11 Fragen Tag und mein Gewinnpaket! ♥

Hallo meine Lieben!

Viele von euch haben mich mit dem 11 Fragen Tag getaggt und ich habe mich immer riesig grefreut, dass ihr alle so großes Interesse an mir habt. Leider fehlte mir die Zeit um all die Fragen zu beantworten in letzter Zeit und zugegebenermaßen bin ich nicht so der Mega-Fan dieses Tags, da er nicht so super viel mit meinem Blog gemeinsam hat. Der Grund, warum ich diesen Tag jetzt doch mache ist einfach dieser, dass mich die liebe Julia von Lila Lummerland letzte Woche taggte und ich Julia nicht nur persönlich sehr gerne mag, sondern mir auch ihre Fragen besonders gut gefallen haben. Und da ich dann auch noch zufällig das Gewinnpaket zum Bloggeburtstag von Lila Lummerland abgestaubt habe, hatte ich quasi keine Wahl mehr und musste den Tag mitmachen :D Aber nein, so schlimm wird’s nicht werden und da ich euch dann auch noch schnell mein Gewinnpaket zeige, hat der Beitrag dann doch noch Bezug zum Blog.

Also dann, verschwenden wir mal keine weitere Zeit, denn dies wird ein ziemlich langer Artikel. Wir beginnen am Besten mit den obligatorischen Regeln des Tags und dann legen wir auch schon mit Julias Fragen los.

1. Als Dankeschön den Tagger verlinken.
2. 11 Fragen vom Tagger beantworten.
3. Sich selber 11 Fragen ausdenken.
4. 10 Blogger taggen, die unter 200 Follower haben und es ihnen mitteilen.
5.Zurück taggen ist nicht erlaubt!

So weit, so gut. Das kriege ich hin ;) Und dann starten wir auch schon los!

1. Dein Lieblingsbuch?Puh, das ist eine wirklich schwere Frage. Ich bin absoluter Fan der Harry Potter Reihe von J.K. Rowling und habe auch viele weitere Bücher im Schrank stehen, die ich wirklich gerne gelesen habe und auch immer mal wieder aufschlage. Zu meinen Lieblingsbüchern gehört auf jeden Fall “Der kleine Prinz” von Antoine de Saint-Exupery, aber ich habe auch zum Beispiel “Wasser für die Elefanten” von Sara Gruen und “Kafka am Strand” von Haruki Murakami gern gelesen. Wunderschön fand ich auch “Zähl nicht die Stunden” von Joy Fielding und ebenfalls eines meiner meist gelesenen Bücher ist “In meinem Himmel” von Alice Sebold. Ihr seht schon, es fällt mir wirklich schwer, mich da festzulegen und gerade, als ich so weiter darüber nachdenke kommen mir noch “Fear and Loathing in Las Vegas” von Hunter S. Thompson und “Beim Leben meiner Schwester” von Jodi Picoult in den Sinn. Ich kann und will mich auch nicht festlegen, dazu ist auch mein Geschmack zu breit gefächert. Aktuell lese ich übrigens “Shining” von Stephen King, falls es euch interessiert.

2. Machst du Sport? Welchen und warum?
Ja, ich habe vor 3 Monaten wieder mit dem regelmäßigen Lauftraining begonnen. Zum Laufen habe ich ein absolut ambivalentes Verhältnis. Ich liebe das Laufen, dabei bekomme ich herrlich den Kopf frei und kann mich so richtig schön auspowern. Gleichzeitig bin ich aber ein schrecklicher Gut-Wetter-Läufer, so dass der Laufsport im Winter meist vollständig der Bequemlichkeit wegen ausfällt. Wenn es regnet, stürmt oder schneit habe ich einfach unendliche Schwierigkeiten mich nach draußen zu begeben, aber ich habe mir wirklich fest vorgenommen, es diesen Winter nicht so weit kommen wird, weil ich im Februar gerne den Halbmarathon in Barcelona mitlaufen würde. Und wenn das nicht Motivation genug ist um auch im Winter zu trainieren, dann ist bei mir wohl Hopfen und Malz endültig verloren.

3. Was hängt an der Wand über deinem Bett?
An dieser Wand hängen ausschließlich wirklich persönliche Dinge und Erinnerungsstücke. Ganz oben hängt ein Bild mit einem eingearbeiteten LED-Schlauch, welches eine Tante von mir vor vielen Jahren selbst gebastelt hat und mir zu Weihnachten schenkte. Dadrunter hängt eine Straßenkarte von Berlin, der Stadt in der ich mein Herz verloren habe und die ich wirklich heiß und innig liebe. Rings um das Bild und die Karte verstreut hängen hunderte von Postkarten, Flyern und Eintrittskarten von Konzerten und Parties auf denen ich war  und von denen ich wirklich bleibende Erinnerungen habe.

4. Wenn du machen könntest, was du wolltest, unabhängig von Bildung, Geld und sonstigen äußeren Umständen, was wäre das?
Vermutlich schreiben die meisten jetzt sowas wie “Entwicklungsarbeit in Afrika” leisten oder sowas in der Art. Ich bin zwar tendenziell sozial eingestellt, aber ich glaube, das würde ich nicht tun wollen. Vermutlich würde ich Reisen. Jeden Winkel dieser Welt bereisen und Reiseberichte veröffentlichen. Viele Fotos machen. Vielleicht ein Buch schreiben. Aber ich würde gerne die Welt sehen.
Andernfalls könnte ich es mir aber auch vorstellen, mein Leben lang Tieren zu helfen. Irgendwie habe ich manchmal den Eindruck, dass mir das Leid der Tiere auf der Welt näher am Herzen liegt als das vieler Menschen. Das mag vielleicht für den ein oder anderen hart klingen, aber Menschen können sich ein Stück weit wenigstens selbst wehren. Tiere hingegen können sich nicht selbst helfen und sind auf unsere Hilfe angewiesener als manche Menschen. Das gilt erst Recht dann, wenn der Mensch den Lebensraum vieler Tiere immer mehr zerstört.

5. Wovor hast du Angst?
Spinnen. Und Schwimmen im tiefen Wasser, wenn ich nicht sehen kann, was unter mir ist. Ansonsten plagen mich vermutlich Ängste, die jedermann plagen. Angst vor dem Versagen, Angst vor Armut, Angst vor Krankheiten oder dass meinen Liebsten etwas zustößt.

6. Hast du einen (peinlichen) zweiten Vornamen und wenn ja, welchen?
Haha, jetzt hast du mich aber erwischt :D Mein zweiter Vorname lautet Sibylla. Richtig peinlich ist daran aber nicht nur, dass ich Sibylla heiße, sondern dass mein Vater den Namen damals falsch geschrieben hat, denn ursprünglich gehört das Y in meinem Zweitnamen an eine andere Stelle. Richtig wäre nämlich: Sybilla.

7. Deine Meinung zum Thema Ernährung?
Ernährung ist äußerst wichtig und spielt eine große Rolle in meinem Leben. Ich habe vor ungefähr 7 Jahren den Entschluss gefasst, mich selbst nur noch vegetarisch zu ernähren, was vielerlei Gründe hatte. Ausserdem versuche ich mich weitestgehend “clean” zu ernähren und habe Nahrungsmittel aus Fabriken weitestgehend aus meinem Speiseplan gestrichen. Ich koche viel selbst und verzichte wo es nur geht auf Fertigmischungen und Zusatzstoffe, was mir auch meist sehr gut gelingt. Ich habe mit dieser Ernährungsweise meine Figurprobleme in den Griff bekommen und fühle mich auch generell einfach besser, fitter und gesünder.

8. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
Auf Blogs gestoßen bin ich tatsächlich bei der Suche nach Reviews zu Kosmetikprodukten. Besonders “Honey and Milk” und “Frag die Gurus” vor etwa 1,5 Jahren haben es mir besonders angetan. Und nach vielen Stunden des stillen Mitlesens auf einigen Kosmetikblogs habe ich mir dann ein Herz gefasst und habe auch wieder damit begonnen zu Bloggen. Ihr müsst wissen, ich habe schon einige erfolglose Versuche mit dem Bloggen hinter mir, aber erst jetzt mit Goldmädchens Farben wollte es so richtig klappen und mittlerweile ist mir der Blog und meine Leser sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich wahnsinnig über jedes Feedback und dass ich mittlerweile so viele Leute erreiche, denen auch noch gefällt was ich hier fabriziere… Ich bin selbst überrascht, aber ich freue mich einfach, dass ich den Entschluss gefasst habe und habe es bisher keine Minute bereut :)

9. Deine Lieblingsfarbe?
Für mich gibt es nicht die EINE Lieblingsfarbe. Generell kommt es auf den Verwendungszweck an. Auf den Lippen trage ich am liebsten Rot, in meiner Kleidung mag ich es gerne Schwarz, bin aber auch Farbtupfern nicht abgeneigt. Ich mag braune Augen und ich mag silberne Autos. Am liebsten mag ich goldenen Christbaumschmuck und auch meine persönlichen Schmuckstücke sind meistens golden oder bronze. Wenn ich aber danach gehen müsste, in welcher Farbe ich Sachen in letzter Zeit am meisten eingekauft habe, egal ob Kleidung oder Kosmetik, dann ist es definitiv Koralle. Korallfarbener Nagellack, korallfarbener Bikini, korallfarbener Lippenstift, korallfarbene Kleider…

10. Schokolade oder Gummibärchen?
Keins von beiden. Am liebsten nasche ich Chips, denn ich mag es am liebsten herzhaft. Für Chips mache ich dann auch eine der leider viel zu häufigen Ausnahmen von meinem Clean-Eating-Konzept ;) Aber manchmal gelüstet es mich auch nach einem Stück Schokolade, da mag ich am liebsten Kinderschokolade und Ritter Sport Knusperkeks. Und ich mag super gerne Eis. Noch lieber als Schokolade sogar ;)

11. Hast du deinen Kuscheltieren Namen gegeben? Wie lautet der abgefahrenste?
Ich war nie so der Kuscheltier-Freak. Ich habe als kleines Mädchen aber eine Stoffschildkröte gehabt, die mein Papa mir bei einem Karnevalszug gefangen hat. Die Schildkröte habe ich tot geliebt und als ich sie einmal verloren hatte, war für mich wirklich Landunter und ich habe tagelang geheult. Schließlich haben meine Eltern alle Hebel in Bewegung gesetzt und alle Teilnehmer des Karnevalszugs damals abgeklappert um herauszufinden, wer damals diese Stoffschildkröten geworfen hatte. Nach 2 Tagen Recherche haben sie tatsächlich herausgefunden, dass ein örtlicher Bauunternehmer damals diese Stoffschildkröten auf dem Wagen hatte und irgendwo in den Tiefen des Kellers konnte die Sekretärin des Bauunternehmers tatsächlich noch 3 Stoffschildkröten finden, die sie meinen Eltern dann geschenkt hat. Leider hatten diese nicht dasselbe Farbmuster auf dem Panzer, so dass ich von den neuen Schildkröten wirklich nur mäßig beeindruckt war, aber immerhin habe ich wohl aufgehört zu heulen.

Jetzt bin ich zwar ganz schön abgeschweift, und muss euch nach dieser hübschen Anekdote leider gestehen: Die Schildkröte hatte keinen Namen ;)

Im Anschluss an das Beantworten der Fragen will ich euch dann noch eben meine 11 Fragen nennen.

1. Was ist dein allerliebstes Frühstück?
2. Hast du Haustiere, wenn ja welches?
3. Bist du jemand, der bei Werbung im TV umschaltet, oder siehst du dir Werbung an? Und welche ist dann deine liebste Werbung?
4. Wenn du dir ein Land aussuchen könntest in dem du den Rest deines Lebens verbringen könntest, welches wäre es?
5. Was ist dein allerliebstes Beauty-Produkt?
6. Hosen oder Röcke?
7. Was wolltest du werden als du klein warst? Und was machst du heute nun beruflich tatsächlich?
8. Was wäre für dich das perfekte erste Date?
9.Goldschmuck oder Silberschmuck?
10. Hast du eine Lieblingsmarke (egal ob Kosmetik, Lebensmittel, Kleidung, Autos, etc.)? Wenn ja, welche und warum?
11. Welche Sprachen sprichst du und welche würdest du gerne noch lernen?

Und nun kommen wir zum letzten Teil des Tags. Mit dem 11 Fragen Tag möchte ich im Speziellen taggen:

Paetzilore, Luchessa,  pinkpetzie, Nadjalike,  Giftmischerin, Bauchwechslerin, myimpressions4u, mellowlights, frauännibabs, Geträumte Heldin

Puh, und als wäre das nicht genug, zeige ich euch jetzt auch noch schnell mein Gewinnpaket ;)

IMG_1378

Julias Gewinnpaket ist wirklich prall gefüllt gewesen, und hat mir nach 2 Stunden auf Greta – Markt der schönen Dinge, auf dem Julia mir meinen Gewinn überreichte, fast den Arm abgerissen.

Enthalten war nämlich:

die komplette Nivea Volume Sensation Pflegeserie, die dubdub Weinschorle Rosé, ein Müsli-To-Go- Becher,  die Catrice Glamour Doll Mascara, der P2 Urban Clubvibes Bronzing Stick, der P2 Mood Balm, Evidence, ein Parfum von Yves Rocher, Dr. Oetker Früchte Fix mitsamt Rezeptbuch,eine weitere L’Oréal Ever Rich Shampoo Probe, “Die Gute Schokolade”, eine “Herzenswunsch”-Postkarte, die Software für Kodak Fotobücher, und zwei “Die Limo”-Sticker mit QR-Code. Ausserdem war noch ein 11€ Gutschein für den Tee-Shop 5 Cups and some Sugar enthalten, den ich bereits eingelöst habe. Ich erwarte mein Päckchen mit dem Tee “Eine dufte Gesellschaft” schon sehnsüchtigst und werde berichten!

Julia hat sich wirklich selbst übertroffen und ich freue mich wirklich über meinen Gewinn und noch mehr freue ich mich auf’s Testen ;) Für bereits gut befunden habe ich den Bronzing Stick und die Glamour Doll Mascara. Auf meiner Haut schimmert der Bronzing Stick wirklich hübsch golden und die Glamour Doll Mascara ist meine erste mit Gummibürstchen und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Leider hat die Schokolade mir den Transport im 50°C heißen Auto letzten Samstag etwas übel genommen und sie ist zu einem unförmigen Klumpen geschmolzen. Nachdem sie im Kühlschrank wieder fest werden durfte, sieht sie nun nicht mehr besonders appetitlich aus, da sich die Bestandteile ein wenig voneinander getrennt haben, dies tut dem Geschmack aber keinen Abbruch und während ich diesen ellenlangen Artikel schrieb, mampfte ich fröhlich meine ethisch-korrekte, wenn auch leicht aus der Form geratene Schokolade und befinde auch diese für gut :)

Das war’s dann für heute von mir (reicht ja auch langsam :D ) und ich wünsche euch noch einen wunderschönen und sonnigen Tag!



wallpaper-1019588
Nudelsalat mit Pesto Rosso
wallpaper-1019588
Review zu Koimonogatari, Band 01
wallpaper-1019588
God of War wird in ein Kinderbuch verwandelt
wallpaper-1019588
Trigger und CD Projekt Red arbeiten an „Cyberpunk: Edgerunners“