12 von 12 im April – leichte Anzeichen von Frühling!

Hej!
Der letzte Monat hatte eindeutig 31 Tage, das konnte man merken, dieses Mal kam der zwölfte nicht ganz so schnell!
UND: Es ist der erste 12. Dieses Jahr ohne Schnee ;-) Naja stimmt nicht ganz, aber OHNE Winter!!!

12 von 12 im April – leichte Anzeichen von Frühling!

So knipste ich dann heute auch wieder fröhlich meinen langweiligen Tag und stelle euch hier meine Bilder zur Verfügung ;-)

Der frühe Vogel konnte mich heute mal, denn mein Liebster hat Spätschicht und dann schlafe ich auch gern schon mal ein bisschen länger :-)

Der frühe Vogel konnte mich heute mal, denn mein Liebster hat Spätschicht und dann schlafe ich auch gern schon mal ein bisschen länger :-)

 

Dann hat mich aber doch die Unruhe gepackt und ich duschte und schminkte mich.

Dann hat mich aber doch die Unruhe gepackt und ich stand auf, duschte und schminkte mich.

 

Nachdem ich die Raubtiere gefüttert habe, machte ich auch für uns Frühstück und schmierte mir ein Marmeladenbrot

Nachdem ich die Raubtiere gefüttert habe, machte ich auch für uns Frühstück und schmierte mir ein Marmeladenbrötchen.

 

Der Blick nach draussen gab mir den Rest ;-) Der Regen donnerte nur so herunter. Scheusslich. Dabei sollte es doch wärmer werden? Aber eben nicht schöner hm?

Der Blick nach draussen gab mir den Rest ;-) Der Regen donnerte nur so herunter. Scheußlich. Dabei sollte es doch wärmer werden? Aber eben nicht schöner, hm?

 

So begab ich mich dann ins Büro und plante meinen Tag mit trello.com - habe ich gerade für mich entdeckt. Echt klasse!

So begab ich mich dann ins Büro und plante meinen Tag mit trello.com – habe ich gerade für mich entdeckt. Echt klasse!

 

Zum Mittag gab es dann selbstgemachtes Kartoffelpürree, Erbsen mit Schinken, Knoblauch und einem Hauch Parmesan und dazu mit Rosmarin und Schalotten gebratenes Hühnchen. Dann habe ich noch eine kleine Soße gezogen und diese mit leichterer Kondensmilch verfeinert.

Zum Mittag gab es dann selbstgemachtes Kartoffelpüree, Erbsen mit Schinken, Knoblauch und einem Hauch Parmesan und dazu mit Rosmarin und Schalotten gebratenes Hühnchen. Dann habe ich noch eine kleine Soße gezogen und diese mit leichterer Kondensmilch verfeinert. Nomnom!

 

Der Mann ging arbeiten, der Cooper und ich machten die übrliche Runde. Die

Der Mann ging arbeiten, der Cooper und ich machten die übliche Runde. Die “Sonne” hielt zum Glück etwa solange, bis wir wieder zuhause waren.
Wir trafen noch Coopers Hundekumpel Buddy und danach sah mein Hund aus wie ein Ferkel, weil die beiden so schön gespielt haben… Im Matsch!!

 

Als der Hund dann im Garten trocknete, entdeckte ich die ersten blühenden Narzissen. Wohlgemerkt die EINZIGEN die Cooper letztes Jahr nicht gefunden hat. Er hatte nämlich letztes Jahr ganz offiziell die Aufgabe, alles was ich eingegraben habe, wieder auszubuddeln und zu fressen. NICHT.

Als der Hund dann im Garten trocknete, entdeckte ich die ersten blühenden Narzissen. Wohlgemerkt die EINZIGEN die Cooper letztes Jahr nicht gefunden hat. Er hatte nämlich letztes Jahr ganz offiziell die Aufgabe, alles was ich eingegraben habe, wieder auszubuddeln und zu fressen. NICHT.

 

Danach ging ich wieder ins Büro und wandelte eine Stickdatei um, die morgen gestickt wird.

Danach ging ich wieder ins Büro und wandelte eine Stickdatei um, die morgen gestickt wird.

 

Zum Nachmittagskaffee gönnte ich mir ein Pflaumen-Cumble. Die Pflaumen waren aber sehr sauer und so bin ich nun ziemlich lustig ;-)

Zum Nachmittagskaffee gönnte ich mir ein Pflaumen-Crumble. Die Pflaumen waren aber sehr sauer und so bin ich nun ziemlich lustig ;-)

 

Ich schaute nach Frau Miez und entdeckte sie in zweifelhafter Position auf der Heizung. Ich muss immer zweimal hinsehen, um zu kucken, ob sie noch atmet. Tat sie aber. So bekam Schnorcheline nur ein paar Streicheleinheiten...

Ich schaute nach Frau Miez und entdeckte sie in zweifelhafter Position auf der Heizung. Ich muss immer zweimal hinsehen, um zu kucken, ob sie noch atmet. Sie lag ganz still und ich hörte auch nichts.  Sie atmete aber. So bekam Schnorcheline noch ein paar Streicheleinheiten…

 

Heute kam endlich mein heißersehntes Amazon Paket an: Der Dymo-Label-Writer. Sofort wurde alles belabelt, was nicht niet-und-nagelfest war ;-)

Heute kam endlich mein heiß ersehntes Amazon Paket an: Der Dymo-Label-Writer nebst Ersatzrollen. Sofort wurde alles belabelt, was nicht niet-und-nagelfest war ;-)

Damit spiele ich nun noch ein bisschen rum und nachher mache ich noch mal die große Freitags-Fragen und 12von12-Blogrunde.

Alles Liebe, eure

12 von 12 im April – leichte Anzeichen von Frühling!

Follow my blog with Bloglovin


wallpaper-1019588
Das Stellenanzeiger ABC Teil II
wallpaper-1019588
Urlaub im Schnee – Tipps von Outdoor-Blogger Udo
wallpaper-1019588
Wildalpen – Rafting Weltcup 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Dorfchristbaum im Salzatal
wallpaper-1019588
Moderate Rebels: Die letzten Geheimnisse
wallpaper-1019588
Detektive & Forscher – Die coolsten Abenteuer-Bücher ab 8 Jahren
wallpaper-1019588
Die Nerven lassen ihre Protagonistin im Video zu „Niemals“ das volle Programm visueller Selbstfindung durchmachen
wallpaper-1019588
115 Jahre Harley Davidson