1000 Fragen an mich selbst

Ich weiß nicht, ob ihr das vielleicht schon mitbekommen habt. Die liebe Johanna (mit ihrem Blog Pinkepank) hat dieses Jahr eine Challenge ausgerufen, in der sie und alle die mitmachen wollen 1000 Fragen an sich selbst beantworten. Aufgeteilt in 20 Fragen jede Woche. Ihr geht es dabei um das Thema: „Wer bin ich eigentlich?", eine Frage gerade uns Mütter verstärkt beschäftigt. Ich nehm mich da nicht aus. Mutter zu werden hat doch viel mehr mit mir gemacht als ich mir manchmal bewusst bin. Insofern finde ich die Idee, regelmäßig Fragen zu sich selbst beantworten zu müssen, gar nicht so schlecht. Es veranlasst einen sich mit sich selbst auseinander zu setzten. Über Dinge nachzudenken, die vielleicht sonst gar nicht beachtet werden.
Deshalb folgen nun die ersten zwanzig Fragen (und jede Woche 20 weitere):

1000 Fragen an mich selbst
  1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan?
    Hmm, letzten Samstag habe ich zum ersten Mal so einen Gutschein als Geschenk in der Tankstelle gekauft.
  2. Mit wem verstehst du dich am besten?
    Mit meinem Mann.
  3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit?
    Eindeutig mit den Sozialen Medien.
  4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?
    Über die, die das Leben manchmal so macht.
  5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?
    Ja. Wahrscheinlich ist es anerzogen, aber ich möchte nicht, dass jeder weiß wie es gerade in mir drin aussieht. Trauer ist etwas sehr privates. Bei Freudentränen seh ich es nicht ganz so eng.
  6. Woraus besteht dein Frühstück?
    Fast täglich ist es ein Honigbrot und Schwarzer Tee.
  7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?
    Meinem Mann.
  8. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter?
    Gute Frage. In unserer Wertvorstellung würde ich sagen.
  9. Was machst du morgens als erstes?
    Aus dem Fenster sehen, um zu schauen ob die Sonne scheint oder Schnee liegt.
  10. Kannst du gut vorlesen?
    Ich glaube schon.
  11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?
    Das weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr.
  12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen?
    Da muss ich wirklich überlegen. Ich bin eigentlich wunschlos glücklich.
  13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?
    Selbstbewusstsein!
  14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?
    Ohje, ich liebe Rosamundepilcher.
  15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?
    Als Kind. Ich mag Vergnügungsparks nicht wirklich.
  16. Wie alt möchtest du gerne werden?
    Ich möchte definitiv über 100 Jahre alt werden.
  17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?
    An unseren Dänemark Urlaub nach unserer Hochzeit und unsere regelmäßigen München-Wochenenden.
  18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?
    Als würde ich zerspringen.
  19. Hättest du lieber einen anderen Namen?
    Als Kind wollte ich immer einen anderen Namen, den hat aber nun meine Tochter. Inzwischen ist mein Name eben mein Name.
  20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?
    Ich zweifle ständig an mir selbst. Es ist erst seit der Geburt meiner Tochter besser geworden, aber immer noch habe ich ständig Zweifel. Das letzte Mal gestern, als ich daran dachte, dass ich eigentlich unbedingt abnehmen möchte.
Veröffentlicht in Gedanken, Nicht nur für Mama(s)

wallpaper-1019588
"The Favourite - Intrigen und Irrsinn" / "The Favourite" [GB, IRL, USA 2018]
wallpaper-1019588
Hypothalamus aktivieren
wallpaper-1019588
Bundesländer können eigene Mietpreisbegrenzungen festlegen
wallpaper-1019588
LAG Berlin-Brandenburg: Arbeitnehmer verweigert Tätigkeit im Home-Office – Kündigung unwirksam.
wallpaper-1019588
Megalo Box: Neues Anime-Projekt angekündigt
wallpaper-1019588
NORMA - Excellent Buffet Scharfe Paprika Hirtenkäse-Aufstrich
wallpaper-1019588
Weihnachtsgeschenke selber machen: 10 DIY-Ideen für nachhaltiges Schenken
wallpaper-1019588
Daughters Of Reykjavik: Ihre Sache