalanische Lesung mit Sabine Schiffner und Rosa Planas, Dienstag (28.6.), 20 Uhr, Kulturzentrum Can Alcover, C/. Sant Alonso, 24, Palma. Eintritt frei.

Am Dienstag (28.6.) findet im Kulturzentrum Can Alcover in Palma eine deutsch-katalanische Lesung ihrer Arbeiten statt